Menü

04.10.2022 | 05:25

Skalierung in der Rezession - Evotec SE, Novavax, XPhyto Therapeutics Aktie

  • evotec
  • Novavax
  • XPhyto Therapeutics
Bildquelle: pixabay.com

Die weltweit steigende Inflation versuchen die Zentralbanken viel zu spät mit anziehenden Zinsen zu bekämpfen. Allein in Deutschland verteuerten sich die Verbraucherpreise um 10% im Vergleich zum Vorjahr und das wohlgemerkt in einem ausgewählten Warenkorb, der für viele Menschen nicht einmal repräsentativ ist. Dazu setzen die stark gestiegenen Strom- und Erdgaspreise immer mehr Unternehmen und Menschen unter Druck. Eine Rezession ist unausweichlich und diese Kombination verunsichert die Marktteilnehmer. Gibt es noch Märkte, die entgegen des Trends wachsen können?

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: EVOTEC SE INH O.N. | DE0005664809 , NOVAVAX INC. DL-_01 | US6700024010 , XPHYTO THERAPEUTICS | CA98421R1055


 

Skalierung bei XPhyto Therapeutics

Weltweit leben über 350 Mio. Menschen mit Depressionen. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO wird davon aber nur jeder vierte Betroffene auch angemessen behandelt und medizinisch betreut. Während in der westlichen Welt massenweise Antidepressiva mit starken Nebenwirkungen verschrieben werden, wird Depression in den restlichen Ländern der Welt fast gar nicht behandelt. Doch neben Antidepressiva rücken immer mehr die Psychedelika als Behandlungsalternative in den Vordergrund. Hier ist das kanadische Unternehmen XPhyto Therapeutics (WKN: A2PPTN ISIN: CA98421R1055 Ticker: 4XT) einer der Anbieter mit Spezialisierung auf psychedelische Wirkstoffe.

Erst Ende September 2022 hat das Unternehmen wieder eine nächste Patentanmeldung eingereicht. Das Unternehmen verfügt damit bereits über eine beachtliche Sammlung an unterschiedlichen psychedelischen Wirkstoffen, die je nach Krankheitsbild Anwendung finden können. Mit Hilfe der unternehmenseigenen Plattformtechnologie kann XPhyto die Zusammensetzung der Moleküle bestimmen und damit die Wirksamkeit gezielt beeinflussen und optimieren. Das weltweite Marktumfeld für Psychedelika schätzt dabei das Marktforschungsunternehmen Data Bridge Market Research als sehr gut ein. Während im Jahr 2021 noch ca. 2,39 Mrd. USD umgesetzt wurden, dürfte der Markt bis 2029 auf 6,4 Mrd. USD ansteigen. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 13,3%.

Novavax verlängert Zusammenarbeit

Der Schweizer Auftragssynthesespezialist Siegfried arbeitet auch in 2023 für den US-Impfstoffhersteller Novavax (WKN: A2PKMZ ISIN: US6700024010 Ticker-Symbol: NVV1). Dabei übernimmt der Produktionsstandort Hameln die Abfüllung des proteinbasierten Coronavirus Impfstoffs Nuvaxovid von Novavax. Seit Frühjahr 2021 übernimmt nun Siegfried die aseptische Abfüllung von kommerziellen Mengen und eigentlich sollte die befristete Zusammenarbeit Ende 2022 auslaufen. Doch da Siegfried für die weltweite Abfüllung von Nuvaxovid außerhalb der USA zuständig ist und neben den Lagerkapazitäten auch die Logistik beherrscht, verlängerte Novavax den Vertrag.

Erst kürzlich konnten 1 Mio. Dosen nach Großbritannien ausgeliefert werden. Dort steigen bei den gemeldeten Covid-Testergebnissen die positiven Tests wieder an. Der Chief Executive von Novavax, Stanley Erck sagte dazu: „Angesichts der Daten aus Großbritannien, die zeigen, dass Menschen, die sowohl mit COVID-19 als auch mit der Grippe infiziert sind, ein mehr als fünfmal höheres Sterberisiko haben als Menschen ohne Infektion, ist es wichtiger denn je, jeden Impfstoff in Betracht zu ziehen, der vom nationalen Gesundheitsdienst angeboten wird.“ Ob das aber den Kurs- und Bewertungsabfall des Aktienkurses aufhalten kann, daran scheint die Börse im Moment jedenfalls nicht zu glauben.

Evotec Absturz hält an

Um über 60% wurde die Aktie von Evotec (WKN: 566480 ISIN: DE0005664809 Ticker: EVT) in den letzten 12 Monaten abverkauft. Notierte die Aktie des Hamburger Unternehmens im September 2021 in der Spitze noch bei 45,83 EUR, so werden im Moment nur noch 17,75 EUR je Anteilsschein an der Börse verlangt. Damit notiert die Aktie am Tief des Coronacrashs von März 2020.

Auch der kürzlich erhaltene Auftrag des US-Verteidigungsministeriums hält den Abverkauf und Absturz der Aktie nicht auf. Hier soll das Unternehmen die Entwicklung eines auf monoklonalen Antikörpern basierenden Arzneimittels gegen die Pest entwickeln. Das Auftragsvolumina bezifferte die Hamburger Zentrale mit bis zu 49,9 Mio. EUR.


Trotz der sich verdunkelnden Wolken, was das Wachstum der globalen Wirtschaft angeht, bietet der Pharmamarkt immer wieder genügend Überraschungspotential und vor allem noch Wachstumspotential für die kommenden Jahre.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Tailerstone Limited sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Tailerstone Limited ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Tailerstone Limited hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Tailerstone Limited sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Angst wächst – Cardiol Therapeutics, Evotec, Medigene Aktie

Angst wächst – Cardiol Therapeutics, Evotec, Medigene Aktie

Kommentar vom 22.11.2022 | 05:45

Die Angst, nach einer wiederholten Gentherapie (Fälschlicherweise oft als Impfung bezeichnet) gegen das Coronavirus, etwa durch Injektionen mit den Wirkstoffen von Moderna- und Pfizer/BioNTech, eine Erkrankung an dem Herzen zu bekommen, wächst gerade unter Jugendlichen und jungen Männern bis zum Alter von 40 Jahren. Das bestätigt auch eine Studie aus Kanada, die im JACC Journals veröffentlicht wurde. Demnach besitzen gerade diese Patientengruppen eine um den Faktor 2 bis 3 erhöhte Wahrscheinlichkeit, eine Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung zu entwickeln. Welche Alternative haben betroffene Herzpatienten und welche Neuigkeiten gibt es noch aus dem Biotechsektor?

Zum Kommentar


Jahresendrallye oder Giftcocktail? – BioNTech, Medigene, XPhyto Therapeutics Aktie

Jahresendrallye oder Giftcocktail? – BioNTech, Medigene, XPhyto Therapeutics Aktie

Kommentar vom 07.11.2022 | 05:45

Mit dem Anheben des Leitzinses um 0,75% durch die US-Notenbank FED auf 3,75% wurden die Aktienmärkte einmal kurz durchgeschüttelt, ehe die Aufwärtsrallye am vergangenen Donnerstag und Freitag weiter an Fahrt aufgenommen hat. Doch nun steht mit der Midterm-Wahl am Dienstag in den USA das nächste Brett vor der Tür. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass die Republikaner die Mehrheit erringen und der US-Präsident zum „Lame Duck“ wird, ist die aufgeheizte politische Stimmung in den USA ein Pulverfass. Ist das Gift für die Märkte oder füttert es die Jahresendrallye?

Zum Kommentar


Nervenflattern an der Börse – BioNTech, Evotec, NervGen Pharma Aktie

Nervenflattern an der Börse – BioNTech, Evotec, NervGen Pharma Aktie

Kommentar vom 28.06.2022 | 05:45

Nach drei Wochen Kursverlust sollten die verbliebenen Bullen an den Aktienmärkten wieder langsam die Führungsrollen übernehmen, zumindest wenn der Monats- und Quartalsabschluss zu Ende Juni noch etwas aufgehübscht werden soll. Dies wäre vor allem für längerfristig orientierte Investoren wichtig, denn der Quartalsschluss wird hier gerne als Signalgeber verwendet. Sollte nun aber keine Gegenwehr im Laufe der Woche kommen, so erhöht sich das Anlaufen neuer Jahrestiefs signifikant.

Zum Kommentar