Menü

03.02.2020 | 06:40

Deutsche Bank - Billionen Umbau zeigt Wirkung - Fahrplan funktioniert seit 1 1/2 Jahren

  • Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist seit Jahren ein Garant für Negativschlagzeilen und kein Skandal im Finanzbereich findet/fand ohne die Deutsche Bank statt. Umso erstaunlicher ist die scheinbare Reduktion des Derivatebestandes, denn zum 31.12.2018 betrug das Derivatevolumen noch ca. 43,459 Billionen Euro zzgl. 21,6 Billionen Euro die Sie als Zentrale Abrechnungsstelle für andere Finanzmarktteilnehmer zu verantworten haben. Sewing hat die Risiken zumindest Objektiv zurückgefahren und der Kapitalmarkt schöpft wieder Hoffnung, denn nach 5,7 Milliarden Euro Verlust in 2019 soll 2020 eine schwarte Null erzielt werden. 2022 sollen dann sogar wieder 8 Prozent Rendite auf das Eigenkapital erzielt werden.

Lesezeit: ca. 0 Minuten. Autor: Stefan Bode


 

Hier findest du die Zusammenfassung der letzten 1 1/2 mit Bodenbildung, Rallyansage und Ausblick für die kommenden Wochen.

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von der Deutschen Bank für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Deutsche Bank - Nächstes Kursziel 8,50 Euro bzw. 24 Prozent

Deutsche Bank - Nächstes Kursziel 8,50 Euro bzw. 24 Prozent

Kommentar vom 04.11.2019 | 14:55

Nur der Chart zählt und ganz ohne der folgenden fundamentalen Dinge im Hinterkopf: Gefühle, Finanzkrise 2.0, Null-bzw. Negativzinsen, Margenerosion, Dr . Markus Krall, Zombibanken, personelle Überkapazitäten, Overbanking - zu viele Filialen, Target-2-Salden, Google Pay, Paypal, Alipay, Payoneer, Skrill, WePay, Wirecard, Adyen, FinTecs, IoT, Blockchain, RTP, BS PayOne, .....

Zum Kommentar


Deutsche Bank - Startschuss der Bankenrally?

Deutsche Bank - Startschuss der Bankenrally?

Kommentar vom 11.10.2019 | 12:45

Die Deutsche Bank Aktie bildet am 15. August 2019 mit 5,77 Euro ihr vorläufiges AZT All-Zeit-Tief aus. Mit dem höheren Hoch am 12. September 2019 bei 7,74 Euro konnte erstmalig ein höheres Hoch ausgebildet werden. Der anschließende Rücklauf bis Dienstag, den 08.10.2019 um 13 Uhr, fand bei 6,20 Euro ein jähes Ende und eine Trendumkehr setze ein. Aus fundamentaler Sicht dürfte sich an der schlechten Lage der Finanzindustrie nichts geändert haben, aber ist die Aktie unter charttechnischen Gesichtspunkten ein Kauf wert? Mehr dazu hier:

Zum Kommentar


Deutsche Bank - Katastrophe oder Neuanfang?

Deutsche Bank - Katastrophe oder Neuanfang?

Kommentar vom 19.08.2019 | 10:02

Die Deutsche Bank, einst Sinnbild der Deutschen Wirtschaft und der Deutschland AG, Symbol für den wirtschaftlichen Wiederaufstieg von Westdeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg, kommt seit Jahren nicht mehr in ruhiges Fahrwasser.
Im Gegenteil, ein Skandal jagd den nächsten und immer wieder tauchen neue Brandherde auf, in denen die "Deutsche" verwickelt gewesen sein soll.
Dazu kommen die Unklarheiten, wie in Zeiten immer tiefer fallenden Zinsen, überhaupt noch Geld verdient werden kann. Genau diese Frage scheinen sich seit über 12 Jahren der Kapitalmarkt auch zu stellen.

Zum Kommentar