26.04.2017Wie erfolgreich war die Lithium Bohrung von Far Resources?

Ich heiße Sie herzlich Willkommen auf unserem Portal. Wenn Sie sich für spannende Chancen an der Börse interessieren, dann sind Sie hier richtig. Der Finanzinvestor liefert Ihnen kostenlos folgende Informationen:

  • Kurzfristige Trading-Chancen
  • Investment-Ideen mit nachhaltigem Potenzial
  • Hintergründe und Gerüchte sowie Neuigkeiten

Sie interessieren sich für die kostenlose Publikation?
Dann besuchen Sie schnell unsere Facebook-Seite und drücken ‚Gefällt mir‘.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Kommentare der Redaktion:

26.04.2017 09:07
Wie erfolgreich war die Lithium Bohrung von Far Resources?

30.03.2017 15:00
Gotham City versus Aurelius und Co

02.03.2017 09:17
GxP German Properties vor den Zahlen

Rollende Bomben durch Fracking

19.08.2013 09:23

Vor rund einem Monat explodierten in der kanadischen Stadt Lac Megantic Güterzüge und 47 Menschen kamen bei diesem Unglück ums Leben. Seit dem Ereignis laufen die Untersuchen der Ermittler auf Hochtouren.

Die Güterzüge waren mit Erdöl aus dem Bakken Gebiet in North Dakota beladen. In dieser Region des Williston Beckens gewinnen Unternehmen neben den konventionellen Methoden auch durch das sogenannte Fracking-Verfahren Erdöl aus tieferliegenden Schichten. Letzteres ist ein umstrittenes Verfahren, da viele Chemikalien zum Einsatz kommen und die langfristigen Schäden für Mensch und Natur sind noch nicht abschätzbar.

Das Erdöl auf dem Güterzug von Lac Megantic wurde laut eines Berichtes durch Fracking gewonnen. Die Zugabe von Chemikalien sorgte für die Explosivität des Rohöls, was üblicherweise nur brennbar ist. Experten in Nordamerika ist das Risiko seit langem bekannt. Bereits nach einem Zugunglück aus dem Jahr 2009 wurde eine Aufrüstung der 300.000 Güterzüge der sogenannten rollenden Pipeline diskutiert. Das US-Transportministerium und die Öl-Lobby entschieden sich jedoch gegen das Investitionsvolumen von schätzungsweise 1 Mrd. US-Dollar.

Für die Hinterbliebenen der 47 Opfer ist diese Erkenntnis sicherlich kein Trost. Betroffene erheben mittlerweile den Vorwurf der fahrlässigen Tötung. Schadensersatzklagen sind somit nur noch eine Frage der Zeit. Die Probleme des Fracking-Verfahrens dürften die Situation am Öl-Markt nicht besänftigen. Unternehmen mit Öl-Gebieten, die nach dem konventionellen Verfahren bearbeitet werden können, dürften in Zukunft in den Fokus der Investoren rücken. Erdöl ist ein wichtiger Rohstoff für das tägliche Leben, umso wichtiger ist eine sichere Beschaffungskette.

© Der Finanzinvestor - Autor: Mario Hose

Hinweis nach § 34 WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Die Betreiberin oder ihr verbundene Unternehmen und jeweilige Autor kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Bitte beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und Haftungsbeschränkungen.

Erhalten Sie zukünftig auch kostenlos unsere E-Mail-Publikation zu spannenden Unternehmensentwicklungen. Jetzt hier anmelden.

Weitere Kommentare

29.04.2016 14:37
Valeant als Wette auf Ackman und Papa

28.04.2016 09:50
wallstreet:online AG vor neuem Boom?

11.04.2016 09:18
Es ist etwas im Busch - Zeit für den BIG SHORT?

08.04.2016 10:45
Tesla - Technik- oder Auto-Story?

06.04.2016 13:10
DAX in Opferrolle

30.03.2016 09:28
Wirecard hebt die Prognosen für 2016

05.03.2016 14:02
Jahreswette gegen DAX liegt über 22% vorne

26.02.2016 14:26
Wie kauft man eigentlich am günstigsten Gold?

03.01.2016 12:35
Die Jahreswette 2016 - Mit 20 Titel gegen den DAX

08.12.2015 17:30
Rohstoffmarkt bietet fantastische Einstiegschancen