Menü

07.05.2024 | 05:45

Umbau und Gewinnüberraschung – Coinbase Global, dynaCERT, Freenet Aktie

  • Coinbase
  • dynaCERT
  • Freenet
Bildquelle: pixabay.com

Der deutsche Leitindex DAX konnte am vergangenen Freitag die 18.000 Punkte Marke zurückerobern. Auch am gestrigen Handelstag wurde das Aufwärtsmomentum genutzt und der Deutsche Aktienindex schob sich in der Spitze bis auf 18.200 Indexpunkte vor. Ebenfalls zogen die nordamerikanischen Indizes seit der Notenbanksitzung der FED in der vergangenen Woche weiter an. Dem S&P 500 fehlt nur ein Anstieg von 125 Punkten bzw. 2,4 % zu einem neuen Allzeithoch, während der DAX für dieses Unterfangen eine Aufwärtsbewegung von 504 Punkten bzw. 2,8 % bedarf. Welche Aktien in den Fokus rücken könnten?

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Alfred Laugeberger
ISIN: US19260Q1076 , CA26780A1084 , DE000A0Z2ZZ5


 

dynaCERT neuer Direktor

Das kanadische Wasserstoffunternehmen dynaCERT Inc. (WKN: A1KBAV | ISIN: CA26780A1084 | Ticker: DMJ) baut seine Führungsstruktur um. Im April wurde Frau Tanya Rowntree als Direktorin des Unternehmens ernannt. Frau Rowntree ist in der kanadischen Investmentbranche seit über 25 Jahren tief verwurzelt und verfügt durch ihre bisherige Laufbahn über ein erstklassiges Netzwerk. Mit ihrer Unterstützung soll das Wachstum von dynaCERT im Wasserstoffsektor weiter vorangetrieben werden und sauberen Technologien zum Durchbruch verholfen werden.

Am vergangenen Freitag kam dann der nächste Spezialist als Direktor bei dynaCERT an Bord. Dabei handelt es sich um den ausgebildeten Umweltwissenschaftler Dr. James Damien Tansey. Dieser verfügt als CEO der börsennotierten Firma Carbon Done Right Developments (WKN: A40757 | ISIN: CA14109M1023 | Ticker-Symbol: Q1C0) über entsprechendes Fachwissen im Bereich des Emissionshandels. In diesem Segment ist er mitverantwortlich für die Entwicklung von 43 Mio. t an Emissionszertifikaten aus Wiederaufforstungsprojekten in Afrika. Bei dynaCERT soll Dr. Tansey das bevorstehende Carbon-Credit-Programm unterstützen, das durch die Senkung des Kraftstoffverbrauchs durch die HydraGEN-Technologie CO2-Zertifikate emittieren soll.

Freenet mit Daten-Roaming

Mitte Mai veröffentlicht die Freenet AG (WKN: A0Z2ZZ | ISIN: DE000A0Z2ZZ5 | Ticker-Symbol: TNT) ihren Quartalsbericht für das erste Quartal 2024 und am 8. Mai 2024 findet bereits die ordentliche Hauptversammlung in Hamburg statt. Viel Neues erwarten sich die Börsianer bei den operativen Ergebnissen zu Q1 jedoch nicht und gehen nur von einer minimalen Steigerung bei den Kennzahlen aus. So sieht es auch der Analyst Lars Vom-Cleff von Deutsche Bank Research. Daher belässt er in seiner letzten Woche am Donnerstag vorgestellten Analyse das Kursziel bei 30 EUR und die Einstufung weiterhin mit „Buy“.

Ähnlich sieht es auch das US-Analysehaus Bernstein Research. Der Analyst Ulrich Rathe sieht nur langsame Fortschritte beim Weiterverkauf von Breitbandanschlüssen und stuft die Aktie zwar weiterhin als „Outperform“ ein, reduzierte das Kursziel aber von 34,90 EUR auf 33,40 EUR. Derweil erweitert Freenet sein Angebot um „freenet Travel“. Hier können seit 1. Mai 2024 die Neu- und Bestandskunden mit eSIM-fähigen Mobiltelefonen neue Daten-Roamingangebote für das Nicht-EU-Ausland einkaufen. Das ist z. B. interessant für Reisen in die Schweiz oder auch der Türkei. Damit will der Konzern nicht nur die Kundenbindung erhöhen, sondern auch noch attraktiver für Neukunden werden.

Coinbase liefert ab

Wie bereits erwartet konnte die Coinbase (WKN: A2QP7J | ISIN: US19260Q1076 | Ticker-Symbol: 1QZ) Aktie mit Ansage die Analystenschätzungen in den Schatten stellen. Der Umsatz konnte mit 1,64 Mrd. USD gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 773 Mio. USD mehr als verdoppelt werden. Der Anstieg entsprach 112 %, während die Analysten mit 1,34 Mrd. USD nur einen Anstieg von 73 % erwartet hatten. Auch beim Ertrag konnte Coinbase mit 4,40 USD-Gewinn je Aktie deutlich punkten. Wurde im Vorjahr noch ein Verlust von -0,34 USD ausgewiesen, erhofften die Analysten im Mittel nun einen Gewinn von 1,07 USD. Damit konnte Coinbase die hohe Profitabilität des Geschäftsmodells einer Kryptohandelsbörse mehr als nur unter Beweis stellen.

Neben dem starken Umsatzwachstum überraschten vor allem die margenstarken Service-Erlöse von insgesamt 511 Mio. USD. Damit trug allein dieser Bereich zu 31 % der Gesamtumsätze bei. Im Blick behalten sollten die Anleger aber zwingend die Haupthandelskryptowährung Bitcoin. Im bullishen Marktumfeld, wo Anleger von Gier und Euphorie getrieben sind, sind hohe Handelsvolumina ein anhaltender Ausnahmezustand von der Normalität. Sollte der „Bitcoin-Hype“ bei fallenden Kursen nachlassen, dürfte auch die Coinbase-Aktie wieder auf 2023er Niveaus zurückfallen.

Fazit

Während die Coinbase-Aktie bereits Vollgas gibt und den Kursanstiegsturbo eingelegt hat, steht der Wasserstoffsektor erst noch am Anfang eines neuen Booms. Unternehmen aus diesem Segment wie dynaCERT sind jedoch in ihrer Nische entsprechend positioniert. Langsam emporarbeiten konnte sich währenddessen in den letzten Monaten die Aktie der Freenet AG und mit einer Dividende von zuletzt 7 % erscheint sie für viele Anleger attraktiv.



Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

Die Tailerstone Limited ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Tailerstone Limited für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Tailerstone Limited bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf derfinanzinvestor.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Tailerstone Limited und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Tailerstone Limited und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Weitere Kommentare zum Thema:


Bullen versus Bären – CrowdStrike, dynaCERT, HIVE Digital Technologies Aktie

Bullen versus Bären – CrowdStrike, dynaCERT, HIVE Digital Technologies Aktie

Kommentar vom 22.07.2024 | 05:45

Die Bären haben in der letzten Woche das Zepter von den Bullen übernommen und dominieren derzeit das Marktgeschehen. Der deutsche Leitindex DAX schloss die Woche mit einem Minus von 650 Punkten und ging mit 18.175 Punkten ins Wochenende. Charttechnisch angeschlagen ist nun auch der US-Leitindex Dow Jones Industrial, der die Wochenkerze mit einem Shooting Star beendet. Gemäß den in Japan entwickelten Kerzencharts signalisiert dies eine Trendumkehr des bisherigen Aufwärtstrends. Welche Aktie sollte nun eher gekauft und welche verkauft werden?

Zum Kommentar


Ausbruch erfolgt – dynaCERT, Healwell AI, SFC Energy Aktie

Ausbruch erfolgt – dynaCERT, Healwell AI, SFC Energy Aktie

Kommentar vom 12.06.2024 | 05:45

Der deutsche Leitindex DAX konnte von der Zinssenkung der EZB in der vergangenen Woche nicht profitieren und fällt weiter. Im Gegenteil, er nähert sich immer schneller wieder der 18.000 Punkte Marke an. Deutlich freundlicher dagegen sieht es nach wie vor im S&P 500 und an der Nasdaq aus. Beide notieren am Allzeithoch und erfreuen sich weiterer Mittelzuflüsse. Allein der Anlegerliebling Nvidia ist nach dem Aktiensplitt weiter beliebt und nimmt im S&P 500 mit 6,6 % Gewichtung nach Microsoft mit 7,0 % und vor Apple mit 6,4 % eine immer dominantere Rolle ein. Welche Aktien noch interessant sind:

Zum Kommentar


Kursanstiege nach Stimmungsumschwung - dynaCERT, Nikola Corporation, Plug Power Aktie

Kursanstiege nach Stimmungsumschwung - dynaCERT, Nikola Corporation, Plug Power Aktie

Kommentar vom 08.04.2024 | 05:45

Mit der zunehmenden Unsicherheit an den Finanzmärkten, ob in diesem Jahr die Zentralbank der USA noch drei Zinssenkungen durchführt oder ggf. diese komplett ins Jahr 2025 verschiebt, setzten Anfang April Gewinnmitnahmen bei den großen Indizes ein. Doch die Aktien der unterschiedlichsten Anlagenklassen waren in verschiedener Weise betroffen. So nahmen Anleger und Investoren bei stark angestiegenen Aktien wie Nvidia Gewinne mit und schichteten diese in stark abgestrafte Branchen wie dem Rohstoffsektor oder auch dem Wasserstoffsektor um. Das führt zu anziehenden Kursnotierungen der stark gescholtenen Aktien aus diesem Segment.

Zum Kommentar