Menü

15.11.2021 | 05:45

Das ist neuer Rekord – Allianz, CoinAnalyst, General Electric

  • Allianz
  • CoinAnalyst
  • General Electric
Bildquelle: pixabay.com

Aktien, Kryptos oder doch lieber ein Fonds? Viele Menschen trauen sich noch nicht so richtig ihr Geld in Aktien anzulegen und haben Angst vor starken Kursschwankungen. Dabei gibt es viele solide Unternehmen, die über Jahrzehnte gezeigt haben, wie wirtschaftliches Wachstum funktionieren kann. Dazu findet über die Zeit durch Kursgewinne und die Zahlung von Dividenden nicht nur ein Inflationsausgleich des Geldwertverlustes statt. Bei vielen Aktien konnte über die Jahre der Einsatz vervielfacht werden.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: ALLIANZ SE NA O.N. | DE0008404005 , CoinAnalyst Corp. | CA19260U1084 , General Electric | US3696043013


 

Aufspaltung von General Electric

Am vergangenen Dienstag gab der traditionsreiche Industriekonzern General Electric (WKN: A3CSML ISIN: US3696043013 Ticker: GCP) die Aufspaltung seiner Geschäftsbereiche kund. Zukünftig wird es die Geschäftsbereiche GE Luftfahrt, Gesundheit und Energie geben. Mit dem Aufbrechen der Konzernstruktur bis Anfang 2023, eifert der Mischkonzern scheinbar der deutschen Siemens nach, die durch Auf- bzw. Abspaltung von Unternehmensteilen einen beständigen Mehrwert für die Aktionäre liefern konnte. Für das einst wertvollste Unternehmen der Welt, das seine Blütezeit in den 90er Jahren unter dem legendären Unternehmenslenker Jack Welch hatte, wird die strukturelle Veränderung ein Neubeginn.

Dieser Neubeginn ist auch bitter nötig, denn seit dem Jahr 2000 befand sich das Unternehmen und der Aktienkurs in einer 20-jährigen Korrekturphase. Von einst 465 USD im September 2000 stürzte die Aktie bis Mai 2020 auf unter 44 USD ab. Über die Jahre verlor damit das Unternehmen mehr als 90% der einstigen Börsenbewertung. Doch damit ist seit Mai 2020 Schluss und der Wert konnte sich bereits wieder auf 107 USD erholen. Dies sollte aber erst der Anfang der Trendwende sein, denn durch die Aufspaltung von General Electric dürfte den Aktionären in den kommenden Jahren noch ein Mehrwert zuwachsen (Siehe Video unten).

Neu am Markt - CoinAnalyst

Die Big-Data-Analyseplattform CoinAnalyst (WKN: A3C6UA ISIN: CA19260U1084 Ticker: 1EO) ist erst seit diesem November an den Börsen notiert. Das kanadische Unternehmen bietet seinen Kunden eine Datenplattform für digitale Assets an, die ähnlich der Bloomberg Plattform für Aktienanalyse als Plattform für die verschiedenen digitalen Coins, NFTs, Token und Kryptowährungen Verwendung findet. Per Datenanalyse und Datenauswertung mit Hilfe von Algorithmen können Muster am Markt oder auch in den diversen Foren wie WhatsApp, Telegram, Reddit usw. erkannt und genutzt werden.

Zum Beispiel erfolgt in vielen Foren die Absprache zu gezielten Käufen und Verkäufen von bestimmten Geldanlagevehikeln. Stellt der Algorithmus solche Auffälligkeiten fest, können darauf basierend Handelssignale generiert und vom Nutzer entsprechende Investmententscheidungen getroffen werden. Dafür baut CoinAnalyst den Bereich des Copy-Trading aus und dieser Bereich konnte seit Start in diesem Jahr bereits eine Performance von knapp 60% erzielen.

Rekordquartal bei der Allianz

Im abgelaufenen dritten Quartal 2021 konnte der globale Versicherungsriese Allianz SE (WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Ticker: ALV) mit einem Rekordergebnis aufwarten. Der Umsatz stieg von 31,4 Mrd. EUR auf 34,4 Mrd. EUR an und das operative Ergebnis legte um 11% auf 3,236 Mrd. EUR zu. Erwartet wurden im Schnitt von den Analysten jedoch lediglich 3,067 Mrd. EUR und damit 169 Mio. EUR weniger. Die guten Ergebnisse liegen vor allem daran, dass trotz hoher Kosten für Naturkatastrophen diese Kosten auf die Rückversicherer der Allianz abgewälzt werden konnten.

Doch trotz der positiven Kennzahlen und dem wahrscheinlichen Rekordgesamtjahr - was Umsatz und das operative Ergebnis angeht - hängt über dem Konzern noch ein riesiges Damoklesschwert. Wie scharf dieses Schwert letztendlich ist, kann aktuell noch nicht abgeschätzt werden. In den USA sind aber milliardenschwere Klagen von Investoren, die in den sogenannten „Structured-Alpha“ Hedgefonds von Allianz Global Investors investiert haben. Insgesamt summieren sich die Klagen gegen die Allianz auf ca. 6 Mrd. USD. Sollte mit den Klägern ein Vergleich erzielt werden, wäre die Finanzkraft des Konzerns wieder so stark, dass die Dividende für 2021 erhöht werden könnte.


Fazit

Das Anlagespektum innerhalb der Aktien ist sehr breit. Von kleinen unbekannten Unternehmen mit viel Potential wie es CoinAnalyst bietet, über stark wachsende Unternehmen wie die Allianz oder Unternehmen wie General Electric, die vor einem Neuanfang stehen, kann jeder Investor etwas nach seinem Geschmack finden.

Youtube


Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

Die Tailerstone Limited behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Tailerstone Limited für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Tailerstone Limited bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf derfinanzinvestor.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Tailerstone Limited und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Tailerstone Limited und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Weitere Kommentare zum Thema:


Korrektursignal und Ausbruch - Almonty Industries, Paypal, GE Aerospace, GE Vernova Aktie

Korrektursignal und Ausbruch - Almonty Industries, Paypal, GE Aerospace, GE Vernova Aktie

Kommentar vom 02.05.2024 | 05:30

Langfristig betrachtet entwickelten sich Aktien und Aktienindizes in den letzten 45 Jahren deutlich stärker als Anleihen oder andere Wertpapiere. Doch mit der seit März 2020 stattgefundenen Zinswende werden immerhin auch Einlagen bei der Bank wieder verzinst. Selbst die eingeführten Strafzinszahlungen ab 100.000 EUR Einlage gehören bereits wieder der Vergangenheit an. Doch um einen Inflationsausgleich seines Spar- und Anlagevermögens zu erreichen, waren Anleihen nur in den seltensten Fällen hilfreich. Nur als Beimischung, um Liquidität für Sondersituationen vorzuhalten, erfüllten sie bisher ihren Zweck. Welche Aktien interessant werden und welche bereits überhitzt sind, schauen wir uns heute an.

Zum Kommentar


Hohe Volatilität – Carbon Done Right Developments, GE Aerospace, GE Vernova, General Electric, Siemens Energy Aktie

Hohe Volatilität – Carbon Done Right Developments, GE Aerospace, GE Vernova, General Electric, Siemens Energy Aktie

Kommentar vom 03.04.2024 | 05:45

Mit Kursverlusten starteten die Börsen in das neue zweite Quartal 2024. Während am Ostermontag die Börsen in der DACH-Region geschlossen blieben, fand in Nordamerika der Handel ganz regulär statt. Schon am Montag drückten Gewinnmitnahmen die dortigen Indizes ins Minus und dies setzte sich am gestrigen Dienstag weiter fort. Profitieren konnten aber die Gold- und Silberaktien durch steigende Nachfrage, weil die Rohstoffe Gold- und Silber als geopolitische Fluchtwährung dienen. Durch den israelischen Anschlag auf die iranische Botschaft in Syrien waren die Edelmetalle stark nachgefragt und erreichten höhere Hochs. Auch die Erdölaktien nahmen Fahrt auf, da eine Eskalation im Nahen Osten den Nachschub an Öl für die westliche Welt gefährden würde.

Zum Kommentar


100 % + X mit General Electric - folgt GE dem Weg von Danaher?

100 % + X mit General Electric - folgt GE dem Weg von Danaher?

Kommentar vom 04.03.2024 | 08:53

General Electric hat wie mit Antritt des CEO Culp den Weg seines vormaligen Arbeitgebers Danaher eingeschlagen und setzt auch bei General Electric den Erfolgskurs um. Das macht sich ganz klar am Aktienkurs bemerkbar. Mit der Neustrukturierung der Unternehmensteile und dem Umbau zu schlagkräftigen selbstigen Unternehmen, werden gleichzeitig die Innovationskräfte geweckt. Innerhalb von zweieinhalbjahren konnte der Niedergang gestoppt und der Aufstieg der General Electric Aktie eingeläutet werden. Weit über 200 % waren seitdem möglich aber das ist noch nicht das Ende der Aufwärtsbwegung.

Zum Kommentar