Menü

Die Publikation für professionelle Investoren

Aktuelle Kommentare

Ausbruch erfolgt – dynaCERT, Healwell AI, SFC Energy Aktie

Ausbruch erfolgt – dynaCERT, Healwell AI, SFC Energy Aktie

Kommentar vom 12.06.2024 | 05:45

Der deutsche Leitindex DAX konnte von der Zinssenkung der EZB in der vergangenen Woche nicht profitieren und fällt weiter. Im Gegenteil, er nähert sich immer schneller wieder der 18.000 Punkte Marke an. Deutlich freundlicher dagegen sieht es nach wie vor im S&P 500 und an der Nasdaq aus. Beide notieren am Allzeithoch und erfreuen sich weiterer Mittelzuflüsse. Allein der Anlegerliebling Nvidia ist nach dem Aktiensplitt weiter beliebt und nimmt im S&P 500 mit 6,6 % Gewichtung nach Microsoft mit 7,0 % und vor Apple mit 6,4 % eine immer dominantere Rolle ein. Welche Aktien noch interessant sind:

Zum Kommentar

Wie gehts weiter? Nikola, Porsche AG, Royal Helium Aktie

Wie gehts weiter? Nikola, Porsche AG, Royal Helium Aktie

Kommentar vom 11.06.2024 | 05:40

Obwohl die Leitindizes über Monate von Allzeithoch zu Allzeithoch gestiegen sind, mehrt sich nun der Pessimismus vor der Sitzung der FED am morgigen Mittwochabend. Wird sie wie die EZB die Zinsen senken oder zumindest ein Indiz liefern, dass eine Zinssenkung in diesem Jahr noch möglich ist? Nachdem in der letzten Woche die Arbeitsmarktdaten für Mai deutlich besser ausgefallen sind als gedacht, mehren sich die Zweifel, ob überhaupt noch Zinssenkungen in den USA stattfinden. Diese erwarten aber die meisten Markteilnehmer und daher ist dieser Optimismus entsprechend in den meisten Aktienkursen eingepreist. Aufgrund dessen ist mit erhöhter Volatilität an den Märkten zu rechnen.

Zum Kommentar

Deutliches Wachstum und hohe Dividenden - Almonty Industries, DWS Group, Eli Lilly Aktie

Deutliches Wachstum und hohe Dividenden - Almonty Industries, DWS Group, Eli Lilly Aktie

Kommentar vom 10.06.2024 | 05:45

Die EZB hat trotz steigender Inflationskennzahlen und Erhöhung der zukünftigen Teuerung für die Allgemeinheit die Zentralbankzinsen gesenkt. Auch wenn viele Marktteilnehmer eine Zinssenkung um 0,25 Basispunkte erwartet haben, macht die gleichzeitige Anhebung der Inflationserwartung aus ökonomischer Sicht wenig Sinn. Es widerspricht eher dem Sachverstand und vor allem dem geldpolitischen Ziel die Teuerung "unter, aber nahe 2 %" halten zu wollen. So untergräbt die EZB ihre Kompetenz weiter und sorgt für weiteren Vertrauensverlust bei den internationalen Vermögensverwaltern. Die kommenden Wochen werden daher spannend, wie Anleger und Investoren nun darauf eingehen. Wie wird zudem die FED im Laufe der Woche reagieren und wird diese ggf. sogar Zinserhöhungen wegen zuletzt guter Konjunkturdaten in der nächsten Sitzung in Aussicht stellen?

Zum Kommentar