Menü

29.07.2020 | 06:40

Allzeithoch im Gold in fast allen Währungen! – Neue Ära beginnt – Barrick Gold, Newmont Goldcorp, Desert Gold Ventures, Chesser Resources

  • gold
  • xauusd
Bildquelle: pixabay.com

Der Goldpreis hat mit 1.981,20 USD je Unze am gestrigen Dienstag, den 28.Juli 2020, ein neues Allzeithoch ausgebildet. Damit wurde nicht nur aus charttechnischer Sicht das Hoch vom 05. Sept. 2011 aus dem Markt genommen, sondern auch im wichtigsten Währungsraum der Welt ein neues Allzeithoch ausgebildet. Damit beginnt für Gold nun eine neue Ära und höchstens die psychologische 2.000 USD Marke könnte kurzfristig eine Hürde darstellen. Mit Aktien von Rohstoffunternehmen kann sich an der Wertschöpfungskette beteiligt und Vermögen gegen eine schleichende Entwertung geschützt werden.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: CA0679011084 , CA25039N4084 , US6516391066 , AU000000CHZ1


 

Die Angst der Investoren nimmt weltweit zu

Alle großen Notenbanken rund um den Globus greifen seit Jahren massiv in die Anleihen und Aktienmärkte ein. Einen freien Markt gibt es seit der Niedrigzinspolitik nicht mehr und längst ist die Billionengrenze bei den Interventionen jeder einzelnen Notenbank überschritten. Der Edelmetallmarkt funktioniert als Frühwarnsystem und jeder Investor sollte diese Vorbeben wahr- und ernst nehmen.

Gefragte Produzenten – Verdopplung bei Barrick Gold?

Mit dem Anstieg des Goldpreises auf das Allzeithoch profitieren natürlich die Goldproduzenten über steigende Gewinnmargen-sogar überproportional. Allein bei Barrick Gold beträgt der Faktor zum Goldpreis ungefähr 3 zu 1. Das heißt, steigt der Goldpreis um 1%, steigt Barrick Gold um den Faktor 3, also um ca. 3% an. Nicht sofort, aber zeitversetzt. Um den jetzigen Anstieg des Goldpreises nachzuholen und auf ein Allzeithoch zu steigen, müsste Barrick Gold sich nahezu verdoppeln. Von aktuell (29. Juli 2020) 29,50 USD wäre ein Anstieg auf mindestens 56 USD nötig, um ein neues Allzeithoch zu etablieren.

Übernahmen zur Ressourcenerweiterung

Die institutionellen Investoren richten ihr Augenmerk auf die etablierten und Milliardenschweren Edelmetallproduzenten und damit vorwiegend auf die Top 10.
Dabei müssen gerade die großen Produzenten immer darauf achten, ihre Minenlaufzeit zu verlängern und damit die Gewinne von Morgen zu sichern. In den letzten Jahren schnitt Barrick Gold dabei am schlechtesten ab, denn die Minenlaufzeiten haben sich teilweise deutlich reduziert. Das setzt das Management zukünftig unter Zugzwang, will es den Platz 2 der Goldproduzenten nachhaltig verteidigen oder sich wieder auf den Platz 1 vorschieben. Um ausgebeutete Minen zu ersetzen und neues Potential entfalten zu können, schauen sich die großen der Branche gerne Unternehmen der zweiten und dritten Reihe an oder kaufen Wettbewerber einfach auf. Die letzte „Elefantenhochzeit“ war zuletzt 2019 mit Newmont Mining (WKN 853823 / NYSE NEM), welche die kleinere Goldcorp (WKN 890493 / TSX G) für 10 Mrd. USD an Aktien übernommen hat. Kein schlechter Deal für alle Beteiligten, legte die Aktie von Newmont Mining (WKN 853823 / Ticker NMM) seit der Übernahme bereits um 100% zu.

Exploration ist der nachhaltige Werttreiber

Das größte Wachstumspotential im Goldmarkt liefern aber die Explorer, die durch gezielte Bohrungen einen großen zusammenhängenden Bestand an nachgewiesenen Goldressourcen gefunden haben. Hat ein solches Unternehmen die magische Schallgrenze von einer Millionen Unzen im Boden nachgewiesen, werden die Großen der Branche hellhörig und strecken sukzessive die Fühler aus. Anfänglich über Beteiligungen, um sich Informationen und Zugriffsoptionen zu sichern. Später erfolgt oft die komplette Übernahme des Unternehmens, sei es über Abfindungen oder Aktientausch. Ein solcher Kandidat ist Desert Gold Ventures (WKN: A14X09 Ticker: DAU). Dieser Explorer ist zwischen den Minen von AngloGold Ashanti und Barrick Gold in der Senegal Mali ScherungsZone (SMSZ) aktiv. Ziel des Unternehmens sind 5 Millionen Unzen Gold in den nächsten Jahren nachzuweisen. Dabei läuft derzeit ein 10.000 Meter Bohrprogramm und die Ergebnisse aus den ersten durchgeführten Bohrungen werden bereits Mitte August 2020 erwartet.
Wie schnell die Kurse von Explorern reagieren und explodieren, zeigt sich am Fund eines Nachbarexplorers von Desert Gold Ventures. Es handelt sich hierbei um Chesser Resources (WKN: A0MQH1 Ticker: OZM), dessen Aktienkurs nach Veröffentlichung eines Bohrergebnisses am gestrigen Dienstag (28.Juli 2020) um 150% in die Höhe schoss.
Da bei Desert Gold Ventures bis zum Oktober 2020 hinein die Ergebnisse aus den verschiedensten Bohrlöchern eintreffen werden, ist der Newsflow gesichert.

Dieses Angebot schon umgesetzt? Bei Smartbroker sind Aktien ab 0,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.

Dieses Angebot schon umgesetzt? Bei Smartbroker sind Aktien ab 0,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Gold ist eine Währung! – Triumph Gold, First Majestic Silver, Yamana Gold

Gold ist eine Währung! – Triumph Gold, First Majestic Silver, Yamana Gold

Kommentar vom 21.05.2021 | 05:21

„Gold ist eine Währung. Keine Fiat-Währung, inklusive des Dollars, kommt ihm gleich!“, Wer in die Bilanzen der Notenbanken schaut oder sich die immer höheren Rettungspakete der verschiedensten Staaten der Welt anschaut, wird erkennen, dass der monetäre Kaufkraftverlust nur mit produktivem Sachkapital via Aktien mittel- und langfristig überwunden werden kann.
Allein im April 2021 stieg die Teuerungsrate in Deutschland laut des Statistischen Bundesamts um 2,0 Prozent. Die Großhandelspreise stiegen um 7,2 Prozent und Mineralölerzeugnisse kletterten um 34,1 Prozent. Diese Anstiege werden sich sukzessive durch die Wirtschaftszweige bis zum Endverbraucher „durchfressen“. Mit diesen drei Alternativen können sie ihr Geld jedoch schützen.

Zum Kommentar


Die Goldmarkt-Rally - Newmont, Barrick Gold, Osino Resources, Fresnillo, XAUUSD, Goldpreis, Goldaktien

Die Goldmarkt-Rally - Newmont, Barrick Gold, Osino Resources, Fresnillo, XAUUSD, Goldpreis, Goldaktien

Kommentar vom 20.05.2021 | 05:20

Gold hat wie vor 1 1/2 Wochen noch vermutet den Ausbruch bestätigt und sollte nun Kurs auf neue Allzeithochs nehmen. Was ein Goldpreisanstieg für die Margen der Goldaktien bedeutet kann sich jeder an seinen eigenen Investmentfingern abzählen. Die Sektorrotation nimmt dabei Fahrt auf und zieht das Geld aus dem Wasserstoffsektor und dem Anleihensektor ab und führt zu deutlichen Zuflüssen in den Rohstoffsektor und hier allen voran in den Goldmarkt und dessen Marktteilnehmern. Ein neues Allzeithoch beim Goldpreis noch in diesem Jahr ist daher nicht ausgeschlossen. Das heißt aber auch, dass dann niemand mehr anonym eine Unze Gold kaufen kann, weil diese über 2.000 Euro je Unze notieren wird!

Zum Kommentar


Gold - Ist der Rallye-Startschuss gefallen? XAUUSD, Goldpreis

Gold - Ist der Rallye-Startschuss gefallen? XAUUSD, Goldpreis

Kommentar vom 10.05.2021 | 04:55

Am Freitag, den 07. Mai. 2021 zur Mittagszeit stellte sich die Frage, ob der Goldpreis nun endlich das Preisband zwischen 1.810 bis 1.820 USD reißen und zudem auch darüber schließen kann. Wenig später durchbrach das Edelmetall diese Preisspanne und schloss sogar darüber den Tag und die Woche ab.
Mit der Wochenschlusskerze oberhalb der genannten Zone, wurden charttechnisch neue Kursziele auf der Bullenseite freigeschaltet.

Zum Kommentar