Menü

10.05.2021 | 05:10

E-Mobilität braucht sehr viel Kupfer – BHP Group, Glencore, Freeport-McMoRan, Nevada Copper, Kodiak Copper, Teck Resources

  • Kupfer
  • E-Mobilität
  • BHP Billiton
  • Glencore
  • Freeport McMoRan
  • Nevada Copper
  • kodiak copper
  • Teck Resources
Bildquelle: pixabay.com

Die Elektro-Automobilbauer und -zulieferer wie BYD, Nio, Geely oder Tesla stehen nach wie vor im Fokus der Börsianer. Die Kurs-Umsatz-Verhältnisse sind teilweise bemerkenswert hoch und das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist auf Grund fehlender Gewinne nicht bei jedem Konzern messbar. Doch wenn die E-Mobilität ein Jahrzehntetrend ist, dann kann auch über Kupferproduzenten von diesem Megatrend profitiert werden. Warum Kupferproduzenten? Bei E-Fahrzeugen liegt der Kupferverbrauch teilweise um den Faktor 3 höher als beim klassischen Dieselfahrzeug/Benziner. Die weltweite Nachfrage nach Kupfer steigt also weiter, während das Angebot nicht so schnell mitwächst.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: JE00B4T3BW64 , CA64128F1099 , CA50012K1066 , CA8787422044 , GB00BH0P3Z91 , US35671D8570


 

Die größten Kupferproduzenten der Welt 2020

Die größten börsennotierten Kupferproduzenten der Welt nach dem chilenischen Unternehmen Codelco sind die Rohstoffgiganten Glencore (WKN: A1JAGV ISIN: JE00B4T3BW64 Ticker: 8GC), Freeport-McMoRan (WKN: 896476 ISIN: US35671D8570 Ticker: FPMB) und BHP Group (WKN: A2N9WV ISIN: GB00BH0P3Z91 Ticker: BIL).

  1. Codelco produzierte in 2020 ca. 1,73 Mio. Tonnen Kupfer, ist aber nicht an der Börse.
  2. Glencore mit Sitz in der Schweiz produzierte in 2020 ca. 1,4 Mio. Tonnen Kupfer
  3. Der größte US-amerikanische Rohstoffkonzern Freeport-McMoRan produzierte in 2020 ca. 1,17 Mio. Tonnen Kupfer
  4. Die australisch-britische BHP Group produzierte in 2020 ca. 1,1 Mio. Tonnen Kupfer

Kodiak Copper – Riesige Kupfervorkommen

Das kanadische Unternehmen Kodiak Copper (ISIN: CA50012K1066 WKN: A2P2J9 Symbol: 5DD1) war im letzten Jahr eine große Überraschung. Auf dem unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt (MPD – Man, Prime, Dillard) in der kanadischen Provinz British Columbia wurde ein sensationeller Gold-Kupfer Fund vermeldet. Auf einer zusammenhängenden 282 m langen Strecke wurden 0,70% Kupfer; 0,49 g/t Gold und 2,7 g/t Silber entdeckt, was ca. 1,16 Prozent Kupferäquivalente entspricht. Im wenige 100 m weiter entfernt liegenden Nachbachbohrloch konnte über eine Strecke von 192 m sogar 1,21 Prozent Kupferäquivalente gefunden werden. Der größte Kupferproduzent Kanadas, Teck Resources (WKN: 858265 ISIN: CA8787422044 Ticker: TEKB), stieg umgehend bei Kodiak Copper bei einer 12,7 Millionen CAD Finanzierung zum Aktienkurs von 1,95 CAD ein und finanzierte damit das 2021er Bohrprogramm über 30.000 m.
Aktuell notiert die Kodiak Copper Aktie zum 10.05.2021 bei nur 1,67 CAD bzw. 1,03 Euro je Aktie. Das ist ein Abschlag von 14 Prozent im Vergleich zum Einstiegspreis von Teck Resources.

Nevada Copper – Turnaround geschafft!

Die Pumpkin Hollow Kupfermine in Nevada von Nevada Copper (WKN: A0MK4X ISIN: CA64128F1099 Ticker: ZYT) war lange Zeit ein Problem für das Unternehmen. Vieles lief schief und eine Nachfinanzierung jagte die nächste.
Doch seit Q.1/2021 ist die Kupfermine größtenteils fertig gestellt und vermeldete für März 2021 einen Durchsatz von 4.700 Tonnen Gestein am Tag durch die entsprechenden Mühlen. Mit dem Abschluss der letzten Arbeiten ist noch im ersten Halbjahr 2021 zu rechnen. Genau das macht die Aktie aktuell so attraktiv, denn die meisten Investoren haben den neuen Kupferproduzenten aus den USA noch gar nicht auf dem Schirm.
Sollte zudem Nevada Copper im Laufe des Jahres eine Zulassung an der NYSE – New York Stock Exchange erhalten, dürfte ein ganz neues Kapitel aufgeschlagen werden.

Teck Resources baut aus

Der größte kanadische Kupferproduzent ist Teck Resources (WKN: 858265 ISIN: CA8787422044 Ticker: TEKB). Dieser produzierte in Q.1/2021 nicht nur ca. 158,7 Millionen Pfund Kupfer, sondern auch 485 Millionen Pfund Zink; 5,9 Millionen Tonnen Stahlkohle und 1,8 Millionen Barrel Bitumen. Größtes Projekt ist derzeit die Quebrada Blanca. Hier entsteht eine neue Mine und die soll Ende 2022 in Produktion gehen. Aus dieser erwartet Teck Resources eine jährliche Kupferproduktion von bis zu 700 Millionen Pfund Kupfer. Da Teck Resources ca. 60% Anteile an der Mine hält, wird das einen Umsatzturbo für das Unternehmen liefern.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Immer 'e-mobiler' – BMW, Geely Automobile, Eurosports Global

Immer 'e-mobiler' – BMW, Geely Automobile, Eurosports Global

Kommentar vom 23.09.2021 | 05:45

Die Elektromobilität setzt sich immer mehr in Deutschland durch. Jedes siebte verkaufte Auto ist bereits ein reines Elektroauto und zusammen mit den Plug-In-Hybriden kann bereits jeder vierte Neuwagen mit Strom betrieben werden. Doch die Erfolgsstory ist erst der Anfang, denn bereits jeder zweite Deutsche könnte sich vorstellen, auch ein E-Auto zu kaufen. Doch noch sind nicht alle Zweifel beim Konsumenten ausgeräumt, denn viele haben noch Angst, ob die angegebene Reichweite bei winterlichen Temperaturen und beheiztem Auto tatsächlich bis zum gewünschten Zielort reichen könnte. Derweil rücken auch E-Motorräder immer mehr in den Fokus.

Zum Kommentar


Der Rohstoffhunger wächst – Millennial Lithium, Kodiak Copper, Rio Tinto

Der Rohstoffhunger wächst – Millennial Lithium, Kodiak Copper, Rio Tinto

Kommentar vom 17.09.2021 | 05:45

Das stetige Wachstum der Menschheit und der Fortschritt in der Technik sowie der Entwicklung treiben den Metallhunger der Nationen voran. In 2020 wurden 9 Milliarden Tonnen Erz aus dem Boden gefördert. Bis 2050 soll der Rohstoffbedarf auf bis zu 15 Milliarden Tonnen jährlich anwachsen, so schätzt dies das Deutsche Forschungsnetzwerk Rohstoffe zumindest. Von diesem nachhaltigen Boom kann jeder profitieren, der sich an Rohstoffunternehmen beteiligt.

Zum Kommentar


Den Anschluss nicht verpassen – BYD, Tembo Gold, NEL ASA

Den Anschluss nicht verpassen – BYD, Tembo Gold, NEL ASA

Kommentar vom 20.08.2021 | 05:45

In den letzten Monaten kam es vermehrt zu Engpässen bei vielen Rohstoffen und Vorprodukten. Das Herunterfahren von Produktionskapazitäten durch Lockdowns, führte zu einer massiven Angebotsverknappung von Halbleitern, Holz- und Erdölprodukten. Nach dem Einsetzen von Lockerungsmaßnahmen, traf steigende Nachfrage auf knappes Angebot und dies führt zwangsläufig zu deutlich anziehenden Preisen. Doch nun droht in wenigen Wochen weiteres Ungemach und die Fortsetzung der Preisspirale. Nach dem wochenlangen Teil-Lockdown von Chinas drittgrößten Hafen Yantian, ist nun seit letzter Woche auch der zweitgrößte Hafen Chinas Ningbo-Zhoushan mit 2.000 Mitarbeitern letzte Woche in einem Teil-Lockdown geschickt worden. Bereiten sie sich daher in den kommenden Wochen auf weitere Turbulenzen vor und profitieren sie davon.

Zum Kommentar