Menü

22.05.2024 | 05:45

Gefragte Edelmetalle & Aktien – Pan American Silver, Power Nickel, First Majestic Silver Aktie

  • Pan American Silver
  • First Majestic
  • Power Nickel
Bildquelle: pixabay.com

Die guten Vorgaben aus den USA und Asien wirkten sich auch auf den Deutschen Aktienindex weiterhin positiv aus. Trotz anstehender US-Konjunkturdaten sowie der Veröffentlichung des Protokolls der letzten US-Notenbanksitzung steigen die Indizes weiter. Zudem ziehen auch der Gold- und Silberpreis weiter an. Während der XAUUSD mit 2.450 USD je Unze neue Allzeithochs erreichte, stieg Silber mit 32,52 USD je Unze immerhin auf ein neues 11 Jahreshoch. Das befeuert zunehmend auch die entsprechenden Rohstoffaktien und besonders die folgenden konnten zuletzt davon überproportional profitieren.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: CA32076V1031 , CA6979001089 , CA7393011092


 

Power Nickel – Kurs explodiert

Als eines der bedeutendsten Industriemetalle nach Kupfer wird Nickel hauptsächlich mit knapp 60 % des Industrieverbrauches für Edelstahl verwendet. Seit Februar 2024 steigt die Notierung des Nickel-Futures wieder an und so konnte in den letzten drei Monaten ein Preisanstieg von deutlichen 37 % beobachtet werden. Das hat selbstverständlich Auswirkungen auf die Produzenten und Explorationsunternehmen von Nickel.

Von dieser Entwicklung profitiert daher auch das kanadische Explorationsunternehmen Power Nickel (WKN: A3CUEW | ISIN: CA7393011092 | Ticker-Symbol: IVV). Auf seinem sogenannten NISK-Projekt befindet sich ein hochgradiges Nickel-Kupfer-PGE-Vorkommen. Diese Erzkonzentration konnte das Unternehmen in den vergangenen Monaten durch Bohrprogramme signifikant erweitern und ist ebenfalls auf dem Unterabschnitt im Bohrgebiet „Wild Cat“ wieder fündig geworden. Die Mächtigkeit der gefundenen Erzkörper wächst somit immer weiter und wirkt sich auf eine noch kommende neue Mineralressourcenschätzung (MRE) positiv aus.

Zuletzt konnte das Unternehmen in Bohrloch PN-24-055 aus dem diesjährigen Bohrprogramm den nächsten Paukenschlag verkünden. Auf einer Länge von 15,4 m konnten 0,44g/t Gold; 22,04 g/t Silber; 5,06 % Kupfer; 13,12 g/t Paladium und 3,35 g/t Platin aufgespürt werden. Damit ist nach den Bohrlöchern 044, 047, 048, 051 und 053 bereits das nächste Bohrloch ein sehr guter Treffer. Die Börse feiert jedenfalls den Erfolg des Bohrprogramms und die Aktie zog in den letzten beiden Monaten um unglaublich 265 % an und notiert bei 0,46 EUR. Um aber die Hochs aus Januar 2017 wieder zu erreichen, müsste die Aktie noch mal um mehr als 400 % zulegen.

First Majestic – Profiteur der Silberrally

Das erste Quartal 2024 beim kanadischen Silber- und Goldunternehmen First Majestic Silver (WKN: A0LHKJ | ISIN: CA32076V1031 | Ticker-Symbol: FMV) war mehr als durchwachsen und unterm Strich musste ein Verlust von 13,6 Mio. CAD ausgewiesen werden. Dennoch profitiert das Unternehme von der anziehenden Nachfrage nach den Edelmetallen Gold und Silber, so dass der Kurs der Aktie in den letzten drei Monaten um ca. 90 % auf 10,76 CAD (7,22 EUR) ansteigen konnte. Doch im Vergleich zum Vorjahresquartal gab es nennenswerte Veränderungen.

Es wurden mit 588.651 t Erzmaterial ca. 257.000 t (30 %) weniger verarbeitet als noch im ersten Quartal 2023. Entsprechend ging auch die Silberproduktion um 23 % und die Goldproduktion um 41 % deutlich zurück. Hintergrund für den deutlichen Rückgang war die Schließung der Jerritt Canyon Mine in Nevada im März 2023. Mit dem Anstieg des Gold- und Silberpreises in den letzten 14 Monaten überlegt aber First Majestic Silver die Produktion der damals noch unprofitablen Mine im Laufe des Jahres wieder hochzufahren. In den vergangenen Monaten konnte das Unternehmen die dortigen Goldressourcen schon um 360.000 Unzen Gold erweitern und auch die zukünftigen Abbaupläne optimieren.

Pan American Silver mit Dividende

Vom zunehmenden Momentum des Silbermarktes profitiert auch die Pan American Silver Aktie (WKN: 876617 | ISIN: CA6979001089 | Ticker-Symbol: PA2). So konnte die Aktie seit Februar 2024 um ca. 85 % ansteigen und zudem seine Quartalsergebnisse verbessern. Der Umsatz vom ersten Quartal 2023 zum ersten Quartal 2024 kletterte von 390 Mio. CAD auf 601 Mio. CAD. Aber durch Sonderabschreibungen entstand auch hier ein Verlust von 30,8 Mio. CAD wie bei First Majestic. Doch mit der Sonderabschreibung auf die La Arena Gold Mine wurde erst Anfang Mai eine Lösung gefunden.

Da die Mine nur noch eine kurze Restlaufzeit auswies und die zugehörige Liegenschaft La Arena II erst noch entwickelt werden müsste, wurde sie kurzerhand an Zijin Mining für 245 Mio. USD Cash, 50 Mio. USD Sonderzahlung bei Produktionsaufnahmen von La Arena II sowie eine Net Smelter Return (NSR) von 1,5 % auf alle zukünftig gegossenen Metallbarren verkauft. Durch die Veräußerung wird Pan American Silver im zweiten Quartal 2024 einen Sondererlös verbuchen können. Die Nettoverschuldung dürfte damit auf ca. 116 Mio. USD gesunken sein und die Bilanz weiter gestärkt werden. Im Quartal werden zudem 0,10 USD Dividende ausgeschüttet, was einer Dividendenrendite von ca. 1,8 % p.a. entspricht

Youtube

Fazit

Die vorgestellten Rohstoffaktien bieten einen interessanten Mix an verschiedenen Rohstoffen wie Gold, Silber, Kupfer, Nickel, Zink, aber auch der Platin-Gruppen Metallen. Jeder der für Rohstoffwerte weiter optimistisch gestimmt ist, sollte daher einen tieferen Blick auf die Aktien von Power Nickel, First Majestic und Pan American Silver werfen.



Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

Die Tailerstone Limited ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Tailerstone Limited für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Tailerstone Limited bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf derfinanzinvestor.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Tailerstone Limited und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Tailerstone Limited und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Weitere Kommentare zum Thema:


Pan American Silver Chartanalyse 2024

Pan American Silver Chartanalyse 2024

Kommentar vom 24.07.2024 | 08:35

In diesem Kommentar tauchen wir in die langfristige Chartanalyse von Pan American Silver für das Jahr 2024 fortfolgende ein und decken sein explosives Wachstumspotenzial auf. Wir analysieren den Pan American Silver Chart und enthüllen wichtige Erkenntnisse und Trends, die die Aktie bei kommenden Rücksetzern zu einer lukrativen Anlagemöglichkeit machen könnte. Wenn Sie sich für Silberaktien interessieren und mehr über #PAAS und den Silbermarkt erfahren wollen, ist dieses Video ein Muss!

Zum Kommentar


Aufatmen an der Börse - Desert Gold Ventures, Pan American Silver, Rio Tinto Aktie

Aufatmen an der Börse - Desert Gold Ventures, Pan American Silver, Rio Tinto Aktie

Kommentar vom 24.07.2024 | 06:00

Nach dem Rückzug von Joe Biden aus dem Wahlkampf für eine zweite Amtszeit als US-Präsident, hofft nun seine Stellvertreterin auf eine Nominierung beim Parteitag im August. Doch ihre Unbeliebtheit bei den Wählern steht der von Joe Biden in nichts nach. Für die Börsen war der Rücktritt von Joe Biden – nach dem Abverkauf der vergangenen Woche - erst einmal ein positives Signal. Die Aktienmärkte atmeten auf und starteten positiv in die neue Handelswoche. Welche Aktien nun interessant sind:

Zum Kommentar


Nach dem Short Squeeze – Nordex, Power Nickel, SMA Solar Technology Aktie

Nach dem Short Squeeze – Nordex, Power Nickel, SMA Solar Technology Aktie

Kommentar vom 20.06.2024 | 05:45

„From Zero to Hero“ in weniger als 10 Jahren, das sind die Träume eines jeden Anlegers an der Börse. Wer im Juni 2014 für 0,46 USD-Aktien von Nvidia gekauft hat, der konnte mit diesem Investment bis zum gestrigen Allzeithoch von 136,33 USD eine schier unglaubliche Rendite von über 29.500 % erzielen. Mit einer Investition von ca. 7.400 USD und dem Kauf von 16.075 Aktien wäre der Traum vom Millionär mit Nvidia Aktien möglich gewesen. Nachdem das Unternehmen erst kürzlich an Apple als zweitwertvollstes Unternehmen der Welt vorbeigezogen ist, konnte mit dem gestrigen Tag auch Microsoft überholt und der Titel des wertvollsten Unternehmens übernommen werden. Doch was in den letzten beiden Jahren so exponentiell gestiegen ist, da ist meist eine signifikante Korrektur nicht mehr weit entfernt. Anleger sollten daher nun vorsichtiger werden, denn die Luft wird dünner. Welche Aktien nun interessant sind:

Zum Kommentar