Menü

28.08.2019 | 15:35

Bitcoin - Richtungsentscheidung steht an!

  • bitcoin
  • blockchain
  • btcusd
Bildquelle: pixabay.com

Der Bitcoin hat sich recht stark eingeengt und das kann man, (einige halten das vielleicht für verrückt) bei einer Handelsspanne von ca. 1.000 USD in den letzten Tagen ruhig sagen. Das bedeutet aber auch das ein Ausbruch von Bitcoin in Kürze bevorsteht.
Ich nenne daher heute die wichtigsten Marken, meinen Hauptfahrplan und natürlich die Alternative, wenn eine bestimmte Kursmarke unterschritten werden sollte. Los gehts:

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: DE000A1TNV91


 

Nach einer gefühlten Ewigkeit (14 Tage)

könnte der Bitcoin mal wieder was vernüftiges liefern, oder?
Ich weiß, viele von euch sind gerne im Kryptobereich unterwegs aber es gab aus meiner Sicht einfach nichts brauchbares bei BTC zu handeln in den letzten Wochen, zumindest mit vernünftigen CRV der auch neben der Zeit auch die Spesen deckt.
Hin und Her macht Tasche leer, es sei denn man ist als erfahrener Scalper und Daytrader unterwegs aber da kann der Trade schon vorbei sein, bevor man es überhaupt schafft eine Marktansicht runter zu schreiben oder aufzunehmen und zu veröffentlichen.

Dann doch lieber so lange auf anderen Märkten nachschauen, wo das Bild klarer ist und gerade die "LieblingsMusik" gespielt wird!

Hat sich ja bisher gut gelohnt bei WTI Öl und Silber und hab euch entsprechend teilhaben lassen. 10% Depotzuwachs + X waren möglich und sorgen für Puffer bei später schiefgehenden Trades 😉
Dafür gerne mehr Daumen hoch auch bei den vergangenen Analysen!

Aber nun zum Bitcoin (BTCUSD)

So eine Bewegung wie im Chart (Video) gezeigt will ich so langsam sehen. Entweder Hoch oder Runter aber nicht dieses konsolidierende "Seitwärts-Gezappel".
Ist zwar noch zu früh aber ein erster Startschuß könnte die i geliefert haben und aktuell sollte die ii laufen bzw. schon fertig sein.
Hält die blaue Unterstützungslinie, dann könnte eine iii starten und muß die roter Widerstandslinie bei ca. $10.200 erobern und höhere Hochs ausbilden.
Bricht BTCUSD unter die dicke rote Linie, dann sollte die Shortseite entsprechende abgedeckt werden.

Also gebt Obacht, beachtet das CRV und das Risiko-Management, denn wer in Schieflage gerät, macht in Folge gern noch "dümmere" Fehler.

Gruß aus Hannover

Stefan Bode


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Bitcoin - Vor dem Ausbruch - BTCUSD

Bitcoin - Vor dem Ausbruch - BTCUSD

Kommentar vom 08.06.2021 | 06:00

Der Bitcoin hat sich auf kurzer Zeitebene verkeilt und hier wird der Bitcoin nun in den nächsten 24 Stunden ausbrechen.
Die Frage ist nur in welche Richtung?
Zwei Alternativen werden vorgestellt. Ändert sich nun auch der übergeordnete Trend?

Zum Kommentar


Gemetzel an den Kryptomärkten - Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, BTCUSD, ETHUSD, LTCUSD, XRPUSD

Gemetzel an den Kryptomärkten - Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, BTCUSD, ETHUSD, LTCUSD, XRPUSD

Kommentar vom 20.05.2021 | 05:20

Am gestrigen Mittwoch, den 19.Mai 2021, fand mal wieder ein Gemetzel an den Kryptomärkten statt. Ist das jetzt was ganz Neues? Für die neuen Kryptomarktteilnehmer sicherlich, für alle die schon seit 4 Jahren und länger aktiv bei Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple & Co. sind, kommt diese Bewegung schon bekannt vor. Nur die Heftigkeit und Schnelligkeit wie die Bewegungen an den Kryptomärkten stattfinden, daran will sich wahrscheinlich eigentlich niemand gewöhnten. Doch auch der Ausverkauf vom 13. März 2020, was den Bitcoin letztmalig unter 4.000 USD drückte, markierte den Beginn einer fulminanten Rallye bis auf 60.000 USD. Kann das wiederholt werden?

Zum Kommentar


Schubrakete? Bitcoin 80.000 USD, Ethereum  3.000 USD,  BIGG Digital Assets 4,43 CAD? BTCUSD, ETHUSD

Schubrakete? Bitcoin 80.000 USD, Ethereum 3.000 USD, BIGG Digital Assets 4,43 CAD? BTCUSD, ETHUSD

Kommentar vom 12.04.2021 | 05:30

Heute ist auf Grund der Allzeithochs bei Ethereum (ETHUSD), dem Bitcoin (BTCUSD) und der wahnsinnigen Entwicklung der Bigg Digital Assets Aktie wieder eine Aktualisierung fällig. Bitcoin muss auf die 80.000 USD, Ethereum auf 3.000 USD und Bigg Digital Assets hat ebenfalls nach der ver-30-fachung noch etwas Potential.
Ob der Pi-Zkylus (Pi-Cycle) funktioniert beim Bitcoin, dürfte sich dann in den nächsten Tagen zeigen. Sollte ein starker Abverkauf beim Bitcoin starten, dann hätte er sein Warnfunktion erfüllt und sollte zukünftig mehr Beachtung finden.

Zum Kommentar