Menü

01.02.2020 | 06:00

Tesla -Eine Welle 3 in Ihrem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf. Dynacert, Porsche, Volkswagen

  • Tesla
Bildquelle: pixabay.com

Die Tesla Aktien hatte ich zuletzt am 14.11.2019 und am 09.12.2019 analysiert. Der erwartete Zielbereich von über $ 500 wurde mehr als übertroffen. Jetzt noch auf den Zug aufzuspringen? Die Party läuft, so lange die Musik spielt und der Kurs hat auch noch weiter Potential aber die Luft wird dünner und die bevorstehenden Korrekturen zeigen die Gewinnmitnahmen der Marktteilnehmer aus den letzten Monaten an. Dazu eine kurze Rückbetrachtung auf Volkswagen, Porsche und dynaCERT, denn auch diese halten sich an den vorbestimmten Fahrplan!

Lesezeit: ca. 0 Minuten. Autor: Stefan Bode


 

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von Tesla, DynaCERT, Porsche und Volkswagen für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Was nicht digital ist, ist … – Deutsche Bank, Upco International, Spotify Technology, Tesla

Was nicht digital ist, ist … – Deutsche Bank, Upco International, Spotify Technology, Tesla

Kommentar vom 04.02.2021 | 05:45

„Was nicht digital ist, ist nichts wert!“ So kurz und knapp könnte überspitzt ausgedrückt die derzeitige Börsenbewertung vieler Unternehmen zusammengefasst werden. Während Elon Musk mit Tesla ein Innovationsunternehmen mit einer aktuellen Börsenbewertung von über 800 Milliarden USD geschaffen hat, werden direkte Wettbewerber von Tesla nur für einen Bruchteil der Bewertung gehandelt. Und dass, obwohl Unternehmen wie VW, BMW, Toyota, Daimler & Co. mehr Umsatz, mehr Gewinn und mehr Substanz ausweisen. Jedes Unternehmen, das sich daher immer noch nicht dem Digitalisierungs- und Automatisierungsdruck gestellt hat, wird vom Markt oder zumindest in der Versenkung verschwinden. Der verbleibende Kuchen wird dann entsprechend unter den verbleibenden Marktakteuren aufgeteilt. Daraus ergeben sich interessante Opportunitäten für Investoren.

Zum Kommentar


Allzeithochs und noch viel mehr - wallstreet:online, Commerzbank, Tesla

Allzeithochs und noch viel mehr - wallstreet:online, Commerzbank, Tesla

Kommentar vom 27.11.2020 | 05:45

Ungläubig schauen die Börsianer auf immer weiter steigende Aktienkurse bei gleichzeitig verschlechternder westeuropäischer und nordamerikanischer Geschäftslage.
Während China nicht nur mit einer neuen Freihandelszone Impulse setzt, sondern auch mit dem ersten Mondflug seit 40 Jahren der Welt wieder einen übergeordneten wissenschaftlichen Fortschritt aufzeigt, verrennt sich die westliche Politik in immer mehr Beschränkungen, Kontrollen und befeuert damit eine geistige und gesellschaftliche Abwärtsspirale. Groß- wie auch Kleininvestoren flüchten aus einst sicheren Staatsanleihen und suchen den Schutz ihres Kapitals in nationalen und internationalen (Hidden-) Champions.

Zum Kommentar


Angst vor Rohstoffengpässen – BYD, Almonty Industries, Piedmont Lithium, Tesla

Angst vor Rohstoffengpässen – BYD, Almonty Industries, Piedmont Lithium, Tesla

Kommentar vom 30.09.2020 | 05:45

Die Furcht vor Versorgungsengpässen bei Rohstoffen ist angesichts der Dominanz Chinas im Rohstoffmarkt vorherrschend und bekannt. Gerade auch die Corona-Krise hat gezeigt, wie verletzlich eine hocheffiziente und vernetzte Weltwirtschaft ist, selbst wenn nur kleine Teile innerhalb der Produktionskette fehlen, sei es durch Betriebs- oder gar Grenzschließungen.
Viele Staaten der westlichen Welt haben dies bereits erkannt und eigene Förderprogramme entwickelt, um auf industriell wichtige Rohstoffe strategischen Zugriff zu haben.

Zum Kommentar