Menü

23.01.2020 | 04:54

Goldpreisprognose-Software, Dividendenanhebung und Explorer – World Gold Council, Newmont Goldcorp. & Triumph Gold

  • gold

Das Jahr 2019 war für Gold und Goldanleger ein gutes Jahr. Allein der Goldpreis stieg um über 18%. Doch auch das Jahr 2020 fängt gut. Ist es in 2020 möglich den Goldpreis in der Zukunft voraus zu berechnen? Das stellt zumindest das World Gold Council in der neuesten Ausgabe in Aussicht. Newmont Goldcorp. hebt die Dividende zum Jahresanfang um über 70% an und bei dem Explorer Triumph Gold schwindet zum 30.01.2020 der Verkaufsdruck durch den Verfall von Aktienoptionen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Dr. Tim Faustmann


 

Triumph Gold – Verkaufsdruck lässt zum 30.01.2020 nach

Triumph Gold (ISIN: CA8968121043, WKN: A2DK8F, Symbol: 8N61) wird an der Börse mit derzeit ca. 16 Mio. EUR bewertet und notiert bei 0,15 EUR je Aktie. Kurzfristig könnten die Aktien noch unter Abgabedruck stehen, denn bis zum 30.01.2020 laufen noch Aktienoptionen zu einem Bezugskurs von ca. 0,07 EUR aus. Nach Auslaufen dieser Optionen sollte der Verkaufsdruck vom Markt sein. Damit kann eine Trendwende des Kurses ab Februar 2020 einsetzen, denn die Projekte des Unternehmens und die bisherigen Bohrergebnisse lassen sich durchaus sehen. Das Freegold Mountain Projekt ist das Herzstück des Unternehmens und teilt sich in verschiedene Zonen auf. In der Zone WAu wurde bereits Gold auf einer Länge von 316 m mit 1,2 g je t und einem Silbergehalt von 5 g je t nachgewiesen. Auch in der nahe gelegenen Zone Blue Sky wurden bereits 1,1 g je t Goldäquivalente auf einer Strecke von 304 m gefunden.

Newmont Goldcorp. – Deutliche Dividendenerhöhung

Größter Einzelaktionär bei Triumph Gold mit ca. 18% der Aktien ist das Schwergewicht der Goldindustrie Newmont Goldcorp. (ISIN: US6516391066, WKN: 853823, Symbol: NMM, NYSE-Symbol: NEM). Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt ca. 32 Mrd. EUR und die Aktie notiert heute bei 39,28 EUR. Anfang Januar 2020 verkündete der in Denver ansässige Konzern eine Dividendenerhöhung. Diese wird auf 1 USD je Aktie pro Jahr erhöht, was einem Anstieg von 79% entspricht. Im Quartal werden somit 0,25 USD je Aktie ausgeschüttet, beginnend mit der Ausschüttung für das Q.1 2020, die im April 2020 erwartet wird. Auf den Aktienkurs umgerechnet, entspricht das einer Dividendenrendite von 2,3% pro Jahr. Zusätzlich sollen Aktien im Wert von 506 Millionen USD zurückgekauft werden und damit Kurstützend sind.

World Gold Council – Qaurum als Goldpreisprognose-Software

Auf der Website des World Gold Council wurde ein neues webbasiertes Anwender-Tool mit Namen Qaurum vorgestellt. Dieses soll Goldanlegern helfen, die eigentlichen Triebfedern für den Goldpreis zu erkennen. Insbesondere sollen, je nach makroökonomischem Umfeld, die Auswirkungen auf den Goldpreis dargestellt werden. Die vom World Gold Council entwickelte und angewendete Berechnung basiert dabei auf einer akademisch validierten Methode namens Gold Valuation Framework (GVF) und zeigt das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Jeder Anwender kann dabei entweder ein Szenario von Oxford Economics wählen oder ein eigenes Szenario generieren. Hierbei dürfte demnach für jeden Anwender und jede Gefühlslage - ob nun optimistisch, realistisch oder pessimistisch - etwas dabei sein.
https://www.gold.org/goldhub/portfolio-tools/gold-valuation-framework

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von Triumph Gold und Newmont Goldcorp. für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Hammer-NEWS bei dieser GOLDAKTIE – Noch mehr Gold – Osino Resources, B2Gold, Sibanye-Stillwater

Hammer-NEWS bei dieser GOLDAKTIE – Noch mehr Gold – Osino Resources, B2Gold, Sibanye-Stillwater

Kommentar vom 01.09.2020 | 05:45

Der Goldexplorer Osino Resources ist in Namibia tätig und konnte die Investoren bisher regelmäßig positiv überraschen. Die Marktteilnehmer lieben solche Erfolgsstorys. Denn die vor zwei Jahren angenommenen Goldvorkommen wurden durch die bereits getätigten Bohrungen bestätigt und es konnten schon mehrfach hochgradige Goldfunde präsentiert werden. Auch dieses Mal überrascht der Explorer wieder mit News, die es in sich haben.

Zum Kommentar


3,7km Gold & Silber, Meinungsänderung, Golddividende – Barrick Gold, Triumph Gold, GoldMining & Berkshire Hathaway

3,7km Gold & Silber, Meinungsänderung, Golddividende – Barrick Gold, Triumph Gold, GoldMining & Berkshire Hathaway

Kommentar vom 21.08.2020 | 05:45

Die Auswirkungen der Corona-Krise werden aktuell noch mit massiven Rettungspaketen und durch Drucken von Geld kaschiert. Aber spätestens, wenn zum 30.09.2020 die gesetzliche Insolvenzverschleppungserlaubnis ausläuft, dürfte sich der Schleier lichten.
Von ca. 250.000 „Zombiunternehmen“ noch vor der Krise dürfte mit dem Lock-Down die Zahl auf ca. 500.000 Unternehmen allein in Deutschland verdoppelt haben.
Die privaten und institutionellen Investoren antizipieren diese Entwicklung und investieren immer mehr Geld in den sicheren Hafen ohne Ausfallrisiko, nämlich in physisches Gold. Neben dem Goldpreisanstieg führt das natürlich zu steigenden Gewinnmargen der Goldproduzenten und zum Anstieg der Notierungen des gesamten Goldsektors.
Welche Unternehmen sind auch interessant?

Zum Kommentar


20% Kursanstieg bei Gold voraus – Profis nutzten die Kaufchance – XAUUSD, Newmont Goldcorp, Barrick Gold, Desert Gold Ventures

20% Kursanstieg bei Gold voraus – Profis nutzten die Kaufchance – XAUUSD, Newmont Goldcorp, Barrick Gold, Desert Gold Ventures

Kommentar vom 14.08.2020 | 05:45

Der Goldpreis hat am 07.08.2020 mit 2.075,14 USD je Unze sein bisheriges Allzeithoch ausgebildet, um dann bis Mittwoch, den 12.08.2020, wieder um über 10% auf 1.863,27 USD zu fallen.
Doch da war auch schon Schluss mit der „spontanen“ Zwischenkorrektur und nun schickt sich der Goldpreis an, wieder neue Allzeithochs anzusteuern. Dabei liegt das nächste charttechnische Ziel bei 2.100 USD und bis Ende September 2020 sogar bei 2.250 USD, was zum Mittwoch Tief einen Anstieg von 20 % entsprechen würde.
Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Goldproduzenten und Explorer, die wir uns im Folgenden ebenfalls anschauen werden.

Zum Kommentar