Menü

09.04.2021 | 05:45

Wer holt das auf? – Bigg Digital Assets, Upco International, Bitcoin Group

  • bigg digital assets
  • Upco International
  • Bitcoin
  • bitcoin group
Bildquelle: pixabay.com

Kaum eine Woche vergeht, in der nicht in wenigstens einer Kryptowährung neue Allzeithochs verkündet werden. Erst vergangenen Dienstag, den 06.04.2021 vermeldete das zweitgrößte digitale Zahlungsmittel Ethereum mit 2.151,30 USD einen neuen Höchststand. Ungefähr 236 Milliarden USD Marktkapitalisierung vereint allein Ethereum auf sich und ist damit von der Kapitalisierung größer als die Deutsche Telekom und Siemens mit 382.000 Mitarbeitern zusammen. Welche Aktien von diesem Boom der Kryptowelt profitieren, schauen wir uns heute an.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode


 

Krypto + geschützte Mobilfunkkommunikation

Der kanadische Spezialanbieter für Telekommunikationsunternehmen Upco International (WKN: A2H7JC ISIN: CA9152971052 Ticker: U06) automatisiert und digitalisiert die Telekommunikationsindustrie. Durch die digitalisierten Standardprozesse von Upco International sparen Telekommunikationsunternehmen Zeit und Geld. Der Aufwand reduziert sich und die Gewinnmargen legen zu.

Weiter baut Upco International die Messenger APP weiter aus und gewinnt sukzessive immer mehr Nutzer hinzu, welche von der Zensur der großen Anbieter wie Twitter, Facebook & Co. nichts mehr wissen wollen. Als nächstes plant das Unternehmen das Ausrollen von Upco Pay innerhalb der Messenger APP. Damit soll nicht nur der Kundennutzen deutlich erhöht werden, sondern der länderübergreifende Geldtransfer in einem Bruchteil von Sekunden revolutioniert werden. Dafür wird derzeit noch ein strategischer Marketingpartner gesucht, um die Auslizensierung an Partner und Dienstleister zu gewährleisten. Allein diese fertige White-Label-Lösung von Upco International dürfte für gehörigen Schub bei der Aktie sorgen.

Wann geht's los?

Der deutsche Pionier im Bereich Blockchain und Kryptowährungen ist das Unternehmen Bitcoin Group (WKN: A1TNV9 ISIN: DE000A1TNV91 Ticker: ADE) aus Herford. Das Unternehmen betreibt mit Bitcoin.de einen eigenen Kryptomarktplatz und verdient an jedem Kauf und Verkauf eine Gebühr. Diese Gebühr thesauriert das Unternehmen bis auf zur Kostendeckung nötige Ausgaben vollständig. Das kann sich über die Jahre sehen lassen und der Eigenbestand an Kryptowährungen beträgt nach eigener Auskunft des Unternehmens ca. 170 Millionen Euro. Wenn bedacht wird, dass die gesamte Marktkapitalisierung bei einem Börsenkurs von 52,10 Euro 258 Millionen Euro beträgt, ist allein dadurch mehr als 65 Prozent der Marktkapitalisierung abgedeckt. Da über 900.000 Kunden auf dem Marktplatz registriert sind, steigen die Umsätze beständig an. Das kann auch ganz klar am EBITDA 2020 festgestellt werden. Dieses stieg im Vergleich zum Vorjahr um den Faktor vier, und zwar von 2,6 Millionen Euro in 2019 auf 10,5 Millionen Euro in 2020.

Bigg Digital Assets

Als wir unseren Kunden Ende Juni 2020 den Einstieg in die Kryptowelt durch einen bestätigten charttechnischen Ausbruch empfohlen hatten, waren viele Leser noch ungläubig. Warum sollten denn die Kurse demnächst überhaupt so stark ansteigen? Seitdem ist sicherlich viel passiert und im Nachhinein als plausibel zu betrachten. Der Bitcoin Kurs ver-6-fachte sich, Ethereum stieg um den Faktor 9 und Bigg Digital Assets sogar um den Faktor 30. Was wenige bis dahin erkannt hatten, war, dass Bigg Digital Assets eine hohe Korrelation zum Ethereum Kurs hatte und bis dato noch mitten in einer Underperformance steckte.
Das Ergebnis kann nun im Nachgang jeder selber sehen.

Kurze Zeit später fing die Auflösung der Underperformance an und das Unternehmen wurde noch schneller auf ein neues Allzeithoch befördert als Ethereum selbst. Auch die fundamentalen Rahmendaten haben sich in den letzten 10 Monaten deutlich aufgehellt, die Umsätze stiegen an und neue Aufträge lasten das Personal noch besser aus.
Auf dem aktuellen Niveau sollte aber eine Konsolidierung anstehend und daher ist ein Einstieg in die Aktie aktuell mit erhöhtem Risiko zu betrachten. Wer dem damaligen Hinweisen gefolgt ist, sollte das aktuelle Niveau für Gewinnmitnahmen nutzen.

Video vom 30.Juni 2020


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Schubrakete? Bitcoin 80.000 USD, Ethereum  3.000 USD,  BIGG Digital Assets 4,43 CAD? BTCUSD, ETHUSD

Schubrakete? Bitcoin 80.000 USD, Ethereum 3.000 USD, BIGG Digital Assets 4,43 CAD? BTCUSD, ETHUSD

Kommentar vom 12.04.2021 | 05:30

Heute ist auf Grund der Allzeithochs bei Ethereum (ETHUSD), dem Bitcoin (BTCUSD) und der wahnsinnigen Entwicklung der Bigg Digital Assets Aktie wieder eine Aktualisierung fällig. Bitcoin muss auf die 80.000 USD, Ethereum auf 3.000 USD und Bigg Digital Assets hat ebenfalls nach der ver-30-fachung noch etwas Potential.
Ob der Pi-Zkylus (Pi-Cycle) funktioniert beim Bitcoin, dürfte sich dann in den nächsten Tagen zeigen. Sollte ein starker Abverkauf beim Bitcoin starten, dann hätte er sein Warnfunktion erfüllt und sollte zukünftig mehr Beachtung finden.

Zum Kommentar


Das schlägt ein – Deutsche Telekom, Upco International, AT&T

Das schlägt ein – Deutsche Telekom, Upco International, AT&T

Kommentar vom 10.03.2021 | 05:45

Am Telekommunikationsmarkt werden die Karten mit 5G wieder neu gemischt. Die meisten neuen Mobiltelefone sind mit diesem Standard schon ausgerüstet und bieten den Telekommunikationsunternehmen wieder mehr Umsatz aus diesem Segment. Die Nachfrage nach schnellem Breitband ist durch die LockDowns noch stärker als ohnehin schon gestiegen, weil sich die Verweildauer der Menschen in der digitalen Welt deutlich erhöht hat. Auch der Wandel weg vom Fernsehen anschauen, hin zum Streamingdienst wie Netflix, Amazon Prime, HBO Prime & Co. nimmt immer stärker zu. Der Trend geht zum Dritt-Abo. Wer sich aber von den Telekommunikationsunternehmen die meisten Marktanteile sichern kann, ist ungewiss. Wichtig ist, das Kundenverhalten genauestens zu beobachten, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Zum Kommentar


Bitcoin - Aktuelle Standortbestimmung der Haupt-Kryptowährung BTCUSD

Bitcoin - Aktuelle Standortbestimmung der Haupt-Kryptowährung BTCUSD

Kommentar vom 01.03.2021 | 04:44

Nach den Kursrücksetzern beim Bitcoin ist eine flotte Aktualisierung zum Bitcoin im US-Dollar BTCUSD nötig.
Daher gibt es eine zügigen Quicky am Chart und wo die Reise hingeht. Meines erachtens ist auch nichts angebrannt und die Korrektur der massiven Aufwärtsbewegung war überfällig. Die Frage ist wie entwickelt sich die Korrektur weiter eher neue Allzeithochs angelaufen werden sollten.

Zum Kommentar