Menü

Die Publikation für professionelle Investoren

Aktuelle Kommentare

Tourismus auf Abwegen? - Deutsche Lufthansa, Norwegian Air Shuttle ASA, Pathfinder Ventures Aktie

Tourismus auf Abwegen? - Deutsche Lufthansa, Norwegian Air Shuttle ASA, Pathfinder Ventures Aktie

Kommentar vom 18.08.2022 | 05:45

Die Reisebranche fasst nach den politisch verordneten Lockdowns langsam wieder Füße und die Kennzahlen nach den Katastrophenjahren 2020 und 2021 erholen sich deutlich. Doch von Vorkrisenniveau kann nicht die Rede sein - aber der Trend ist zumindest wieder aufwärts gerichtet. Die meisten Aktien werden aber nach wie vor mit einem signifikanten Abschlag bewertet, als würden die alten Niveaus nicht mehr erreicht werden können. Ob das gerechtfertigt ist, muss sich noch zeigen - und das bietet wiederum Chancen für Aktienfinder.

Zum Kommentar

Mehr Substanz als Börsenpreis? – Alibaba Group, Edison Lithium, First Solar Aktie

Mehr Substanz als Börsenpreis? – Alibaba Group, Edison Lithium, First Solar Aktie

Kommentar vom 17.08.2022 | 05:45

Die Nachfrage der großen, westlich-orientierten Industrieländer nach Rohstoffen ist ungebrochen. Die Länder USA, Deutschland, Großbritannien, Südkorea und Japan sind dabei die Hauptabnehmer in dieser Kategorie. Doch auch die aufstrebenden Volkswirtschaften Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC) verbrauchen immer mehr Rohstoffe für Ihre Entwicklung und horten diese begehrten Minerale teilweise als Industriereserve auf großen Halden, wie das China zum Beispiel macht. Doch die Nachfrage ist nicht beliebig durch das jährlich geförderte Angebot zu befriedigen - und das lässt die Preise seit Jahren steigen. Selbst Investitionsausgaben von Milliarden von USD in den Ausbau von neuen Minen reicht nicht aus, um mit dem weltweiten Wachstum mitzuhalten. Welche Rohstoffe und Unternehmen könnten daher interessant sein?

Zum Kommentar

Stimmungswechsel beachten – Almonty Industries, Plug Power, TUI

Stimmungswechsel beachten – Almonty Industries, Plug Power, TUI

Kommentar vom 16.08.2022 | 05:45

Immobilieneigentümern brachten die letzten 17 Jahre der Niedrigzinsphase hohe Buchgewinne ihrer vermieteten und selbstgenutzten Wohnobjekte. Doch mit dem Tiefpunkt der Zinsen im März 2020 und dem Anstieg der Refinanzierungssätze in den letzten zwei Jahren wurde der 40 Jahre andauernde Zinsverfall abgeschlossen und eine Trendwende eingeleitet. An überhitzten Standorten fallen bereits die Immobilienpreise und wer jetzt nicht zeitnah seine Vermögen umschichtet, wird die Buchgewinne seiner Immobilien dahinschmelzen sehen. Eine Investition in Aktien könnte daher sinnvoll sein, zumindest wenn auch hier ein genauso langfristiger Horizont mitgebracht wird, wie im Immobiliensektor.

Zum Kommentar