Menü

25.11.2021 | 05:45

Der Rohstoff von heute und morgen – Kleos Space, SAP, Palantir

  • SAP
  • Kleos Space
  • Palantir
Bildquelle: pixabay.com

Das Geschäft mit dem Datenhandel und der -organisation blüht. Staaten und Unternehmen investieren riesige Summen in Big Data. Durch die Analyse von Daten verschaffen sich sowohl Unternehmen als auch Staaten erhebliche Vorteile, wie z.B. bei der Werbung und Preisgestaltung aber auch bei der Kriminalitätsbekämpfung und Ressourcenoptimierung. Die Anwendungsbereiche von Big Data sind schier unerschöpflich und damit auch die Geschäftspotentiale.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: SAP SE O.N. | DE0007164600 , KLEOS SPACE CDI/1/1 | AU0000015588 , PALANTIR TECHNOLOGIES INC | US69608A1088


 

Kleos Space – Wissen ist Macht

Kleos Space (WKN: A2N4R3 ISIN: AU0000015588 Ticker: KS1) ist ein weltraumgestütztes Radiofrequenz-Aufklärungsunternehmen, das als Service globale Geheimdienst- und Geolokalisierungsdaten für Kunden aufbereitet und individuell bereitstellt. Kleos erkennt und ortet HF-Übertragungen aus dem Weltraum mit Hilfe eigener Satelliten. Aus diesem Knowhow ergeben sich vielfältigste Anwendungsmöglichkeiten. So sind u. a. Geheimdienste, Behörden, Unternehmen, wie Redereien, Rüstungsfirmen, Versicherungen usw. an den von Kleos Space aufbereiteten Daten sehr interessiert. Das Geschäftsmodel ist ebenfalls sehr interessant und skalierbar.

Nach Erfassung der Daten können diese unterschiedlich modelliert, aber mehrfach verkauft werden. Die dritte Satellitenmission soll im Januar 2022 abgeschlossen sein und die vierte im Sommer 2022 erfolgen. Je mehr Satelliten desto mehr Daten umso mehr Interesse an Kleos Space bzw. deren Dienstleistungen. Das wird zu mehr Umsätzen führen und die bisherige operative Marge von Kleos Space deutlich steigern. Daher vergibt das Researchhaus First Berlin Equity der Aktie des australischen Unternehmens ein „Buy“-Rating und sieht diese bis Ende 2022 bei 5 AUD, was ca. 3,20 EUR entspricht.

SAP – solides Invest

Die SAP AG (WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 Ticker-Symbol: SAP) ist der bekannte deutsche Softwarekonzern mit Schwerpunkt auf Entwicklung von Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Der dauernde Cash-Flow von SAP wird durch Lizenzen, den Softwaresupport, die Cloud und Services generiert. Alle Informationen werden in einem System vereint.

Die Analysten bewerten die Zukunftsaussichten von SAP u.a. auf Basis der soliden Kennzahlen, des Ausbaus des Cloud-Geschäftes sowie der hohe Kundenbindung als äußerst positiv. Die letzten Quartalszahlen vom Q3 2021 weisen eine Steigerung des Umsatzes von etwa 5% auf 6,85 Mrd. EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Obwohl sich der Börsenkurs von SAP seit Jahren seitwärts bewegt, können Rücksetzer für ein Investment in diesen Dividendentitel genutzt werden.

Palantir – Megatrend Big Data

Palantir Technologies Inc. (WKN: A2QA4J ISIN: US69608A1088 Ticker-Symbol: PTX), ist ein US-amerikanischer Anbieter von Software und Dienstleistungen, der sich auf die Analyse großer Datenmengen, u.a. in Social Media spezialisiert hat. Zu den ersten Kunden des 2004 gegründeten Unternehmens gehörten Bundesbehörden der Nachrichtendienstgemeinschaft der Vereinigten Staaten. Trotz vieler interessanter Deals von Palantir in der letzten Zeit, u.a. ein Auftrag der U.S. Army, hat der Aktienkurs den monatelangen Seitwärtstrend noch nicht verlassen.

Das aussichtreiche Softwareunternehmen konnte für das vergangene Quartal einen Umsatz von 392,2 Mio. USD ausweisen. Das entspricht einer Steigerung von etwa 35% gegenüber dem Vorjahresquartal. Die hohe Vernetzung von Palantir mit den amerikanischen und europäischen Behörden sowie immer mehr Aufträge aus der Privatwirtschaft lässt ein stetiges Wachstum erwarten.


Fazit

Sowohl für konservative als auch für spekulative Anbieter bieten ‘Big Data Unternehmen‘, also Unternehmen, welche sich mit der Erfassung, Verarbeitung und Analyse von enormen Datenmengen beschäftigen, hervorragende Anlagemöglichkeiten. Big Data wird unser Leben verändern. Somit ist es sinnvoll, frühzeitig investiert zu sein.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Tailerstone Limited hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Steigende Zinsen und jetzt?  SAP, Standard Lithium, Ximen Mining Aktie

Steigende Zinsen und jetzt? SAP, Standard Lithium, Ximen Mining Aktie

Kommentar vom 26.04.2022 | 05:45

Mit steigenden Zentralbankzinsen in den USA wegen einer immer höheren Teuerungsrate, setzte FED-Chef Powell die Finanzmärkte in der letzten Woche wieder unter Druck. Mit der Ankündigung, den Leitzins der USA im kommenden Monat Mai sogar um 0,5% anheben zu wollen, gingen die Aktienmärkte nach kurzer Erholungsphase wieder auf Tauchstation. Dabei wurden am gestrigen Montag die Tiefs vom 12. April 2022 schon wieder unterschritten und die Investoren werden wieder deutlich ängstlicher. Ist es nun an der Zeit zu kaufen oder zu verkaufen?

Zum Kommentar


Innovation und Übernahme - BrainChip Holdings, Microsoft, SAP Aktie

Innovation und Übernahme - BrainChip Holdings, Microsoft, SAP Aktie

Kommentar vom 20.04.2022 | 05:45

Mit anziehender Inflation und steigenden Marktzinsen geraten immer mehr Unternehmen unter Druck und müssen diesen Druck durch effizientere Prozesse und Prozessketten wieder zur Entspannung bringen. Ein wesentlicher Schritt zu mehr Effizienz ist die Optimierung der Datenverarbeitung. In den riesigen Datenmengen die Unternehmen über die Jahre angesammelt haben, stecken wertvolle Erkenntnisgewinne und hohes Optimierungspotential. Dieses sollten die Unternehmen schnellstmöglich heben, um ihre Wettbewerbsfähigkeit in einem sich deutlich verschlechternden Wirtschaftsumfeld zu behalten. Diese Unternehmen dürften davon nachhaltig profitieren.

Zum Kommentar


Wächst und wächst – Kleos Space, PVA Tepla, Sartorius

Wächst und wächst – Kleos Space, PVA Tepla, Sartorius

Kommentar vom 04.04.2022 | 05:45

Für eine Wirtschaft die wachsen und bestehen bleiben will, ist günstige Energie ein wichtiges Lebenselixier. Wird Energie immer teurer können nur noch die wettbewerbsfähigsten Unternehmen überleben. Letzteres war seit vielen Jahren in Deutschland der Fall und nur Innovation und hohe Qualität konnten diesen Wettbewerbsnachteil durch hochbesteuerte Energie ausgleichen. Doch die Forderungen einiger Politiker im In- und Ausland, die Energieversorgung aus subjektiven Moralvorstellungen einfach abstellen zu können, würde Massenarbeitslosigkeit und Massenunruhen am Standort Deutschland bedeuten. Gerade in unsicheren Zeiten bieten gerade börsennotierte Unternehmen die nötige Sicherheit für mehr Zukunftsvertrauen.

Zum Kommentar