Menü

07.08.2021 | 10:10

Jetzt wird es spannend bei der Biotechnologie-Aktie Morphosys AG - Aktionäre aufgepasst!

  • Biotech
  • Morphosys
Bildquelle: pixabay.com

Die Aktie des Biotechnologie-Unternehmen Morphosys ist in den letzten Monaten stark unter Druck geraten. Nicht erst seit der angekündigten Übernahme war der Aktienkurs unter Druck, sondern bereits Monate Vorfeld wurde die Aktie abverkauft. Seit eineinhalb Jahren hat der Krebsmedikamenteentwickler nun bereits 70 Prozent an Marktkapitalisierung eingebüßt, aber nun wird es Charttechnisch interessant. Die drei Korrekturbewegungsmuster seit Jan. 2020 stehen in einem harmonischen Verhältnis zueinander und ein wichtiger Trendwendebereich von 43,79 Euro wurde diese Woche um 0,09 Euro genau getroffen. Jetzt heißt es aufpassen in den kommenden Tagen, denn hält dieser Bereich, könnte eine Trendwende entstehen.

Lesezeit: ca. 0 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: MORPHOSYS AG O.N. | DE0006632003 , MORPHOSYS AG SP.ADR(TEMP) | US6177602025 , GLAXOSMITHKLINE LS-_25 | GB0009252882 , JOHNSON + JOHNSON DL 1 | US4781601046


 

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Ausbruchs- und Pipeline-News - Bayer AG, Morphosys AG, XPhyto Therapeutics

Ausbruchs- und Pipeline-News - Bayer AG, Morphosys AG, XPhyto Therapeutics

Kommentar vom 02.09.2021 | 05:45

Immer mehr Menschen in Deutschland und der Welt machen sich Sorgen über die steigende Inflation und wie sie sich davor schützen können. 3,9% Anstieg zum Vorjahr, anhaltende Negativzinsen und stetige Kürzungen der Ablaufleistung aus den Versicherungen machen daher viele Otto-Normal-Verbraucher nervös. Zu Recht, denn eine 3,9%-Inflationsrate auf 10 Jahre bedeutet einen Kaufkraftverlust von 31,8% hinzunehmen. 1.000 EUR heute bedeutet daher umgerechnet 682 EUR Kaufkraft in 10 Jahren. Doch statt in Aktien zu investieren, bleibt eine ganze Generation u.a. wegen 'Manfred Krug und seiner Telekom-Werbung' dem lukrativen Kapitalmarkt fern.

Zum Kommentar


Turnaround im Anmarsch – Morphosys, Cardiol Therapeutics, Evotec

Turnaround im Anmarsch – Morphosys, Cardiol Therapeutics, Evotec

Kommentar vom 10.08.2021 | 05:45

In den letzten Monaten war die Entwicklung bei den Biotechnologie-Aktien sehr durchwachsen. Milliardenschwere Übernahmen in der Branche sind dabei schon üblich, aber nicht jede Übernahme wird vom Markt positiv aufgefasst. Die 7 Mrd. USD-Übernahme von GW Pharmaceuticals durch Jazz Pharma zum Jahresanfang wurde positiv bewertet, während die Constellation-Übernahme durch Morphosys für 1,7 Mrd. USD zum beschleunigten Abverkauf der Aktie von Morphosys führte. Wo liegen aktuell Chancen im Sektor und gibt es darunter Turnaround-Kandidaten?

Zum Kommentar


Kampfansage an Herzerkrankungen! Blockbuster Potential! Bayer, BioNTech, Cardiol Therapeutics

Kampfansage an Herzerkrankungen! Blockbuster Potential! Bayer, BioNTech, Cardiol Therapeutics

Kommentar vom 07.05.2021 | 05:07

Knapp 40 Prozent aller Todesfälle in den westlichen Industrieländern sind auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen. Damit dominieren Herzerkrankungen das menschliche Todesfallgeschehen deutlich vor Krebserkrankungen mit ca. 25 Prozent und verweisen Erkrankungen des Atmungsorganes mit ca. 7 Prozent mit Abstand auf den dritten Platz. So nüchtern diese knappe Statistik das menschliche Leid dahinter versteckt, so kraftvoll ist die Ansage renommierter Kardiologen, einen großen Teil der Herzerkrankungen heilbar zu machen. Mit diesem Unternehmen können sie sich auf einem der größten Märkte der Welt positionieren.

Zum Kommentar