Menü

22.06.2022 | 05:45

Rohstoffversorgung immer unsicherer - Barrick Gold, Globex Mining, Metals Creek Res, Rio Tinto, Excellon Resources Aktie

  • barrick gold
  • Globex Mining
  • Metals Creek
  • Rio Tinto
  • excellon resources
Bildquelle: pixabay.com

Immer mehr Politiker stellen nach drei Jahrzehnten Globalisierung und enormen Wohlstandsgewinnen einiger weniger Bevölkerungsgruppen fest, dass dadurch die Abhängigkeit der deutschen wie auch der europäischen Wirtschaft vom Ausland extrem gewachsen ist. Selbst Brüssel, unter der eingesetzten (jedoch demokratisch nicht legitimierten) Kommissionspräsidentin von der Leyen, stellte nach der orchestrierten Sanktionsspirale gegen Russland fest, dass die Abhängigkeit von wesentlichen Rohstoffen nicht nur mit Russland besteht, sondern China in manchen Bereichen sogar Monopolist im weltweiten Angebot ist. Mit Geld aus der Druckerpresse für zig Milliardenkredite kann zwar am Schreibtisch die vermeintliche Rohstoffsicherheit wieder eingekauft werden, doch für physische Ware von Seltene Erde, Erdgas, Erdöl, Stahl, Kohle, Uran, Silber, Kupfer & Co. braucht es neben dem Zugriff auf die Lagerstätten auch die Abbaukapazitäten, Veredelungsanlagen und Logistik. Ein Prozess für den unter normalen Umständen bereits 5 bis 10 Jahre vergehen.

Lesezeit: ca. 5 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , GLOBEX MINING ENTPRS INC. | CA3799005093 , METALS CREEK RES | CA59131Q2099 , RIO TINTO PLC LS-_10 | GB0007188757 , EXCELLON RESOURCES | CA30069C8016


 

Globex Mining – Alle Rohstoffe unter einem Dach

Eine seit Jahrzehnten zur kanadischen Bergbauszene gehörenden Unternehmensgruppe ist die Globex Mining (WKN: A1H735 ISIN: CA3799005093 Ticker-Symbol: G1MN). In knapp 40 Jahren hat CEO Jack Stoch ein Konglomerat an diversen Rohstoffunternehmen unter der „Obhut“ von Globex Mining zusammengetragen. Dabei kauft das Unternehmen attraktive Landpakete mit Rohstoffvorkommen oder alte Minengebiete auf und hält diese eine Zeitlang im Bestand. Globex Mining nutzt dabei die Zyklik der Rohstoffbranche aus. Wenn Unternehmen wegen niedriger Preise Probleme haben, kauft Globex zu und wenn ein Rohstoff stark an der Börse nachgefragt wird, dann gibt das Unternehmen Landpakete zu einem deutlich höheren Preis ab und vereinbart meistens mit dem Käufer eine sogenannte Royalty-Vereinbarung (Umsatzlizenzgebühr). Das berechtigt Globex an späteren Produktionen mitzuverdienen. Durch die Royalty Vereinbarung trägt das aus über 200 Liegenschaften bestehende Unternehmen keine operativen Risiken und hat seine Aktionäre auch noch nie wegen Geldmangel verwässern müssen.

Als schuldenfreies Unternehmen ist Globex Mining über nahezu alle Rohstoffe diversifiziert. Haupteinnahmequelle des Unternehmens sind neben Pachten und Umsatzlizenzgebühren auch die Beteiligung am Unternehmenserfolg der Lizenznehmer via Aktien und Aktienoptionen. Dabei ist das Unternehmen z.B. auch über Excellon Resources (WKN: A2QEQZ ISIN: CA30069C8016 Ticker-Symbol: E4X2) in Deutschland aktiv. In der Unternehmensmitteilung vom 09.06.2022 wurde bekannt gegeben, das Excellon Res. für 200.000 CAD die Bräunsdorf-Lizenz in Sachsens Silberstadt Freiberg erworben hat. Zusätzlich erhält Globex Aktien an Excellon Res. im Gegenwert von 625.000 CAD mit Stichtag 23.09.2022. Ebenfalls erhält der Kanadier eine 3% Lizenzgebühr auf alle Edelmetalle die später einmal gefördert werden bzw. 2,5% auf alle anderen Metalle. Diese Lizenzgebühr an Globex Mining kann Excellon Res. gegen Zahlung von weiteren 1,5 Mio. CAD auf 2% bzw. 1,5% verringern. Durch den Ausverkauf der letzten Wochen wird Globex Mining im Moment nur noch mit 57,6 Mio. CAD bzw. 42,2 Mio. EUR Marktkapitalisierung gehandelt

Rio Tinto - Eröffnungsfeier Gudai-Darri Mine

Das Bergbauunternehmen Rio Tinto (WKN: 852147 ISIN: GB0007188757 Ticker: RIO1) hat zum Wochenanfang offiziell die Gudai-Darri Mine bei der australischen Stadt Newman in der Pilbara Region eröffnet und eingeweiht. Das ist die nun technologisch fortschrittlichste Mine von Rio Tinto. "Gudai-Darri ist ein Meilenstein im Einsatz von Automatisierung und Technologie in unserem Eisenerzgeschäft und eine fantastische Demonstration des Talents, des Einfallsreichtums und der Fähigkeiten, die in Westaustralien vorhanden sind. Die Region ist inzwischen weltweit für ihre technische Exzellenz und Innovation bekannt. Die Kombination von Daten und Analysen, maschinellem Lernen und Automatisierung in Gudai-Darri macht diese Mine sicherer und produktiver", sagte Simon Trott, CEO von Rio's Eisenerz.

Diese Mine war eine Multi-Milliarden-USD Investition und hat im Aufbau über 10 Jahre gedauert. Insgesamt wurden 3,1 Mrd. USD in den Minenaufbau investiert. Die im Bundesstaat Westaustralien befindliche Mine wird aber mehrere Jahrzehnte hinweg betrieben werden und viel Geld verdienen. Bei voller Produktion soll die Mine 43 Mio. Tonnen Eisenerz pro Jahr abwerfen können. Auch das Erzlabor der Mine ist robotergestützt und kann innerhalb weniger Minuten Einblicke in die verschiedenen Erzgehalte der archivierten Proben geben. Ein Drittel des Strombedarfes der Mine wird über ein 34-MW-Solarpark mit 83.000 Solarzellen gedeckt. Dieser soll bis Ende August 2022 fertig gestellt sein. Zudem plant Rio Tinto diesen Solarpark deutlich zu erweitern und zu einem Solar- und Windkraftpark auszubauen. Bis zu einem Gigawatt wären möglich und es würde siebenmal größer werden als der bisher größte Energiepark in Westaustralien.

Metals Creek – Mehrfache Goldfunde

Das kanadische Explorationsunternehmen Metals Creek (WKN: A14X17 ISIN: CA59131Q2099 Ticker-Symbol: M1C1) konnte in den letzten Wochen und Monaten mehrere Treffer von Goldfunden vorweisen. Das Unternehmen nennt die alte Dona Lake Mine sein Eigen, exploriert und bohrt um die alten Stollen und ausgebeuteten Erzgänge herum. Anfang April konnte Gold im Bohrloch 25 bei Dona Lake auf einer Strecke von 9,5m mit insgesamt 8,11 g/t in einer Tiefe von ca. 800m aufgespürt werden. Dieses befindet sich ca. 80m unterhalb vom Bohrloch 24, welches über 19,6m schon 3,42 g/t Gold ausgewiesen hat. Ende April kam dann mit Bohrloch 27 der nächste Goldtreffer zum Vorschein. In einer Tiefe von 400m bis 427,9m konnte über eine Länge von 27,9m 2,64 g/t Gold gefunden werden.

Und die guten Ergebnisse im diesjährigen Bohrprogramm reißen nicht ab. Mitte Mai kamen die Resultate aus Bohrloch 28 zum Unternehmen zurück. Über 18m wurde auf eine Goldmineralisierung von 1,5 g/t gestoßen. Doch Anfang Juni stellte das untersuchende Labor die Auswertung von Bohrloch 29; 30 und 31 zur Verfügung. Im Bohrkern 29 wurden über 11,3m insgesamt 6,38 g/t Gold in einer Tiefe von 531,8m bis 543,1m gefunden sowie in Bohrkern 30 über 9,1m insgesamt 0,66 g/t. Im Bohrloch 31 war dagegen kein Gold nachzuweisen. Diese guten Funde erklären damit sehr deutlich das der Aktienkurs trotz des schlechten Marktumfeldes entgegen dem Trend sich seit Jahresanfang relativ stabil gehalten hat. Die Marktkapitalisierung beträgt im Moment 22,2 Mio. CAD bzw. 16,2 Mio. EUR und der Aktienkurs liegt bei 0,18 CAD bzw. 0,123 EUR.

Barrick Gold – wieder attraktiv bewertet?

Der zweitgrößte Goldproduzent Barrick Gold (WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Ticker-Symbol: ABR) konnte von Ende Dezember 2021 bis Anfang März 2022 einen Anstieg von über 51% verzeichnen und die Marktkapitalisierung des milliardenschweren Rohstoffkonzerns erhöhte sich um gut 15 Mrd. USD von 30,7 Mrd. USD auf 46,4 Mrd. USD. Die seitdem laufende Korrektur hat nun bereits 76% dieses Anstieges korrigiert und die Aktien notieren im Moment knapp unter der 20 USD Marke bei 19,55 USD bzw. 18,57 EUR. Mit einer Dividendenrendite von 2% p.a. schüttet das Unternehmen knapp 36% seines Gewinnes des letzten Jahres aus. Durch den Anstieg der Energiekosten und der Inflationskennzahlen sowie dem rückläufigen Goldpreis ist die Bruttomarge von 42,35% auf 35,72 % im ersten Quartal 2022 gesunken. Dies kann sehr deutlich an den Kostenquoten je produzierte Unze Gold (AISC) abgelesen werden, die auf 1.164 USD gestiegen sind. Bei einem derzeitigen Goldkurs von 1.839 USD je Unze Gold ist die Marge im Vergleich zu vielen anderen Branchen dennoch sehr gut.


Gerade in dem immer stärker werdenden inflationären Umfeld, bei dem gerade bei Gold als sicheren Hafen in Zukunft mit mehr Nachfrage zu rechnen ist, sollten Goldaktien wie auch Rohstoffaktien im Allgemeinen einen Vorteil gegenüber vielen Wachstumstiteln haben.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Tailerstone Limited hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Compliance und andere Herausforderungen – Allianz, Globex Mining, Rio Tinto Aktie

Compliance und andere Herausforderungen – Allianz, Globex Mining, Rio Tinto Aktie

Kommentar vom 15.08.2022 | 05:45

Während die Bürger nicht nur den Gürtel enger schnallen, hohe Nebenkostenabrechnungen unhinterfragt akzeptieren und im Winter auch mal frieren sollen, erhebt die Kölner Staatsanwaltschaft schwere Vorwürfe gegen Kanzler und Regierungschef Olaf Scholz. Von gezielten Löschungen im Kalender und Mailverkehr von Olaf Scholz als Erster Bürgermeister von Hamburg mit Bezug zum milliardenschweren Cum-Ex-Skandal lautet der Vorwurf und erstreckt sich auch auf dessen Nachfolger Peter Tschentscher. Derweil wurden beim engen Olaf Scholz Vertrauten Johannes Kahrs auch schon mal gut 200.000 EUR in bar in einem Hamburger Bankschließfach gefunden, deren Herkunft nicht geklärt ist.

Zum Kommentar


Rohstoffe glänzen wieder - First Majestic Silver, MAS Gold, Rio Tinto Aktie

Rohstoffe glänzen wieder - First Majestic Silver, MAS Gold, Rio Tinto Aktie

Kommentar vom 03.08.2022 | 05:45

Immer stärker steigt die Inflation weltweit an. In der EURO-Zone wurden zuletzt 8,9% p.a. und in den USA bereits 9,1% Teuerungsrate verkündet. Wohlgemerkt handelt es sich um hedonistische und damit statistisch geschönte Kennzahlen. Um seine Ersparnisse vor dem stetigen Kaufkraftverlust zu schützen, kommt ein gut diversifizierter Anleger an der Investition in Rohstoffe und Rohstoffaktien nicht vorbei. Daher sollte der Rohstoffsektor gut beobachtet werden, um dann gezielt in ausgewählte Werte zu investieren.

Zum Kommentar


Rohstoff Nachschub sichern - Alpha Copper, Rio Tinto, Standard Lithium Aktie

Rohstoff Nachschub sichern - Alpha Copper, Rio Tinto, Standard Lithium Aktie

Kommentar vom 04.07.2022 | 05:45

Bundeskanzler Olaf Scholz hat in der Vorwoche durch eine überhebliche Antwort gegenüber einer Journalistin für negative Schlagzeilen gesorgt, anders sieht es hingegen in der Finanz-Community für Finanzminister Christian Lindner aus, denn dieser will den Kapitalmarkt in Deutschland attraktiver machen. Mit dem Zukunftsfinanzierungsgesetz sollen Startups, Wachstumsunternehmen sowie kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) die Aufnahme von Eigenkapital am Kapitalmarkt erleichtert werden. Auch die Aktienkultur soll durch Mitarbeiterkapitalbeteiligung gestärkt werden und auch ein Freibetrag für Aktiengewinne ist im Gespräch. Ob dies kommt ist aber fraglich und daher sollten Investoren auf Qualitätsaktien z.B. im Rohstoffsektor setzen.

Zum Kommentar