Menü

20.09.2021 | 05:45

Millionen Jobs in der Wirtschaft gefährdet – Palantir Technologies, Aspermont, Siemens Healthineers

  • Aspermont
  • Palantir
  • Siemens Healthineers AG
Bildquelle: pixabay.com

Die Zukunft Deutschlands und gerade die Zukunft für den Industriestandort ist bereits jetzt absehbar. Durch Digitalisierung, E-Mobilität sowie stetig steigende Abgabenlast und Bürokratie, sinkt die Investitionsbereitschaft hier zu Lande nicht nur bei energieintensiven Unternehmungen. In der klassischen Industrie werden in diesem Jahrzehnt allein in Deutschland Millionen gut bezahlter Jobs wegfallen. Es ist also höchste Zeit, sich nicht nur privat sondern auch als Investor strategisch richtig zu positionieren, um von diesem Wandel zu profitieren.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: ASPERMONT LTD | AU000000ASP3 , PALANTIR TECHNOLOGIES INC | US69608A1088 , SIEMENS HEALTH.AG NA O.N. | DE000SHL1006


 

Aspermont – Neues Fintech-Projekt

Eine der Zukunftsbranchen der nächsten Jahre ist die Rohstoffindustrie. In diesem Sektor ist eines der führenden Medienunternehmen der australische Mediendienstleister Aspermont (WKN: A0NGFS ISIN: AU000000ASP3 Ticker: 00W). Mit über 185 Jahren Erfahrung hat das Unternehmen den Sprung in digitale Welt geschafft und das Unternehmen stellt mittlerweile seinen Kunden sämtliche Dienstleistungen in einer Cloud zur Verfügung (XaaS – Anything as a Service). Jeder Abonnent kann weltweit seinen Service-/Leistungsumfang zu-/abbuchen und das Abonnenten-Wachstum der letzten Quartale zeigt den Erfolg, denn seit der Service-Erweiterung legte dieses stark zu.

Ende August verkündete Aspermont nun den nächsten Markteinstieg, und zwar in den Markt der Kapitalbeschaffung. Zusammen mit den Partnern Spark Plus Pte (Unternehmensberatung für M&A Geschäft) und Pacific Capital (Wertpapierhandel) wird eine gemeinsame Plattform vorerst für den australischen Markt zur Verfügung gestellt. An diesem Pilotprojekt hält Aspermont eine 44%-Beteiligung und geht davon aus, dass dieses Plattformprodukt bei seinen bisherigen Kunden gut ankommt. Damit wird die Kundenbindung erhöht und gleichzeitig die Dienstleistungsattraktivität ausbaut. Aspermont stößt somit eine neue Tür beim zukünftigen Wachstum an und bei den Q4-Zahlen für 2021 sollten erste Ergebnisse aus diesem Segment sichtbar werden.

Palantir – gewinnt Stärke

Die US-amerikanische Palantir Technologies (WKN: A2QA4J ISIN: US69608A1088 Ticker: PTX) wurde nach dem bisherigen Allzeithoch vom 27.01.2021 bei genau 45 USD auf Talfahrt geschickt. Die Aktie verlor bis in den Mai hinein 62% ihrer Marktkapitalisierung. Doch seit dieser Korrekturbewegung auf 17,06 USD klettert der Wert wieder Stück für Stück aus dem Keller. Am Freitag schloss die Aktie wieder bei 28,71 USD und ein Lückenschluss der Kurslücke vom 16. Februar bei 31,91 USD je Aktie ist nicht mehr weit.

Trotz Verlust eines Regierungsauftrages aus Großbritannien, feiern die Investoren die Aktie wieder. Das liegt u.a. auch daran, dass sich das Unternehmen immer breiter diversifiziert und mehr Aufträge aus der Wirtschaft gewinnt. Schließlich sind die Anwendungsfelder gewaltig und immer mehr Unternehmen fangen an, das nun auch zu erkennen. Mit Hilfe von Palantir kann der Datenschatz der Unternehmung gehoben werden und darüber hinaus ergeben sich neue Geschäftsfelder und Absatzchancen.

Siemens Healthineers wächst stärker

Mit dem Ritterschlag zur Indexaufnahme in den größten Index von Deutschland, dem DAX, geht die Wachstumsstory von Siemens Healthineers (WKN: SHL100 ISIN: DE000SHL1006 Ticker: SHL) in die nächste Runde. Bei der Erweiterung des DAX30 auf DAX40 rutschte die Siemens-Ausgründung mit einer Marktkapitalisierung von 66 Mrd. EUR in die erste deutsche Aktien-Bundesliga auf. Damit ist Siemens Healthineers gemessen an der aktuellen Marktkapitalisierung das elftgrößte Unternehmen des Indizes.

Das Wachstum des Unternehmens soll laut Konzernchef Bernd Montag weiter gehen. Auf dem Kapitalmarkttag im November werden neue Mittelfristziele vorgestellt. Der CEO merkt dabei an, dass die Ziele höhergesteckt werden, als sie bisher sind und das dürfte in den kommenden Wochen positiv auf den Aktienkurs wirken. Bisher lagen Ziele bei 5% Umsatz- und 10% Gewinnwachstum pro Jahr. Mit der Aussage des Konzernchefs dürfte die Aufwärtsbewegung der Aktie wieder Fahrt aufnehmen.


Fazit

Der Umbau der Wirtschaft wird viele Verlierer mit sich bringen, aber auch viele Gewinnchancen eröffnen. Die vorgestellten Werte dürften in den nächsten Jahren zu den Gewinnern gehören, denn getreu dem Motto „Wachsen oder Weichen“, haben sich Aspermont, Palantir und Siemens Healthineers klar auf Wachstum fokussiert.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Tailerstone Limited hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Gewinner, Verlierer und Wasserstoff-'Implosion' – ITM Power, Kleos Space, Palantir Aktie

Gewinner, Verlierer und Wasserstoff-'Implosion' – ITM Power, Kleos Space, Palantir Aktie

Kommentar vom 15.09.2022 | 05:45

Durch die hohen Energiepreise in Deutschland und Westeuropa besteht für die meisten Industrieunternehmen keinerlei Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Gütermarkt. Werden die Energiepreise daher nicht in kürzester Zeit durch eine signifikant erhöhte Stromproduktion gesenkt, kommt der industrielle Herzschlag Deutschland und damit der EU zum Stillstand mit all seinen Konsequenzen. Wer sein Kapital schützen und mehren will, sollte das Risiko deutscher Aktiengesellschaften meiden und bei ausländischen Gesellschaften die Gewinner suchen.

Zum Kommentar


Enttäuschen oder Durchstarten - Aspermont, Bechtle, Deutsche Bank Aktie

Enttäuschen oder Durchstarten - Aspermont, Bechtle, Deutsche Bank Aktie

Kommentar vom 28.07.2022 | 05:45

„Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“. So lässt sich der Gas-Notfallplan der eingesetzten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für die EU-Mitgliedsstaaten zusammenfassen. Bis Ende März sollten alle EU-Staaten Vorschläge unterbreiten, wie sie 15% des durchschnittlichen Gasverbrauches der letzten fünf Jahre senken könnten. Die Staaten, die dies bis Ende September 2022 nicht vorlegen können, sollen dann per Zwang zu den Einsparzielen verpflichtet werden. Dieser Zentralkomitee-gleichen Vorgehensweise widersetzen sich aber mehr und mehr Mitgliedsstaaten, so dass viele Ausnahmen diesen Plan mittlerweile aufweichen. Zeit sein Geld vor dem zunehmenden Eingriffen aus Brüssel zu schützen und in marktnahen Aktientiteln unterzubringen.

Zum Kommentar


Substanzsuche nach Börsengemetzel – Kleos Space, SAP, Palantir Aktie

Substanzsuche nach Börsengemetzel – Kleos Space, SAP, Palantir Aktie

Kommentar vom 18.07.2022 | 05:45

Während in den letzten Jahren die IT-& Techwerte kein halten kannten und Kurs-Umsatz-Verhältnisse (KUV) von über 600 nicht einmal mehr die Ausnahmen waren, wurden nahezu alle Werte in den letzten Monaten aus diesem Sektor mit der Rasenmähermethode an den Börsen niedergemetzelt. Dabei gab es keine Ausnahme, egal ob es gehypte Durchstarter oder substanzstarke etablierte Dinosaurier waren.

Zum Kommentar