Menü

09.11.2020 | 05:45

Ausbruchaktien – Jinko Solar, Almonty Industries, Aston Martin

  • Almonty Industries
  • Wolfram
  • Aston Martin
  • JinkoSolar
Bildquelle: pixabay.com

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“ – wusste bereits Heraklit von Ephesus, 535-475 v.Chr., zu berichten. Vor dem Hintergrund von Jahrzehntetrends wie Digitalisierung und Dekarbonisierung ist das Zitat von Heraklit heute noch genauso aktuell wie vor über 2.500 Jahren. Rasch verändernde Marktbedingungen und zunehmende Komplexität muss jedes Unternehmen bewältigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Profiteure dieses Wandels sind Jinko Solar, Almonty Industries und Aston Martin.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: US47759T1007 , GB00BFXZC448 , CA0203981034


 

Aston Martin – Turnaround geschafft? 10,5% p.a. per Anleihe

Nach der letzten Vorstellung des britischen Luxusautoherstellers Aston Martin (WKN: A2N6DH ISIN: GB00BFXZC448 Ticker: A5S) ist einiges passiert, positiv wie auch negativ. Auch wenn der Glanz des James-Bond „Dienstautos“ abgenutzt ist, so trauern die Fans um Sean Connery, der wie kein anderer die Filmfigur James-Bond geprägt hat. Insgesamt sieben Mal verkörperte er James Bond zwischen 1962 und 1983. Der Aston Martin DB5 unterstützte ihn 1964 zum ersten Mal in Goldfinger.
Auch wenn der Verlust für die Aston Martin & James Bond Fans schmerzlich ist, hatten die Aktionäre allen Grund zur Freude, denn Daimler stieg nach unserem letzten Bericht bei Aston Martin ein und katapultierte die Nachfrage nach Aktien nach oben. In der Spitze wurde die Aktie mit 0,70 Euro gehandelt und damit 25% höher!
Kurz darauf verkündete zudem das Management der Luxusmarke, eine 1,1 Milliarde USD Anleihe mit 10,5 Prozent p.a. Verzinsung auf den Markt zu bringen. Mit dem Geld will das Unternehmen auslaufende Papiere refinanzieren und staatliche Garantien ablösen.

Wolfram – verkannter Wertstoff

Wolfram ist ein stiller Begleiter im Alltag und nicht mehr weg zu denken. Welche Anwendungsfelder fallen einem aber ein?
Wolfram als Mikromotor ist z.B. für den Vibrationsalarm des Mobiltelefons verantwortlich. Als Glühfaden in der Glühbirne erhellt er den meisten Menschen morgens die Räume. Bei vereisten Autofenstern sorgen Wolframfäden im Glas zügig für klare Sicht.
Doch über 80% des weltweiten Wolframs stammen aus China und das empfinden immer mehr Staaten als strategisches Problem. Die Lösung für die Abhängigkeit bietet das kanadische Wolframunternehmen Almonty Industries (WKN: A1JSSD ISIN: CA0203981034 Ticker: ALI). Almonty Industries betreibt bereits zwei Wolframminen in Portugal und Spanien. Bis 2022 will das Unternehmen zu einem der wichtigsten Wolframproduzenten außerhalb Chinas werden. Denn dann soll die größte Wolframmine in Südkorea in Betrieb gehen. Die dortige Sangdong Mine soll für 30% der nicht-chinesischen Wolfram-Weltproduktion stehen. Investoren sollten daher Kursschwäche nutzen und erste Positionen aufbauen.

Jinko Solar – über- oder unterschätzt

Die Aktie von Jinko Solar (WKN: A0Q87R ISIN: US47759T1007 Ticker: ZJS1) hat in den letzten Monaten für viele Schlagzeilen gesorgt. Ob massive Fehlspekulation und Pleitekandidat, oder Profiteur und beste Investition in diesem Jahrhundert. Über 200 Prozent ging es schon seit Anfang September bis heute, den 09.11.2020, aufwärts. Doch auch wenn der neue „Börsenstar“ glänzt, funkelt nicht alles im Unternehmen. Mit einem hohen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) wird dem Unternehmen ein sehr starkes Wachstum unterstellt, obwohl die Gewinne der letzten Jahre alles andere als konstant gewesen sind. Die Börse scheint aber seit der US Wahl letzte Woche die Klimaschutzkarte zu spielen, denn der wahrscheinliche neue US-Präsident Joe Biden dürfte für einen stärkeren Klimaschutz der USA stehen und das befeuerte die Aktie von Jinko Solar.
Die Aktie stieg vom Wahltag bis Freitag, den 06.11.2020 um über 40%. Dort setzten aber wieder Gewinnmitnahmen der kurzfristigen Spekulanten ein. Dennoch wurde die vergangene Woche mit einem Kursplus von fast 10% abgeschlossen. Von Neuinvestitionen sollte aktuell Abstand genommen werden. Bereits investierte Investoren sollten ihre Gewinne nicht mehr aufs Spiel setzen und die Aktien eng absichern. Das letzte Tief von 55,82 USD könnte dabei als Orientierung dienen.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Tailerstone Limited hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Kritischer Rohstoffmarkt – Almonty Industries, Barrick Gold, Rio Tinto Aktie

Kritischer Rohstoffmarkt – Almonty Industries, Barrick Gold, Rio Tinto Aktie

Kommentar vom 10.05.2022 | 05:45

Auf der in Kapstadt stattfindenden größten Rohstoffmesse von Afrika, der Mining Indaba 2022, treffen sich derzeit das Who is Who der Rohstoffbranche. Von Explorern über Projektentwickler bis hin zu den großen Marktakteuren der Rohstoffwelt ist derzeit alles was Rang und Namen hat in Südafrika versammelt. Die wieder stattfindende persönliche Vernetzung in der Rohstoffbranche ist gerade in Zeiten der immer stärker manifestierenden Rohstoffknappheit sehr wichtig. Diese Knappheit wird derzeit noch durch die Absperrung von Shanghai und dem zugehörigen größten Umschlaghafen der Welt befeuert. Die weltweiten Lieferketten sind wieder einmal unterbrochen. Die Schiffe können teilweise seit Wochen nicht beladen werden und somit kommen keine Waren, Produkte oder Ersatzteile auf den globalen Zielmärkten an. Interessante Zeiten für Rohstoffaktien und Investoren.

Zum Kommentar


Superzyklus der Rohstoffe – Almonty Industries, Barrick Gold, First Majestic Silver

Superzyklus der Rohstoffe – Almonty Industries, Barrick Gold, First Majestic Silver

Kommentar vom 08.03.2022 | 05:45

Dass der Rohstoffsuperzyklus bereits läuft, sollte mittlerweile jedem ersichtlich sein. Die Erdöl- und Erdgaspreise springen von einem Hoch zum nächsten. Gold im Euroraum steigt von Allzeit-Hoch zu Allzeit-Hoch und auch der Silberpreis zieht immer stärker an. Die Nahrungsmittelpreise von Mais und Weizen stehen kurz vor dem Ausbruch auf neue Allzeit-Hochs. Folgen nun auch andere Rohstoffe wie Kupfer und Wolfram? Es gibt viele Rohstoffe, die oftmals der Mehrheit der Menschen unbekannt sind, aber ohne die unsere moderne Welt nicht funktionieren würden. Gerade hier bieten sich ideale Renditechancen.

Zum Kommentar


350 Mrd. EUR kostete es Deutschland bisher – Daimler, Almonty Industries, Paragon Aktie

350 Mrd. EUR kostete es Deutschland bisher – Daimler, Almonty Industries, Paragon Aktie

Kommentar vom 25.01.2022 | 05:45

Der Schaden, den die deutschen Bundes- und Landesregierungen mit ihren Lockdowns, Maßnahmenpaketen sowie der 'Hü und Hott'-Politik verursacht haben, hat eine katastrophale Dimension. Die bald ins dritte Jahr kommende „Corona-Pandemie“ hat laut Studie vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln volkswirtschaftlich betrachtet rund 350 Mrd. EUR gekostet. Weitere 50 Mrd. EUR könnten noch im laufenden ersten Quartal 2022 hinzu kommen und dies könnte damit für die deutsche Wirtschaft eine Rezession bedeuten. Mit Omikron hätten die Regierungen in vielen europäischen Ländern sogar die einmalige Chance, ein einseitiges Corona-Regime zu beenden und Menschen sowie Unternehmen wieder Luft zum Atmen zu lassen. Doch wie werden sie sich entscheiden?

Zum Kommentar