Menü

29.01.2024 | 05:00

Nach dem Bitcoin Crash = vor der Rally zu neuen Hochs bei BTCUSD?

  • Bitcoin
  • BTCUSD
Bildquelle: pixabay.com

Der Bitcoin konnte nach den Hochs bei 49.000 USD den 20 % Rücksetzer innerhalb von 10 Tagen umsetzen. Die Zielzone wurde bereits in der vergangenen Woche Mittwoch erreicht. Die Frage die sich stellt ist in diesem Fall: Ist die Korrektur bereits zu Ende und kommt der nächste Aufwärtsschub beim Bitcoin? In den kleinen Zeitebenen zeigen sich bereits impulsive Strukturen erkenntlichen und diese könnten Aufschluss darüber geben, wie die weitere Entwicklung von BTCUSD verlaufen könnte.

Lesezeit: ca. 0 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: DE000A28M8D0 , US09174C1045 , US46438F1012 , CH0454664001 , DE000A27Z304 , ca09175g1046 , se0007126024 , se0007525332 , US3896371099


 

Youtube


Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der ATailerstone Limited (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

Die Tailerstone Limited behält sich vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen.
Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Tailerstone Limited für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Tailerstone Limited bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf derfinanzinvestor.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Tailerstone Limited und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Tailerstone Limited und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Weitere Kommentare zum Thema:


Bitcoin läuft im Plan - Nächste Korrektur bei BTCUSD?

Bitcoin läuft im Plan - Nächste Korrektur bei BTCUSD?

Kommentar vom 12.02.2024 | 08:30

Der Bitcoin läuft seit Wochen im charttechnischen Erwartungsplan. Nachdem das letzte Hoch den Zielbereich zwischen 49-51.000 USD abarbeiten konnte und auch der anschließenden 20 % Crash in den Bereich unterhalb der 40.000 USD Marke fallen sollte, konnte auch die Bodenbildung abgepasst werden. Es sei auf den Bericht "Nach dem Bitcoin Crash = Neue Hochs" verwiesen. Nun steigt der Bitcoin seitdem wieder an und wird in diesem Zuge neue Hochs ausbilden. Doch es gibt nach wie vor kritische Marke die der Bitcoin und die Marktteilnehmer im Auge behalten sollten. Werden diese übersprungen steht einem signifikanten Bullrun nicht mehr viel im Wege.

Zum Kommentar


Läuft der Bullrun beim Bitcoin oder kommt der nächste Absturz von BTCUSD?

Läuft der Bullrun beim Bitcoin oder kommt der nächste Absturz von BTCUSD?

Kommentar vom 29.01.2024 | 05:15

In der heutigen Betrachtung vom Bitcoin schauen wir uns ab, ob der Bullrun bei BTCUSD anhält, wo kritische Umkehrziele bestehen und ab welchen Marken ein weiterer Kurssturz bevorsteht. Daher macht es Sinn den aktuellen Trend genaustens zu beobachten, denn dies gibt uns einen Einblicke in die möglichen Bewegungsmuster Bitcoin aber auch den gesamten Kryptowährungen. Nutze die heutige Einschätzung zum Krypto-Markt und sei bestens informiert über die weitere Entwicklungen vom Bitcoin.

Zum Kommentar


Crash mit Ansage beim Bitcoin - Was nun bei Riot Platforms, MicroStrategy und Coinbase Global Aktie?

Crash mit Ansage beim Bitcoin - Was nun bei Riot Platforms, MicroStrategy und Coinbase Global Aktie?

Kommentar vom 15.01.2024 | 05:05

Der Crash mit Ansage beim Bitcoin war Thema im gestrigen YouTube Video zu den Kryptowährungen. Es hat sich durch die Divergenzen bei den Indikatoren abgezeichnet und mit der immer wieder atemberaubenden Volatilität rauschte der Bitcoin gen Süden. Was kommt nun auf die Krypto Aktien von Riot Platforms, MicroStrategy und Coinbase Global zu? Ist das nur eine kurze Zwischenkorrektur vor dem erreichen neuer Allzeithochs oder wird sich die Korrektur länger hinziehen und das Anfang vom Ende der Kryptowährungen werden?

Zum Kommentar