Menü

07.05.2021 | 05:45

Garant der E-Mobilität ist Lithium – Millennial Lithium, Rock Tech Lithium, Standard Lithium

  • Millennial lithium
  • Rock Technik Lithium
  • Standard Lithium
Bildquelle: pixabay.com

Alle großen Autobauer der Welt haben sich auf die Elektromobilität eingeschossen. Einige davon haben sich auch schon langfristig festgelegt und sich perspektivisch bereits aus der Produktion der Verbrennungsmotoren verabschiedet. Ein klares Statement, das zumindest im derzeitig vorherrschenden Zeitgeist bei den meisten Anlegern gut ankommt. Doch wer zu dem einen Nein sagt, der muss folglich innerhalb der Elektromobilität auch Ja zu den wichtigsten Rohstoffkomponenten sagen. Das ist unter anderem der Rohstoff Lithium und zwar in rauen Mengen. Lithiumaktien gehören daher in jedes langfristig ausgerichtete Depot.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Dr. Tim Faustmann
ISIN: CA60040W1059 , CA77273P2017 , CA8536061010


 

Deutschlands Lithiumversorger

Volkswagen hat mit Vorstandschef Diess eine klare Ansage hin zur E-Mobilität gemacht. Es werden keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickelt, sondern nur noch bestehende Entwicklungen optimiert. Die Zukunft heißt E-Mobilität. Das klingt in der Marketingwelt alles sehr schön, doch wer versorgt Volkswagen, Audi & Co. in Deutschland mit dem nötigen Lithium und vor allem, gibt es überhaupt genug Lithium, um die zukünftige Nachfrage befriedigen zu können? Das Unternehmen Rock Tech Lithium (WKN: A1XF0V ISIN: CA77273P2017 Ticker: RJIB) rückte in den letzten sechs Monaten jedenfalls in den Fokus der Anleger. Von knapp 0,70 Euro je Aktie ging es bis zum heutigen 07.05.2021 auf 3,00 Euro hoch.

Ein beträchtlicher Anstieg, der auch seit Februar 2021 gehalten werden konnte. Der neueste Achtungserfolg des Unternehmens war der Wechsel von Stefan Krause zum stellvertretenen Vorsitzenden des Aufsichtsrates. Dieser war immerhin ehemaliger Finanzvorstand von BMW sowie der Deutschen Bank und verfügt über hervorragende Erfahrungen und Kontakte im Bereich der deutschen Industrie. Seine Aussage: „Automobilhersteller brauchen eine durchwegs saubere Energiestory, die jeder Prüfung standhält. Rock Tech wird ein wichtiger Partner der europäischen Automobilindustrie werden, wenn es um die Versorgung mit Lithium geht“, dürfte wohl ein klares Statement zum Stand von Rock Tech Lithium abgeben.

950 Prozent seit Mai 2020

Der Lithiumexplorer Standard Lithium (WKN: A2DJQP ISIN: CA8536061010 Ticker: S5L) kannte seit dem März-Tief 2020 nur vorwiegend eine Richtung: Aufwärts. Bis zum heutigen Freitag, den 07.05.2021, ging es um über 950 Prozent gen Norden. Das bisherige Allzeithoch markierte die Aktie dabei am 29. April 2021 mit 3,12 Euro und notiert derzeit bei 2,72 Euro. In der PFS – vorläufigen Wirtschaftlichkeitsbewertung – prognostiziert die Studie für das Smackover-Projekt eine jährliche Abbaumenge von 20.900 Tonnen Lithiumkarbonat und eine Lebensdauer von über 25 Jahren.

Um den Abbau des mehrstufigen Prozesses zügig voranzutreiben, ist Standard Lithium eine Partnerschaft mit Lanxess (WKN: 547040 ISIN: DE0005470405 Ticker: LXS) eingegangen. Auch wenn in der aktuellen Marktphase noch mit weiteren Kursrücksetzern zu rechnen ist, dürfte die Aktie langfristig interessant sein. Ein klarer Fall für die Beobachtungsliste.

Millennial Lithium – 550 Prozent in 11 Monaten

Die Aktie des in Argentinien tätigen Lithiumexplorers Millennial Lithium (WKN: A2AMUE ISIN: CA60040W1059 Ticker: A3N2) war in den letzten dreizehn Monaten einer der Stars am Lithium Himmel. Vom März-Tief 2020 ging es bis zum heutigen Freitag, den 07.05.2021, um über 340 Prozent aufwärts. Das Allzeithoch markierte die Aktie dabei am 21. Januar 2021 mit 3,84 Euro und notiert derzeit bei 1,94 Euro. Das Kursziel der Aktie sieht die Investmentbank Cantor Fitzgerald bei 6,50 CAD je Aktie, was ungefähr 4,30 Euro entspricht. Vom aktuellen Kurs wäre das noch ein Potential von über 122 Prozent.

Spannender als die Kursempfehlung der Investmentbank Cantor Fitzgerald war aber die Produktion von hochreinem Lithiumkarbonat. Hierbei wird eine Reinheit von 99,96 Prozent erreicht und das Lithiumkarbonat kann damit direkt in der Batterieproduktion verwendet werden. Diese erste Charge an geförderter Lithiumkarbonat-Sole ist deshalb so spannend, weil die Pilotanlage zu vollster Zufriedenheit das Lithiumkarbonat in Industriequalität zur Verfügung stellen konnte. Damit ist ein Preisaufschlag im Verkauf möglich und erhöhte die Marge von Millennial Lithium.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Der Rohstoffhunger wächst – Millennial Lithium, Kodiak Copper, Rio Tinto

Der Rohstoffhunger wächst – Millennial Lithium, Kodiak Copper, Rio Tinto

Kommentar vom 17.09.2021 | 05:45

Das stetige Wachstum der Menschheit und der Fortschritt in der Technik sowie der Entwicklung treiben den Metallhunger der Nationen voran. In 2020 wurden 9 Milliarden Tonnen Erz aus dem Boden gefördert. Bis 2050 soll der Rohstoffbedarf auf bis zu 15 Milliarden Tonnen jährlich anwachsen, so schätzt dies das Deutsche Forschungsnetzwerk Rohstoffe zumindest. Von diesem nachhaltigen Boom kann jeder profitieren, der sich an Rohstoffunternehmen beteiligt.

Zum Kommentar


Wasser und Uran werden knapper -  Standard Lithium, Uranium Energy, Memiontec, Uranium Royalty

Wasser und Uran werden knapper - Standard Lithium, Uranium Energy, Memiontec, Uranium Royalty

Kommentar vom 14.09.2021 | 05:45

Dass die Versorgung der Menschheit mit Wasser immer wichtiger wird, dürfte jedem Menschen klar sein. Während in Deutschland Wasser ein hoch zu schützendes Gut ist und das Grundwasser durch Gesetze oder zuletzt per Düngemittelverordnung geschützt wird, haben große Teile der Welt noch nicht einmal einen Wasseranschluss geschweige denn Zugang zu sauberem oder aufbereitetem Wasser. Ein Markt mit starkem Wachstum in der Vergangenheit und mit besten Zukunftsaussichten ist durch die steigende Energienachfrage auch der Atomstrom. Der Uranpreis zeigt es bereits an.

Zum Kommentar


Diese Rohstoffe sind (für immer) weg - Standard Lithium, BHP Group, Kainantu Resources

Diese Rohstoffe sind (für immer) weg - Standard Lithium, BHP Group, Kainantu Resources

Kommentar vom 19.08.2021 | 05:45

Nachdem 20 Jahre lang „die Sicherheit Deutschlands am Hindukusch verteidigt…“ und für die „Freiheit des Volkes tapfer …“ gekämpft worden ist, ist der mit weit über 200 Mrd. EUR und mehreren 1.000 Mrd. USD entwickelte afghanische Staat innerhalb von wenigen Wochen überraschend und ohne Gegenwehr in die Hände der Taliban zurückgefallen. Als aufmerksamer Beobachter überrascht das wiederum nicht, doch gleichzeitig geht auch ein Land mit riesigen Bodenschätzen verloren. Wichtige Rohstoffe in Billionenhöhe, die u.a. für die Energiewende der EU benötigt würden und nun mit hoher Wahrscheinlichkeit an den lachenden Dritten – China – gehen. Gold, Kupfer, Lithium, Seltene Erden aber auch Erdöl und Uran.

Zum Kommentar