Menü

31.07.2020 | 10:00

Siemens Healthineers AG - Was jetzt wichtig ist! @siemenshealth

  • Siemens Healthineers AG
Bildquelle: pixabay.com

Die 2018er Ausgründung der Gesundheitssparte der Siemens AG, zusammengefaßt unter dem Namen Siemens Healthineers AG, schauen wir uns heute einmal aus charttechnischer Sicht an. Es gibt dabei 2 wahrscheinliche Varianten und wichtige Anlaufpunkte. Auf was Investoren achten sollten und was jetzt wichtig ist, ...

Lesezeit: ca. 0 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: DE000SHL1006


 

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von Siemens Helthineers für 0,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Der Countdown läuft! – Nordex, Siemens Healthineers, Defense Metals

Der Countdown läuft! – Nordex, Siemens Healthineers, Defense Metals

Kommentar vom 22.03.2021 | 05:55

Mit Joe Biden und seiner Administration ist eine neue internationale Krise im Anmarsch. Kaum 60 Tage im Amt eskalierte der neue Präsident der Vereinigten Staaten und bezeichnete den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Mörder. Daraufhin beorderte Russland seinen Botschafter aus Washington zurück; gleichzeitig bot Wladimir Putin dem US-Präsidenten aber eine Live-Aussprache an, um eine irreversible Verschlechterung zu verhindern. Diese lehnte das Weiße House ab, weil Joe Biden „keine Zeit“ dafür hätte.
Zur selben Zeit drohte der US-Außenminister Antony Blinken bei einem Treffen in Japan mit dem Verteidigungsminister der Volksrepublik China: „Wir werden, falls nötig, zurückschlagen“, sollte China einseitige Maßnahmen im ostchinesischen Meer umsetzen. Diese Drohungen der USA für einen nächsten möglichen Krieg/Stellvertreterkrieg werden die angespannte Situation an den Rohstoffmärkten verstärken und zu einem weiteren Anstieg der Rohstoffpreise wie z.B. Seltene Erden (Rare Earth) oder Technologiemetalle führen. Wie davon profitieren und läuft in Washington bereits der Countdown für den nächsten Krieg?

Zum Kommentar


Die Teile sind mehr wert als das Ganze – Hochtief AG, Osino Resources, Siemens Energy

Die Teile sind mehr wert als das Ganze – Hochtief AG, Osino Resources, Siemens Energy

Kommentar vom 05.10.2020 | 05:45

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ sagte Aristoteles, einer der größten Philosophen Griechenlands, der von 384 bis 322 vor Christus lebte. Dem kann grundsätzlich zugestimmt werden, doch die maßgebliche Ausnahme besteht heutzutage in der Bewertung an der Börse. Denn dort gilt „Die Teile sind mehr wert als das Ganze“. Als aktuelles Beispiel sei die Ausgliederung von Siemens Energy aus der Siemens AG genannt. Fokussierungen von Unternehmen auf bestimmte Branchen und Kernkompetenzen werden an der Börse regelmäßig höher bewertet, als ein zusammengefasster Konzern, wie es die Siemens AG gewesen ist. Auch Hochtief und der Goldexplorer Osino Resources sind stark fokussiert und profitieren im aktuellen Marktumfeld.

Zum Kommentar


Fokussierung ist alles – Spin Out & Spin Off – Siemens, Blackrock Gold, Siemens Healthineers, Infineon, OSRAM, SpinCo

Fokussierung ist alles – Spin Out & Spin Off – Siemens, Blackrock Gold, Siemens Healthineers, Infineon, OSRAM, SpinCo

Kommentar vom 21.09.2020 | 05:45

Viele Unternehmen der Welt sind hochinnovativ, erfinden ständig neue Dinge und melden darauf Patente an. Oftmals entwickeln sich aus Zufallsentdeckungen komplett neue Unternehmenszweige, die aber mit dem eigentlichen Unternehmensziel oder der Kernbranche nicht mehr viel zu tun haben müssen. Unternehmen und ihre Lenker stehen dann vor der Entscheidung, ob der neue Unternehmenszweig unter der bisherigen Führung verbleiben oder ausgegliedert und per Spin-Off an die Börse gebracht werden soll.

Zum Kommentar