Menü

03.12.2019 | 05:50

Kupfer in Europa – Joint Venture Avrupa Minerals und Matsa, Aurubis

  • Avrupa Minerals
  • Matsa
  • Aurubis
  • Mubadala
  • Trafigura

Das wachstumsorientierte Junior-Explorations- und Entwicklungsunternehmen Avrupa Minerals gab am 20.11.2019 bekannt, dass es mit dem iberischen Kupferproduzenten MATSA (Minas de Aguas Tenidas S.A.) einen Joint Venture Vertrag abgeschlossen hat. Das Joint Venture mit dem Namen „Newco“ wird die Entwicklung des Kupfer-Zink Projektes Alvalade vorantreiben, sobald das Bergbauamt die Lizenz zum Abbau frei gibt. Dies dürfte auch für den Aurubis Konzern interessant sein, welcher als weltgrößter Kupferwiederverwerter und einer der weltgrößten Kupferproduzenten immer nach neuen Aquisefeldern sucht und erst in diesem Jahr die belgisch-spanische Metallo Gruppe übernommen hat.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Dr. Tim Faustmann


 

Europäischer Explorer Avrupa Minerals

Avrupa Minerals ist als Explorer ausschließlich in Europa aktiv und besitzt und entwickelt mehrere Liegenschaften in sehr unterschiedlichen Regionen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen derzeit auf die Kupfer- und Zinkvorkommen in Südportugal im iberischen Pyritgürtel. Da sich bei Marateca, Mertola und Alvalade Europas reichste aktive Kupfermine befindet, war der Abschluß des Joint Ventures mit MATSA nur eine Frage der Zeit. Ebenfalls befindet sich im Süden Portugals im Projektgebiet Alvito eine Liegenschaft mit Eisenoxid-Kupfer-Gold Anteilen, die später ebenfalls für das vor zwei Wochen gegengezeichnete Joint Venture interessant werden dürfte.
Zusätzlich hat sich Avrupa Minerals im Kosovo auf dem Metovit-Grundstück im Mineralgürtel Trepça die dortigen Gold-, Silber-, Blei- und Zinkvorkommen gesichert. Historisch betrachtet lagen dort einst sehr produktive Blei- und Zinkabbaugebiete. Avrupas Minerals Ziel ist es, durch sukzessive Entwicklung von Projekten, diese später in ein Joint Venture einzubringen oder an größere Minengesellschaften zu verkaufen.

Kupferproduzent Minas de Aguas Tenidas S.A. (kurz MATSA)

Das MATSA Gemeinschaftsunternehmen, betreibt drei Kupfer-Zink Minen im iberischen Pyritgürtel. Die Verarbeitung der gewonnenen Erze erfolgt in der eigenen Verarbeitungsanlage mit einer jährlichen Kapazität von 4,4 Millionen Tonnen Kupfer und polymetallischem Erz.
Die beiden Anteilseigner der MATSA sind Mubadala Investment aus Abu Dhabi und Trafigura, ein unabhängiger Rohstoffhändler und Logistiker. Mubadala Investment ist die strategische Investmentgesellschaft der Regierung von Abu Dhabi und in 30 Ländern der Welt in 13 unterschiedlichen Sektoren aktiv, um den nachhaltigen Umbau der Wirtschaft von Abu Dhabi zu gewährleisten und die Abhängigkeit von Öl und Erdgas zu reduzieren. Die Beteiligung von Trafigura an der MATSA ist ebenfalls strategischer Natur, denn Trafigura ist eine der größten physischen Rohstoffhandelsgruppen der Welt. Sie bezieht, lagert, transportiert und liefert Rohstoffe an Kunden auf der ganzen Welt und erzielte in 2018 einen Umsatz von über 180 Milliarden USD.

Aurubis – Hamburgs Tor zur Welt mit 3,56% Dividende

Die Aurubis AG ist in Hamburg ansässig und jedem bekannt, der über die Elbbrücken nach Hamburg einfährt. Das 1866 als Norddeutsche Affinerie gegründete Unternehmen ist in 20 Ländern auf 3 Kontinenten aktiv und produziert jährlich über 1.140.000 t an Kupfer in einem Reinheitsgrad von 99,99 Prozent. Ohne Kupfer würde unsere heutige Welt nicht möglich sein, denn jedes Telekommunikationsunternehmen, jedes Büro/Haus und auch jedes Auto benötigt hohe Anteile an Kupfer. Das schlägt sich auch im Umsatz von Aurubis nieder. Dieser betrug in 2018 ca. 10,4 Milliarden Euro und führte zu einem Nachsteuergewinn von 290 Millionen Euro. Bei einer Dividende von 1,55 Euro je Aktie und einem aktuellen Aktienkurs von 43,50 Euro entspricht das einer Dividendenrendite von 3,56% p.a. Trotz niedrigem Kupferpreis verdient Aurubis nach wie vor Geld (wenn auch abnehmend) und wird bei einer derzeitigen Marktkapitalisierung von 1,93 Milliarden Euro unterhalb des Eigenkapitals von 2,566 Milliarden Euro bewertet. Sollte der Kupfermarkt in 2020 seinen Boden finden, dann dürfte die Aurubis Aktie einer der großen Profiteure werden und dann ggf. auch auf der iberischen Halbinsel seine Fühler nach dem Kauf der Metallo Gruppe weiter ausstrecken. Viel Auswahl verbleibt in Spanien und Portugal jeden Falls nicht mehr.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Europa Explorer Avrupa Minerals & News

Europa Explorer Avrupa Minerals & News

Kommentar vom 04.10.2019 | 05:55

Überblick und News vom 01.10.2019 zu Avrupa Minerals, welches ein wachstumsorientiertes Junior-Explorations- und Entwicklungsunternehmen ist, das sich auf wertvolle Mineralvorkommen in politisch stabilen Regionen Europas, einschließlich Portugal, Kosovo und Deutschland, konzentriert hat. Am aussichtsreichsten sind dabei die portugiesischen Projekte, die sich alle in Gebieten befinden, die schon vor über 2.000 Jahren zur Metallgewinnung genutzt wurden. Hierzu wurde am 01.10.2019 ein Vorvertrag mit der Minas de Aguas Tenidas S.A.U. (kurz MATSA) geschlossen. Mehr dazu:

Zum Kommentar