Menü

21.10.2019 | 08:30

Palladium und Platin Explorer New Age Metals Inc.

  • Palladium
  • platin
  • PGE
  • Silizium
  • Seltene Erden

New Age Metals Inc. (NAM) ist ein Explorationsunternehmen, welches sich auf die Exploration und Erschließung von Lagerstätten von Platin-Gruppen-Elementen (PGE) und Lithium spezialisiert hat. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der größten primären Platin-Palladium-Lagerstätte Nordamerikas. Diese befindet sich in der Region von Sudbury, im Norden Ontario/Kanada und wird das River Valley PGE-Projekt genannt.

Lesezeit: ca. 4 Minuten. Autor: Stefan Bode


 

NEW AGE METALS INC.

New Age Metals Inc. (NAM) ist ein Explorationsunternehmen, welches sich auf die Exploration und Erschließung von Lagerstätten von Platin-Gruppen-Elementen (PGE) und Lithium spezialisiert hat. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der größten primären Platin-Palladium-Lagerstätte Nordamerikas. Diese befindet sich in der Region von Sudbury, im Norden Ontario/Kanada und wird das River Valley PGE-Projekt genannt.
Des Weiteren verfügt das Unternehmen über sieben Lithium Projekte, zu denen Options- und/ oder Joint Venture Vereinbarungen vorliegen. Diese befinden sich am Winnipeg River Pegmatite Field im Bundesstaat Manitoba, Kanada.
Auch gehört ein Seltene Erden Projekt in Alaska zum Unternehmen, welches bisher noch nicht bebohrt worden ist.

Das Flaggschiff River Valley PGE-Projekt

In das unternehmenseigene River Valley PGE-Projekt wurden bereits über 700 Bohrlöcher gedrillt und 45 Millionen CAD investiert. Daraus ergab sich eine umfangreiche Aktualisierung der im Boden befindlichen Ressourcen an Palladium- und Platinmetallen. Die gemessenen und angezeigten (measured & indicated) PGM inkl. Gold kumulieren sich bereits auf 2,3 Millionen Unzen. Werden alle gefundenen Rohstoffe bewertet und in Palladium Äquivalente (PdEq) umgerechnet, so ergibt sich ein Anteil von 0,9 g/t PdEq bzw. über 2,8 Millionen Unzen Palladium Äquivalente.

Übersicht der Ressourcenschätzung

In der folgenden Übersicht befindet sich die Zusammenfassung der 2019 NI 43-101 Mineralressourcenschätzung:

Erklärungen und Bedeutung:
Measured = gemessen ..Pd = Palladium .....PdEq = Palladium Äquivalent
Indicated = angezeigt ... Pt = Platin ............(Umrechnung der Elemente in Palladium)
Inferred = vermutet ...... Rh = Rhodium

Bewertung der Ressourcen

In der oben veröffentlichten Übersicht zur Ressourcenschätzung nach dem kanadischen Standardverfahren NI 43-101 wurde mit einer Cut-Off Rate von 0,35 g/t PdEq gerechnet. Ab dieser Quote ist die Produktion profitabel und die Kosten sind gedeckt. Bei dem veröffentlichten Wert von 0,90 g/t PdEq und einer Auslaugrate von 80% dürfte ca. 0,72 g/t PdEq effektiv aus dem Gestein gewonnen werden können. Damit bleiben 0,37 g/t PdEq für den Gewinn übrig. Bei der Bewertung wurde zum damaligen Zeitpunkt ein Palladiumpreis in Höhe von USD 1.200/oz angenommen. Damit ist eine konservative Basis gewählt worden, denn es wird erwartet, dass ca. 119.000 Unzen Palladium im Jahr zu USD 709/oz produziert werden dürfte.
Zum 18.10.2019 notiert Palladium bereits bei USD 1.760/oz und damit 47% höher als zum Bewertungszeitpunkt. Ein großes Potential auf das später noch einmal zurückgekommen wird.

Bewertung an der Börse

Die Marktkapitalisierung von New Age Metals Inc. beträgt bei einem Kurs von CAD 0,05 derzeit ca. CAD 4,3 Millionen. Damit schenkt die Börse dem Unternehmen und den gefundenen Ressourcen wenig Beachtung und hat keinerlei Phantasie für dieses Unternehmen. Weder wird zur Kenntnis genommen, dass der Produktionsausschuss bei den größten Platin- und Palladium-Produzenten aus Südafrika sinkt, noch dass die Nachfrage weiterhin zunimmt.
Auch wird derzeit nicht eingepreist, dass eine Produktion mittelsTagebau bereits heute über 14 Jahre möglich wäre und dabei 6 Millionen Tonnen Gestein zerkleinert und verarbeitet werden könnten. Daher ist die aktuell aufgerufene Marktkapitalisierung eher als Untertreibung zum gegenüberstehenden Unternehmenspotential zu betrachten.

Realistische Bewertung des Unternehmens

Alle Unternehmen an der Börse unterliegen über viele Jahrzehnte betrachtet gewissen Schwankungen und Wellenbewegungen. Gerade im Rohstoffsegment sind diese dem sogenannten Schweinzyklus unterworfen. Das bewirkt starke Übertreibungs- wie auch Untertreibungsphasen. Genau in einer solchen Untertreibungsphase dürfte sich New Age Metals Inc. befinden.
Am 27. Juni 2019 wurden die Ergebnisse des Bohrprogrammes am River Valley PGE-Projekt in einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment PEA) veröffentlicht. Für den Aufbau einer Platin-/Palladium Mine werden maximal CAD 500 Millionen benötigt. Bei einer angenommenen Verzinsung von 10% p.a. wäre das Unternehmen selbst bei diesen hohen Investitionskosten noch immer mit CAD 139 Millionen zu bewerten.
Verglichen mit dem CAD 4,3 Millionen Börsenwert scheint dieses Unternehmen um den Faktor 30 sehr stark unterbewertet zu sein; vorausgesetzt, es findet sich ein Investor für den Aufbau der Mine.

Umsetzungsplan

Bis dieser Investor gefunden ist, sollte der selbst gesetzte Ablaufplan mit verschiedenen Umsetzungspunkten für eine spätere Machbarkeitsstudie (Pre Feasibility Study PFS) abgearbeitet werden.

  1. Metallurgische Tests, wie aus den verschiedenen Gesteinsstrukturen eine hohe Konzentrationsqualität gewonnen werden kann.
  2. Geotechnische Protokollierung der 700 Bohrkerne, um daraus ein geomechanische 3D-Untergrund-Blockmodell erstellen zu können.
  3. Ermittlung der zulässigen Steigung der Grubenwände unter Berücksichtigung der Grund- und Oberflächenwasser, damit der Wasserzufluss den Tagebau nicht gefährdet.
  4. Bebohrung der gefundenen geophysikalischen Anomalie und die Vertiefung der bestehenden Löcher um die Lagerstätte und damit Lebensdauer der Mine zu erweitern.
  5. Weitere Bohrungen von mind. 5.000 m vornehmen, um die Ressourcen zu erweitern und damit die Lebensdauer erhöhen.

Zusammenfassung

Unter Berücksichtigung der vielen Warnschüsse durch teilweise vom Zaun gebrochene Handelskriege, wächst in den USA und Kanada das Bewußtsein der Abhängigkeit von ausländischen Importen. Zum Beispiel importierte allein die USA 33% des Palladiums und 73% des Platins nicht aus Nordamerika. Aufgrund der aktuellen Marktkapitalisierung des Unternehmens und der sehr hohen versteckten Werten sollte New Age Metals Inc. für Platin und Palladium Interessierte mindestens auf die Watchlist. Da der Umsetzungsfahrplan für die nächsten Monate klar ist und weiteres Kapital für die anstehenden Bohrprogramme eingesammelt wird, könnten potentielle Interessenten die anstehende Verwässerung zu einem Einstieg nutzen.

Charttechnik

Die Aktie von New Age Metals Inc. notiert derzeit nahe dem Allzeittief vom Sommer 2015. Das negative Momentum hat nachgelassen und es treten seit mehreren Wochen wieder Käufer in den Markt, welche die aktuelle tiefe Notierung zum Positionsaufbau nutzen. Durch die Euphorie in 2016 und 2018 hat sich eine fallende obere Widerstandslinie gebildet. Diese befindet sich zum 18.10.2019 bei ca. CAD 0,13 und wäre der nächste Anlaufpunkt der Aktie, sofern der Markt kommende News positiv auffasst.
Diese Widerstandslinie muss für eine positive Performance überwunden werden. Dieses wird sicherlich nur geschehen, wenn oben benannte Punkte sukzessive abgearbeitet werden.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Handelskrieg, Seltene Erden, Apple iPhone & Mkango

Handelskrieg, Seltene Erden, Apple iPhone & Mkango

Kommentar vom 23.10.2019 | 08:45

Durch US-Präsident Donald Trump und den von ihm immer wieder neu angeheizten/betwitterten Handelsstreit zwischen den USA und China hat in der USA ein wirtschaftlicher und strategischer Umdenkprozess stattgefunden. Nach vielen Jahren der Aus- und Verlagerung von Arbeitsplätzen und Produktionskapazitäten ist nunmehr in der US-Administration das Bewusstsein dafür gewachsen, wie abhängig die Wirtschaft und das Militär von China geworden ist - gerade bei strategisch wichtigen Ressourcen. Gibt es auch Alternativen?

Zum Kommentar