08.12.2017BIG Blockchain Intelligence Group mit erfolgreichem Börsenstart

Ich heiße Sie herzlich Willkommen auf unserem Portal. Wenn Sie sich für spannende Chancen an der Börse interessieren, dann sind Sie hier richtig. Der Finanzinvestor liefert Ihnen kostenlos folgende Informationen:

  • Kurzfristige Trading-Chancen
  • Investment-Ideen mit nachhaltigem Potenzial
  • Hintergründe und Gerüchte sowie Neuigkeiten

Sie interessieren sich für die kostenlose Publikation?
Dann besuchen Sie schnell unsere Facebook-Seite und drücken ‚Gefällt mir‘.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Kommentare der Redaktion:

08.12.2017 10:03
BIG Blockchain Intelligence Group mit erfolgreichem Börsenstart

06.12.2017 09:48
BIG Blockchain Intelligence Group Inc. geht an die Börse

26.04.2017 09:07
Wie erfolgreich war die Lithium Bohrung von Far Resources?

Kanada im Sog des chinesischen Rohstoff-Hungers

24.07.2012 10:04

Die Chinesen schlagen wieder zu. So dürfte der ein oder andere Kanadier gestern gedacht haben, als die Übernahmeofferte von CNOOC für Nexen veröffentlicht wurde. Der Wert der Transaktion beträgt rund 12,25 Mrd. EUR. Am vergangenen Freitag ging der Titel zu einem Preis von 17,29 CAD aus dem Handel. Das Übernahmegebot von 27,50 CAD pro Aktie entspricht somit einem Aufschlag von fast 60%.

Sollte die Transaktion gelingen, dann wäre es die größte Übernahme eines chinesischen Unternehmens im Ausland. Der staatliche Ölkonzern CNOOC zählt in China neben Sinopec und Perochina zu den drei größten Energielieferanten. Durch den Nexen-Deal könnte CNOOC zukünftig im Kopf-an-Kopf-Rennen mit den beiden Konkurrenten Paroli bieten.

Aus chinesischer Sicht machen Übernahmen derzeit durchaus Sinn, erst recht in Kanada. Zum einen wird der Rohstoff-Hunger in Zukunft weiter zunehmen. So rechnet z.B. BP laut einer Studie mit einer Verdopplung des Energiekonsums bis zum Jahr 2030. Kanada bietet beispielsweise in der Provinz Saskatchewan Rohstoffgebiete, die noch nicht erschlossen sind, aber den gleichen Boden vorweisen, wie die Provinz Alberta. Das Western Canadian Sedimentary Basin liefert den Unternehmen, die in Alberta operieren, bereits seit Jahrzehnten eine Vielzahl von verschiedenen Rohstoffen. Seit dem politischen Wandel in Saskatchewan im Jahr 2008, von der Kornkammer Kanada‘s hin zu einem Industriestandort, findet ein Entwicklungsprozess in dieser Region statt.

Als zweiten Aspekt für Übernahmen im Ausland sprechen aus chinesischer Sicht die hohen Devisen-Reserven. Unbestritten ist, dass die heimische Industrie früher oder später die Rohstoffe aus dem Ausland beziehen muss, um dem wachsenden Hunger nach Lebensqualität der aufstrebende Bevölkerung gerecht zu werden. Durch den Erwerb von Rohstoffunternehmen im Ausland sichern sich die Käufer nicht nur das Know-how, sondern sie umgehen außerdem den zukünftigen Erwerb der Rohstoffe zu unvorhersehbaren Marktpreisen. Seit 2005 haben chinesische Unternehmen bereits Übernahmen im Gesamtwert von rund 18,65 Mrd. EUR abgeschlossen.

Wichtig bei Engagements in kanadische Rohstoff-Unternehmen ist das Verhältnis zu den Ureinwohnern in der Region, den sogenannten First Nations. Oftmals schließen die Unternehmen bilaterale Verträge mit den First Nations, die nicht selten zu Unstimmigkeiten führen, sobald Projekte eine kritische Dimension erreichen und sich die indigene Bevölkerung benachteiligt fühlt. Wer vor der Entscheidung steht, in eine Lösung gemeinsam mit First Nations oder in eine Struktur, die im Erfolgsfall mit einer Klage zu rechnen hat, der sollte vor dem Engagement sein Hausaufgaben machen. Auch bei den Chinesen steht die Zusammenarbeit mit First Nations immer häufiger als Kriterium auf der Checkliste für eine Zusammenarbeit, war aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren.

Nicht nur große Konzerne, sondern auch kleine und mittelgroße Unternehmen aus China geben sich derzeit bei gutpositionierten kanadischen Rohstoffunternehmen jeglicher Art die Klinke in der Hand. Zum einen haben zahlreiche Unternehmen dieser Branche in Kanada im Zuge der Finanzkrise ein Refinanzierungsproblem im Heimatmarkt und auf der anderen Seite sind die Börsenkurse von Rohstofffirmen derzeit im Vergleich zu den vergangenen Jahren oftmals am Boden. So wechselten auch die Anteile von Nexen im März 2011 noch bei über 27 CAD die Besitzer, also nahe der gestrigen Übernahmeofferte.

© Der Finanzinvestor - Autor: Mario Hose

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Die Betreiberin oder ihr verbundene Unternehmen und jeweilige Autor kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Bitte beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und Haftungsbeschränkungen.

Erhalten Sie zukünftig auch kostenlos unsere E-Mail-Publikation zu spannenden Unternehmensentwicklungen. Jetzt hier anmelden.

Weitere Kommentare

29.04.2016 14:37
Valeant als Wette auf Ackman und Papa

28.04.2016 09:50
wallstreet:online AG vor neuem Boom?

11.04.2016 09:18
Es ist etwas im Busch - Zeit für den BIG SHORT?

08.04.2016 10:45
Tesla - Technik- oder Auto-Story?

06.04.2016 13:10
DAX in Opferrolle

30.03.2016 09:28
Wirecard hebt die Prognosen für 2016

05.03.2016 14:02
Jahreswette gegen DAX liegt über 22% vorne

26.02.2016 14:26
Wie kauft man eigentlich am günstigsten Gold?

03.01.2016 12:35
Die Jahreswette 2016 - Mit 20 Titel gegen den DAX

08.12.2015 17:30
Rohstoffmarkt bietet fantastische Einstiegschancen