Menü

21.02.2020 | 07:30

9 Prozent Wachstumsmarkt p.a. – Google, Activision Blizzard, Enthusiast Gaming, Alibaba

  • E-Sports

Die Beliebtheit von E-Sports oder Online-Multiplayer-Spiele nimmt weltweit stark zu. Online-Gaming-Turniere, global als auch regional, explodieren und gewinnen Millionen von Zuschauern. Die aktive und kauffreudige Fangemeinde bei digitalen Sportveranstaltungen dürfte zwischen 2019 und 2023 jährlich um über 9% wachsen. Bis 2023 dürften dabei die Zuschauerzahlen auf über 645 Millionen ansteigen. Das ist auch kein Wunder, spielt doch jeder siebte Erdbewohner regelmäßig zu Hause oder unterwegs auf dem Smartphone Onlinespiele. Als Investor dürfte daher interessant sein, dass jeder von den über 1 Mrd. Spieler jedes Jahr ca. 100 Euro ausgeben - Tendenz stark steigend. Profiteure dieses Markttrends sind u.a. Enthusiast Gaming, Google, Activision Blizzard und Alibaba.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Dr. Tim Faustmann


 

E-Sports Unternehmen Enthusiast Gaming

Das kanadische E-Sportsorganisation Unternehmen Enthusiast Gaming (ISIN: CA29385B1094 | WKN: A2PRK5 | Symbol: EGLX) betreibt über 100 Spiele-Webseiten, 900 YouTube Kanäle und erreicht darüber ca. 200 Mio. Zuschauer monatlich.
Zudem gehören Enthusiast Gaming sieben professionelle E-Sports Mannschaften und es arbeitet mit über 50 Gaming-Influenzern zusammen. Allein darüber werden regelmäßig 60 Millionen Follower im Monat erreicht. Mit zunehmender Reichweite wird das Unternehmen für mehr und mehr Werbetreibende interessanter, was sich in steigenden Umsätzen ausdrückt, denn an die regelmäßigen Nutzer der verschiedenen Kanäle konnten im Monat ca. 30 Milliarden Werbeimpressionen ausgespielt werden. Dass diese Wachstumsstory erst am Anfang ist, sieht auch das Investmenthaus Canaccord so und hält ein Kursziel von CAD 3,60 (Aktuell CAD 2,03 / EUR 1,34) auf Grund des starken Wachstums bis Ende 2020 für wahrscheinlich.

Alphabet/Google und Activision Blizzard Deal

Activision Blizzard (ISIN: US00507V1098 | WKN: A0Q4K4 | Symbol: ATVI) ist im Gaming Markt bekannt durch Diablo, Overwatch und World of Warcraft.
Täglich erreicht Activision Blizzard 200 Millionen Spieler und jeder einzelne Spieler schaut zusätzlich noch 45 Minuten Gaming-Videos am Tag an. Im Monat kommen somit ca. 4,2 Milliarden Stunden Zuschauerzeit zusammen, was für Onlinegiganten wie Alphabet/Google (ISIN: US02079K3059 | WKN: A14Y6F | Symbol: GOOGL) daher auch ein extrem spannender Werbemarkt ist und deswegen eine strategische Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen geschlossen worden ist. Mit dem Streaming Deal für E-Sport Übertragungen, sichert sich Alphabet für die Plattform YouTube die exklusiven Übertragungsrechte. Der Wert dieses Deals wird auf 160 Millionen USD geschätzt.

Alibaba – Größter Akteur im Gaming/Esport Segment

Das vor 20 Jahren gegründete chinesische Unternehmen ist mittlerweile die weltweit größte B2B Plattform. Noch weit vor Ebay oder Amazon verdient Alibaba (ISIN: US01609W1027 | WKN: A117ME | Symbol: BABA) an jedem Kauf-/Verkaufsprozess, der über die Alibaba Plattform abgewickelt wird, mit. Doch auch im E-Sports-Bereich wird kräftig mitgemischt. Über die Tochtergesellschaft Alisports veranstaltet das Unternehmen jedes Jahr die WESG – World Electronic Sports Games. Grundsätzlich kann jeder Gamer teilnehmen und sich über regionale Wettbewerbe bis hin zur im März 2020 stattfindenden Weltmeisterschaft qualifizieren. Als Preisgeld locken 2,5 Millionen USD.

Fazit

Wer langfristig am stark wachsenden E-Sports & Gamingmarkt mitverdienen möchte, der sollte sich die vorgestellten Unternehmer genauer anschauen. Am weitesten diversifiziert sind Unternehmen wie Alibaba und Alphabet, die den E-Sports & Gamingmarkt als weiteren Bestandteil ihres Unternehmens aufgenommen haben. Wer direkter in den Markt einsteigen möchte und auch höhere Schwankungsbreiten beim Aktienkurs akzeptiert, der sollte die Unternehmen Enthusiast Gaming und Activision Blizzard auf die Watchlist nehmen.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


E-Sports – gigantischer globaler Wachstumsmarkt für Enthusiast Gaming Inc.

E-Sports – gigantischer globaler Wachstumsmarkt für Enthusiast Gaming Inc.

Kommentar vom 02.10.2019 | 07:53

Seit Jahren wächst die Gamingbranche stetig und erreichte in 2018 ca. 1.053 Milliarden Nutzer weltweit! Damit spielt knapp jeder siebte Mensch regelmäßig virtuelle Spiele, sei es mobil auf dem Smartphone, Off- wie Online am PC oder an einer der beliebten Stations. Pro Nutzer wurde in 2018 insgesamt 98,47 Euro im Jahr und davon ca. 1 Euro im eSports Bereich ausgegeben; Tendenz stark steigend. Bereits 450 Millionen Zuschauer schauen zusätzlich regelmäßig E-Sportssendungen. Wer profitiert davon?

Zum Kommentar