Menü

27.01.2023 | 05:45

Dividenden und Neuentdeckungen – Meridian Mining, Rio Tinto, Standard Lithium Aktie

  • Meridian Mining
  • Rio Tinto
  • Standard Lithium
Bildquelle: pixabay.com

Die Rohstoffmärkte ziehen an und immer mehr Rohstoffaktien konnten in den letzten Quartalen ihre Verschuldungsquote teilweise deutliche reduzieren. Etliche Marktplayer erhöhten zudem die Ausschüttungsquoten an die Aktionäre und zahlten Sonderdividenden an ihre Anleger aus. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten mit immer bedrohlicher werdenden Weltkriegsgefahr, können zumindest die Finanzen durch Investitionen in Rohstoffwerte geordnet und derzeit für stabile Erträge und Kontinuität sorgen.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: MERIDIAN MNG SE | NL0012084479 , RIO TINTO PLC LS-_10 | GB0007188757 , STANDARD LITHIUM LTD | CA8536061010


 

Erfolgreiche Exploration in Brasilien von Meridian Mining

Das in Deutschland noch wenig bekannte Unternehmen Meridian Mining (WKN: A2DG7M ISIN: NL0012084479 Ticker-Symbol: 2MM) konnte in dieser Woche den erfolgreichen Abschluss seines geophysikalischen Explorationsprogramms auf der Kupfer-Zink-Gold-Silber (Cu-Zn-Au-AG) Lagerstätte Santa Helena in Brasilien verkünden. Die Lagerstätte Santa Helena (frühe Monte Cristo) gehört dabei mit zum Satelliten des Cabaçal Projektes des Unternehmens im Bundesstaat Mato Grosso und befindet sich in südöstlicher Richtung der Hauptliegenschaft. Die indizierte Menge an Gold beläuft sich dabei bereits jetzt auf leicht abbaubare 1 Mio. Unzen und wird zusätzlich eingerahmt von 132.900 t Kupfer, 2 Mio. Unzen Silber und das ergibt umgerechnet ca. 1,6 Mio. Unzen sogenannter Goldäquivalente.

Dr. Adrian McArthur, CEO und Präsident, kommentierte die Neuigkeiten wie folgt: "Diese ersten Ergebnisse des geophysikalischen Programms waren äußerst wertvoll für die Erweiterung des Potenzials einer weiteren offen zugänglichen Mineralisierung bei Santa Helena. Wie bei der Lagerstätte Cabaçal handelt es sich bei der Geschichte und Geologie von Santa Helena um eine teilweise abgebaute Kupfer-Zink dominierende Mineralisierung. Die 15.700 m an historischen, aber selektiv untersuchten Bohrungen konzentrierten sich auf den schmalen Trend der hochgradigen Cu-Zn-Au-Ag-Massivsulfide. Die Erweiterung durch diese geophysikalischen Ergebnisse außerhalb der historischen Bohrungen stärkt das Tagebaupotenzial der Lagerstätte."

Rio Tinto – als Outperformer

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Aktie von Rio Tinto (WKN: 852147 ISIN: GB0007188757 Ticker-Symbol: RIO1) nach der Veröffentlichung der letzten Produktionsdaten auf „Outperform“ gesetzt und das Kursziel bei 7.200 Pence (63,19 EUR) belassen. Das liegt unterhalb des aktuellen Aktienkurses von Rio Tinto und das, obwohl die Nachfrage nach den Rohstoffen von Rio Tinto weiterhin sehr hoch ist. Mit einer derzeitigen Dividendenrendite von 8,34 % p. a. bei einem Kurs von 73,24 EUR je Aktie besteht allein über die regelmäßigen Auszahlungen die Chance, die offizielle Inflationsrate ausgleichen zu können. Auch die anziehende Nachfrage aus China sollte für steigende Verkaufserlöse sorgen und damit die Gewinne des Unternehmens erhöhen.

Dennoch tauchen bei jedem Unternehmen auch Probleme auf. Zuletzt waren dies bei Rio Tinto eher Wachstumsschmerzen aber nicht auf Seiten des Unternehmens, sondern auf Seiten der mongolischen Regierung. Diese ist nämlich zu 34 % an der riesigen Kupfer- und Goldmine Oyo Tolgoi in der Wüste Gobi mit beteiligt und hat Rio Tinto gebeten, das Investitionsbudget bei 7,06 Mrd. USD vorerst zu belassen. Dies forderte der zuständige Bergbauminister, damit die Mongolei keine weiteren Schulden für das Projekt aufnehmen muss. Das Budget ist statt der veranschlagten 5,3 Mrd. USD bereits um 1,8 Mrd. USD überschritten und das führte schon einmal zu erheblichen Spannungen zwischen beiden Partnern. Im Laufe dieses Jahres soll die Kupferproduktion der Untertagemine anlaufen und in der finalen Ausbaustufe bis zu 500.000 Tonnen Kupfer pro Jahr produzieren.

Youtube

Standard Lithium mit Kursschub

Mit einem Kursschub von ca. 18 % innerhalb von einer Handelswoche konnte die Aktie von Standard Lithium (WKN: A2DJQP ISIN: CA8536061010 Ticker-Symbol: S5L) das Momentum im Lithiummarkt wieder etwas anheizen. Nach einer starken Kursbewegung von März 2020 von 0,45 CAD (0,25 EUR) bis Oktober 2021 auf 15,92 CAD (11,04 EUR), kam die Aktie bis Anfang 2023 massiv unter Druck. Der Kurs stürzte bis zum 04.01.2023 auf 3,85 CAD (2,61 EUR), um seitdem auf nun 5,25 CAD (3,61 EUR) anzusteigen. Das entspricht einem Kursanstieg in 18 Handelstagen von 38 % und davon entfielen auf die letzten sechs Handelstage allein 18 %.

Einzige nennenswerte News des Unternehmens zu dem Kursanstieg war die Ernennung von zwei erfahrenen Führungskräften aus dem Energie- und Rohstoffsektorsektor, Claudia D’Orazio und Anca Rusu. "Wir freuen uns, Claudia und Anca in einer für das Unternehmen so wichtigen Wachstumsphase im Board of Directors von Standard Lithium begrüßen zu dürfen", sagte Robert Cross, Chairman of the Board. "Beide sind erfahrene Führungskräfte, die über jahrzehntelange Erfahrung im Energiesektor verfügen. Claudia D'Orazios technischer und finanzieller Scharfsinn sowie ihr Fachwissen im Bereich Personalwesen werden zusammen mit Ancas Erfahrung in der Projektentwicklung und ihrem Fokus auf Sicherheit und Umweltfreundlichkeit von großem Wert für Standard Lithium sein, da wir auf dem Weg zur Kommerzialisierung weiter voranschreiten."

Youtube



Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

Die Tailerstone Limited behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Tailerstone Limited für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Tailerstone Limited bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf derfinanzinvestor.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Tailerstone Limited und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Tailerstone Limited und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Weitere Kommentare zum Thema:


Wie gehts weiter? - Altech Advanced Materials, Standard Lithium, Varta Aktie

Wie gehts weiter? - Altech Advanced Materials, Standard Lithium, Varta Aktie

Kommentar vom 24.04.2024 | 05:45

Die Elektromobilität ist ein wichtiger Bestandteil des internationalen Automobilsektors für die kommenden Jahre. Auch wenn die Nachfrage in Deutschland aufgrund der vorherrschenden Stagflation und weggefallener Fördermittel derzeit noch rückläufig ist, so ist der Trend auf internationaler Ebene ungebrochen. Zwar fällt das Absatzwachstum in 2024 mit ca. 20 % „weniger stark“ aus, als einige Experten erwartet hatten, ist aber dennoch ein guter Wachstumsimpuls im Vergleich zu 2023 mit ca. 35 %. Für die Europäische Union (EU) rechnet die Internationale Energie Agentur (IAE), dass jedes vierte verkaufte Auto ein Elektrofahrzeug ist, während in China bereits 45 % der Neufahrzeuge elektrifiziert sein dürften.

Zum Kommentar


Energie- und Edelmetalle gefragt – First Majestic Silver, Power Nickel, Standard Lithium Aktie

Energie- und Edelmetalle gefragt – First Majestic Silver, Power Nickel, Standard Lithium Aktie

Kommentar vom 11.04.2024 | 06:00

Die Welt entwickelt sich rasant weiter und auch an der Börse gibt es beständige Trendwechsel und Trendbrüche. Waren KI-Aktien - allen voran Nvidia - seit Oktober 2022 die Dauerläufer im Aktienhimmel und konnten sich in eineinhalb Jahren mehr als versechsfachen, so erschöpft sich nun langsam der Aufwärtstrend und Gewinnmitnahmen belasten die Kurse in den letzten Wochen. Ganz am Anfang der Aufwärtsentwicklung stehen dagegen die Aktien aus dem Produktionssegment der Energie- und Edelmetalle. Hier fließen scheinbar die Gewinnmitnahmen hin und etablieren so den nächsten Trend.

Zum Kommentar


Wann kommt der Ausbruch? Aztec Minerals, Barrick Gold, Standard Lithium Aktie

Wann kommt der Ausbruch? Aztec Minerals, Barrick Gold, Standard Lithium Aktie

Kommentar vom 18.01.2024 | 11:40

Im Zuge des Nahostkonfliktes zwischen Israel und Hamas konnte der Goldpreis eine dynamische Aufwärtsbewegung absolvieren. Seit Oktober 2023 mit 1.810 USD je Unze ging es in der Spitze bis auf 2.146 USD je Unze Gold aufwärts. Bis dato konnte sich der Preis für das güldene Edelmetall oberhalb der 2.000 USD-Marke festsetzen. Doch von Euphorie im Goldsektor ist bisher nicht das Geringste zu spüren. Es scheint, als glauben die Marktteilnehmer nicht mehr an einen Bullenmarkt und so notieren viele Aktien nur knapp über dem Niveau vom vergangenen Oktober. Zwischenzeitlich angelaufene Kursgewinne wurden zudem in den letzten drei Handelswochen wieder abgegeben. Das bietet gerade langfristig orientierten Anlegern die Möglichkeit ihre Position weiter auszubauen.

Zum Kommentar