Menü

16.09.2021 | 05:45

Meme Stock, Short Squeeze uvm. – Greenidge Generation, Cameco, Aztec Minerals, Sprott Physical Uranium

  • Aztec Minerals
  • Cameco
  • Support.com
  • Sprott Physical Uranium
  • Greenidge
  • Uran
Bildquelle: pixabay.com

Wer sich als kurzfristiger Trader oder Investor mit Reddit und den dortigen Foren wallstreetbets & Co. beschäftigt, der kann immer wieder erstaunliche Investmentideen finden. Oftmals geht es um stark leerverkaufte börsennotierte Unternehmen, die durch gezielte Zukäufe in den Short Squeeze getrieben werden sollen. Das bedeutet, dass Leerverkäufer sich mit Aktien eindecken müssen, die sie nicht haben. Und dies treibt den Preis teilweise extrem. Anleger können so in kürzester Zeit schnelles Geld machen. Doch …

Lesezeit: ca. 4 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: Aztec Minerals Corp | CA0548271000 , CAMECO CORP. | CA13321L1085 , CA85210A1049 , Greenidge | US86858W2008


 

Meme Stock Support.com ausgesqueezt?

… der Spuk des phänomenalen Anstieges dauert jedoch meist nicht lange und innerhalb von wenigen Tagen bzw. max. zwei Wochen bricht der Kurs genauso schnell wieder ein und landet dann gerne wieder am Ausbruchsniveau. So geschehen seinerzeit bei den Stammaktien von Volkswagen im Oktober 2008 und so könnte es nun auch bei der Aktie von Greenidge Generation ( ex Support.com) (WKN: A2DKXZ ISIN: US86858W2008 Ticker: SQTA) passieren. Doch es gibt auch Hoffnung, denn nach dem Test des Ausbruchsniveaus können durchaus wieder neue Allzeithochs angesteuert werden. Aber nur, wenn ein neuer Kaufzyklus entsteht. Auch hier kann Volkswagen genannt werden, aber auch AMC Entertainment oder die Aktien von GameStop.

Negativ bei Support.com stößt die Fusion mit Greenidge Generation auf, die nun abgeschlossen worden ist. Jedem Support.com Aktionär werden seine Aktien im Verhältnis von ca. 8,7 zu 1 Aktien von Greenidge Generation umgewandelt und zukünftig unter dem Ticker (GREE) von Greenidge Generation gehandelt. Seit der Fusionsankündigung ging es bereits um saftige 40% runter. Vom diesjährigen Allzeithoch ist die Aktie bereits mehr als 65% entfernt aber mit dem CO2-neutralen Bitcoin-Mining-Geschäftsmodell, dürfte das schnell vergessen sein, wenn der Krypto-Markt wieder anspringt.

Aztec Minerals – Was für ein Goldfund

Gute Neuigkeiten gehören bei Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 ISIN: CA0548271000 Ticker: AZ3) seit einiger Zeit zum Standard. Bei dem zweiphasigen Reverse-Circulation-(RC)-Bohrprogramm auf dem Joint-Venture Projekt Tombstone, konnte das Unternehmen zum wiederholten Mal Goldfunde ausweisen. Bei der Auswertung der nächsten vier Bohrungen, wurden oberflächennahe Gold-Silber-Mineralisierungen nachgewiesen. Dies bestätigte das Unternehmen am 14. September und damit erweitert sich die Mächtigkeit der Contention Grube mal wieder. Das im Südosten von Arizona befindliche Gebiet, war früher Teil des historischen Silber-Bergbaubezirkes Tombstone und gehört zu 75% Aztec Minerals.

Mit 1,73 Gramm je Tonne (g/t) Gold und 56,2 g/t Silber über eine Länge von 64 m, wies Bohrloch TR21-17 die höchste Menge an Edelmetallen aus. Umgerechnet entspricht dies 2,53 g/t Goldäquivalenten (AuÄq). Im Bohrloch TR21-15 wurden umgerechnet 0,49 g/t AuÄq auf 42,7 m, im Bohrloch TR21-16 wurden umgerechnet 1,04 g/t AuÄq auf 64 m und im Bohrloch TR21-18 wurden umgerechnet 1,05 g/t AuÄq auf 64 m entdeckt. Interessant ist dabei, dass die Bohrlöcher TR21-16 und TR21-18 senkrecht aber mit ca. 30 m Abstand in den Boden gebracht worden sind. Die Bohrlöcher TR21-15 und TR21-17 sind schräg im Winkel von 60 Grad gebohrt worden ebenfalls im Abstand von 30 m. Spannend ist nun, dass die Bohrlöcher unterirdisch auseinander laufen und sich dadurch ein mindestens über 100 m breiter Erzkörper ergibt, der im Tagebau abgebaut werden kann. Das spart bei einer späteren operativen Tätigkeit enorme Kosten.

Ist Cameco neuer Meme Stock?

Steil wie ein Meme Stock ging es auch bei Cameco (WKN: 882017 ISIN: CA13321L1085 Ticker: CJ6) vorwärts. Der zweitgrößte Urankonzern der Welt profitiert von anziehenden Uranpreisen, die gerade 'Meme Stock like' von Eric Sprott aufgekauft werden. Nicht direkt vom zweitreichsten Kanadier, sondern über den frisch im April aufgelegten Sprott Physical Uranium ETF (WKN: A3CU5R ISIN: CA85210A1049). Der kanadische Rohstoffguru hat in vielen Gold- und Silberwerten seine Finger im Spiel und wittert regelmäßig gute Geschäftsgelegenheiten. Nun auch im Uran, denn dieser Markt ist äußerst eng und in den nächsten Jahren gehen mehr als 40 neue Atomkraftwerke weltweit ans Netz. Sie brauchen aufbereitetes Uran, und zwar in rauhen Mengen. Diese gibt es aber nicht, zumindest nicht aus der realen Produktion, denn dies rentiert sich meist erst zwischen 70 bis 90 USD je Pfund. Doch trotz eines 8 ¾ Jahreshoch des Uranpreises notiert der Uranpreis derzeit noch bei 44,90 USD/Pfund. Dennoch ist der Uranpreis seit Auflage des ETF im April 2021 um knapp 60% angesprungen. Laut Mitteilung vom Montag sollen nun weitere 1 Mrd. USD in den ETF physisch eingekauft werden und das treibt die Aktien der Uranunternehmen.

Profitieren tut davon auch besonders der kanadische Uranproduzent Cameco. Ebenfalls knapp 60% ging es seit April 2021 aufwärts und da alle Welt den Klimawandel bekämpfen will, werden immer mehr Atomkraftwerke geplant, zumindest außerhalb der deutschen Subkultur. Doch um wieder nachhaltig Geld zu verdienen, muss der Uranpreis für Cameco und die anderen Produzenten noch weiter steigen. Da aber Uran und Atomstrom grüne Energie und ESG-konform sind, dürfte noch viel Kapital in den nächsten Jahren in den Markt strömen und das tut Cameco wie auch dem Uranpreis gut.

Zusammenfassung Uranaktien

Youtube


Fazit

Die Kurskapriolen an den Börsen gehen weiter und kurzfristige Ausreißer könnten langfristig neue Wege ebnen sowie die Richtung vorgeben. Unternehmen im Bitcoin, Gold und Uran-Segment scheinen davon zu profitieren und werden immer stärker nachgefragt. Rechtzeitige Positionierung ist deshalb wichtig und sollten das Depot abrunden.


Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

Die Tailerstone Limited behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Tailerstone Limited für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Tailerstone Limited bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf derfinanzinvestor.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Tailerstone Limited und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Tailerstone Limited und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Weitere Kommentare zum Thema:


Ausbruch erfolgt – Cameco, Infineon Technologies, Kraken Energy, Xiaomi Aktie

Ausbruch erfolgt – Cameco, Infineon Technologies, Kraken Energy, Xiaomi Aktie

Kommentar vom 08.05.2024 | 05:45

Nach dem Anschlag Israels auf die iranische Botschaft in Syrien und der Tötung hochrangiger iranischer Militärangehöriger übte der Iran in der Nacht auf Sonntag Vergeltung gegenüber Israel. Es wurden ca. 300 leicht zu ortende Drohnen Richtung Israel geschickt, welche fast vollständig von der israelischen Luftverteidigung mit Unterstützung der USA abgefangen werden konnten. Diese sich gerade entladenden Spannungen im Nahen Osten dürften auf die Energiepreise - allen voran auf Erdöl - eine preistreibende Wirkung haben. Daher sollten Aktien aus dem Energiesektor wieder stärker in den Fokus der Anleger rücken.

Zum Kommentar


Uran Aktienanalyse 2024 - Cameco, Energy Fuels, Uranium Energy, Bannerman Energy #uran

Uran Aktienanalyse 2024 - Cameco, Energy Fuels, Uranium Energy, Bannerman Energy #uran

Kommentar vom 29.04.2024 | 08:49

In diesem Kommentar führen wir eine gründliche Analyse der wichtigsten Uranaktien durch, die Sie im Jahr 2024 im Auge behalten sollten. Wir gehen auf das Potenzial aber auch kurzfristige Risiko von Unternehmen wie Cameco, Energy Fuels, Uranium Energy und Bannerman Energy ein und bieten Anlegern, die sich für den Uransektor interessieren, wertvolle Einblicke. Bleiben Sie informiert und treffen Sie kluge Investitionsentscheidungen mit unserer detaillierten Analyse der Uranaktien. Denn die kurzfristig erwarteten Kursrücksetzer sind für langfristig orientierte Anleger ggf. ein interessanter Wiedereinstiegszeitpunkt. #Uran #Uranpreis #Cameco

Zum Kommentar


Warum der Uranpreis einbricht! Raus aus Uran 2024?

Warum der Uranpreis einbricht! Raus aus Uran 2024?

Kommentar vom 29.04.2024 | 08:40

In diesem Kommentar gehen wir auf den jüngsten Rückgang der Uranpreise und seine möglichen Auswirkungen auf den Markt ein. Analysieren Sie mit uns die Faktoren, die zu dieser Veränderung beitragen, und erfahren Sie, was dies für Investoren und die Zukunft von Uran bedeutet. Wenn Sie daran interessiert sind, die Dynamik des Uranmarktes zu verstehen, dann lesen sie weiter auf der Website.
Schauen sie sich auch die vorherigen wie auch die folgenden Kommentare an, mit der Rallye-Ansage im letzten Jahre und der Trendwendeankündigung im Februar 2024.

Zum Kommentar