Menü

10.09.2019 | 08:27

Osino Resources & AngloGold Ashanti – Bullenrennen eröffnet?

  • Osino
  • AngloGold
  • Gold
  • Namibia

Osino Resources ist als in Namibia tätiger Goldexplorer auf der Suche nach neuen Goldvorkommen und die letzten 4 Bohrungen bestätigen bereits in der Frühphase, dass die erfahrenen Geologen und die Führungsriege wieder einmal richtig gelegen haben. Der im Nachbarland Südafrika beheimatete drittgrößte Goldproduzent der Welt, AngloGold Ashanti, diversifiziert die Produktionsstandorte weltweit und zieht sich nach und nach aus Südafrika zurück. Dort werden nur noch 2 Minen zu vergleichsweise hohen internen Kosten betrieben.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Dr. Tim Faustmann


 

Nächstes großes Goldvorkommen

Bisher gibt es erst zwei produzierende Goldminen in dem politisch sehr stabilen Land und daher sucht Osino im Gold-Kupfergürtel der ehemaligen Kolonie Deutsch Südwest an der Goldkuppe und dem Zwillingsberg, welche in der Karibib Goldregion liegen, wo auch die anderen beiden Goldminen des Landes (Nacachab und Otjikoto) in unmittelbarer Nähe erfolgreich aktiv sind (Osino CEO Heye Daun entwickelte einst Otjikoto und verkauft es an B2B Gold!).
AngloGold Ashanti ist dagegen in Südafrika nicht mehr auf Erkundungstour, da sich zum einen die politischen Rahmenbedingungen verschlechtert haben, die Produktionskosten im Vergleich zu anderen Minen zu hoch sind und es zum anderen an den dortigen Standorten regelmäßig zu Stromausfällen und Streiks von Mitarbeitern kommt.

Warum Insider und Rohstofflegenden investieren?

Osino – gehört derweil bereits zu 18% Ross Beaty und das ist kein Geringerer als der Milliardär und Gründer von Pan American Silver, dem mittlerweile größten Silberförderer der Welt. Er ist eine Legende im Rohstoffbereich und viele Unternehmungen, in die er investiert hat, wurden sehr erfolgreich und zu Höchstkursen verkauft. Als Beispiele seien Ventana Gold, Alterra Power oder auch Kaminak Gold angeführt. Der Hauptgrund aber für das Investment von Beaty ist neben der politischen Stabilität vor allem das Führungsteam um CEO Heye Daun von Osino Resources. Hierbei handelt es sich um erfahrene Top Minen-Ingenieure und Geologen, die bei den bekannten Unternehmen wie z.B. Rio Tinto, AngloGold Ashanti, Newmont Gold lange Jahre Erfahrungen sammeln konnten und die Gegebenheiten des Gold-Kupfer-Gürtels von Namibia aus vergleichbaren Projekten kennen.

Gibt es schon Ergebnisse?

Die gesetzten Erwartungen der Investoren sind hoch, doch die Einschätzungen der „alten Haudegen“ an Hand der geologischen Voruntersuchungen wurden nun bereits bei durchgeführten Bohrungen bestätigt. Am 26. August 2019 wurden an den Zwillingshügeln über 104 m Goldgehalte mit 0,70g/t, dann über weitere 189 m 0,69 g/t AU identifiziert sowie über 78 m mit 0,69g/t an Gold aufgespürt. Da das erste Bohrprogramm noch nicht abgeschlossen ist, sind weitere News in den nächsten Wochen zu erwarten.
Letzte Woche, am 03. September 2019, kamen dann auch schon die nächsten Ergebnisse, dieses Mal aus der vierten Bohrung, welche über 65 m einen Goldgehalt von 1,37g/t erwarten läßt.

Ausblick + Übernahmephantasie in 2 bis 3 Jahren

Mit diesen vier bereits sehr guten Ergebnissen wurden die Vermutungen der erfahrenen Geologen erstmalig bestätigt. Das lässt hoffen, dass auch bei den noch ausstehenden Ergebnissen der anderen Bohrungen bis Ende September weiterhin Gold nachgewiesen werden kann. Sind auch diese erfolgreich, dürfte Osino Resources für 2020 ein groß angelegtes Bohrprogramm auflegen. Ziel wäre es dabei, möglichst zügig die Ergebnisse zu verdichten, um damit eine Ressourcenschätzung abgeben zu können. Sollte diese dann in 2020/21 in Richtung 1 Mio. Unzen Goldressourcen führen, dürften die Global Player wie AngloGold, B2B Gold und Co. mit einem Übernahmeangebot auf Osino zukommen, um sich diese Ressourcen zu sichern.

Chartvergleich (10 Jahre)

Schaut man sich die Entwicklung der sehr unterschiedlichen Unternehmen (Explorer versus Produzent) an, so sieht man doch eine dem Goldpreis geschuldeten Korrelation. Während AngloGold als Produzent bereits ein höheres Hoch im Vergleich zu 2016 ausgebildet hat und vom steigenden Goldpreismargen profitiert, so ist Osino Resources trotz guter Performance der letzten 4 Wochen als Explorer noch meilenweit davon entfernt und stark abhängig von guten Bohrergebnissen.
Genau diese Konstellation macht Osino Res. als Aktienbeimischung mit eingebautem Hebel als spekulativen Bestandteil interessant. Sollte der Goldpreis weiter klettern und die beiden Aktien wieder zu ihren alten Hochs aus 2009 zurück finden, so wäre mit AngloGold ein Potential von mind. 86% freigeschaltet. Bei Osino Resources, die bisher kaum einer auf dem Schirm hat, würde diese Kursentwicklung einem Potential von über 1.000 Prozent entsprechen.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


1,38 kg je Tonne Goldfund – Skeena Resources überrascht

1,38 kg je Tonne Goldfund – Skeena Resources überrascht

Kommentar vom 29.10.2019 | 06:50

Der Explorer Skeena Resources hält die Option zum Kauf der einst hochgradigsten Goldmine der Welt. Es handelt sich dabei um Eskay Creek von Barrick Gold. Diese liegt im Goldenen Dreieck von British Columbia, Kanada. Mit der Mitteilung vom letzten Dienstag über einen Fund von 1,38 kg/t Gold (1.380 g/t) überraschte man den Markt mit dem Resultat aus Bohrloch SK-19-063 positiv. Dabei wurde aus diesem Bohrloch auf einer Strecke von 2,21 m insgesamt 314,07 g/t Goldäquivalente aufgespührt. Doch auch die anderen Bohrungen überzeugten.

Zum Kommentar


Osino Resources – Goldfunde besser als erwartet - Kursverdopplung in 3 Monaten

Osino Resources – Goldfunde besser als erwartet - Kursverdopplung in 3 Monaten

Kommentar vom 28.10.2019 | 07:41

Osino Resources konnte als in Namibia tätiger Goldexplorer in den letzten Monaten neue, teils hochgradige Goldvorkommen entdecken, die über eine Länge von 800 m eine Goldmineralisierung von 0,64 g/t bis 2,69 g/t Gold vorweisen. Die seit Jahrzehnten agierenden „Haudegen“ von Osino Resources überzeugen die Investoren sowohl mit dem richtigen Gespür von Gesteinssediment, der Analyse, der gezielten Bohrplanung als auch mit der Umsetzung und der anschließenden Bestätigung der erwarteten Ergebnisse.

Zum Kommentar


Barrick Gold, Osino Resources und Triumph Gold – die Gold Outperformer!

Barrick Gold, Osino Resources und Triumph Gold – die Gold Outperformer!

Kommentar vom 27.09.2019 | 05:59

Die Edelmetalle Gold und Silber sind nach ihrem fulminanten Anstieg von 22 bzw. 37 Prozent von Mai bis Anfang September 2019 in eine Konsolidierungsphase übergetreten. Diese ist wichtig, damit die Bullen neue Kraft tanken können, um dann im Anschluss neue Hochs anzugreifen. Wer diese Konsolidierungsphase richtig nutzt, der sucht nun den Einstieg über die Wertschöpfungskette in Form von schwergewichtigen Produzenten wie Barrick Gold bis hin zu den volatilen Explorern Osino Resources und Triumph Gold.

Zum Kommentar