Menü

30.09.2019 | 10:40

Gold - Geht bald wieder die Luzie ab?

  • gold
  • xauusd
  • edelmetall
  • edelblech

Die übergeordnete wie auch die untergeordnete Bewegung des Goldkurses ist Teil der heutigen Betrachtung. Der Goldpreis dürfte auch in den kommenden Tagen noch weiter korrigieren ehe der nächste Schub mit ca. $300 aufwärtsgerichtet sein sollte. Welche Zielmarken angesteuert werden sollten, finden Sie hier:

Lesezeit: ca. 0 Minuten. Autor: Stefan Bode


 

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Skandal um Goldfälschung - Größter Goldbetrug aller Zeiten? 83 Tonnen gefälschte Goldbarren? Wirecard ist überall. #Gold #XAUSD #KingoldJewelry #PICC

Skandal um Goldfälschung - Größter Goldbetrug aller Zeiten? 83 Tonnen gefälschte Goldbarren? Wirecard ist überall. #Gold #XAUSD #KingoldJewelry #PICC

Kommentar vom 01.07.2020 | 14:50

Das es des öfteren schon Berichte über gefälschte Goldbarren mit Wolfram- oder Kupferkern gegeben hat, ist nichts Neues im Edelmetallgeschäft, aber die zu Tage getretenen Betrugsvorwürfe in China, schlagen noch im Sommer 2020 eine weiteres Kapitel im Buch der gezielten Täuschung und Manipulation auf. Die "Wirecards" der Welt gibt es überall und in jedem Sektor.

Zum Kommentar


Goldpreisprognose-Software, Dividendenanhebung und Explorer – World Gold Council, Newmont Goldcorp. & Triumph Gold

Goldpreisprognose-Software, Dividendenanhebung und Explorer – World Gold Council, Newmont Goldcorp. & Triumph Gold

Kommentar vom 23.01.2020 | 04:54

Das Jahr 2019 war für Gold und Goldanleger ein gutes Jahr. Allein der Goldpreis stieg um über 18%. Doch auch das Jahr 2020 fängt gut. Ist es in 2020 möglich den Goldpreis in der Zukunft voraus zu berechnen? Das stellt zumindest das World Gold Council in der neuesten Ausgabe in Aussicht. Newmont Goldcorp. hebt die Dividende zum Jahresanfang um über 70% an und bei dem Explorer Triumph Gold schwindet zum 30.01.2020 der Verkaufsdruck durch den Verfall von Aktienoptionen.

Zum Kommentar


Gold - Steuerfreie 34% oder lieber 314 %?

Gold - Steuerfreie 34% oder lieber 314 %?

Kommentar vom 21.01.2020 | 04:51

In Zeiten von Niedrig- und Negativzinsen, verstetigten Rettungspaketen und von nicht endenden aufkaufen von Staatsanleihen durch Notenbanken greifen die Privatinvestoren, wie auch die Institutionelle, vermehrt zum wertstabilen, physischen Gold. Seit August 2018 konnten sich Goldinvestoren über einen Preisanstieg von über 34 Prozent freuen. Und dieser wäre bei Verkauf der physischen Ware nach einem Jahr Haltedauer auch noch steuerfrei, aber wer denkt bei den finanzpolitisch gesetzten Rahmenbedingungen an den Verkauf seiner Notreserve?

Zum Kommentar