Menü

01.04.2021 | 05:45

Vegane Ernährung, Gesundes Rauchen & mehr – British American Tobacco, Taat Lifestyle & Wellness, Very Good Food Company

  • british American tobacco
  • taat lifestyle & wellness
  • very good food company
Bildquelle: pixabay.com

Die Reaktionen der Regierungen weltweit auf das Corona-Virus haben teilweise massivste Veränderungen und Verwerfungen mit sich gebracht. Dachte man noch 2019 das Ausgangssperren, Reisebeschränkungen, Geschäftsschließungen, Grundrechtseinschränkungen u.v.m. ein Relikt des Sozialismus oder des längst vergangenen Städegesellschaft gewesen ist, so wurde die Menschheit im Jahr 2020/21 eines Besseren belehrt. In vielen Ländern der Welt wurde das komplette gesellschaftliche Zusammenleben und damit auch die Gewohnheiten jedes einzelnen verändert. Das spiegelt sich auch an der Börse wider und bietet lukrative langfristige Chancen.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Stefan Bode
ISIN: CA88340B1094 , CA87320L1031 , GB0002875804


 

Vegane Ernährung auf dem Vormarsch

Das kanadischen Unternehmen Very Good Food Company (WKN: A2P7NJ ISIN: CA88340B1094 Ticker: 0SI) hat sich vor drei Jahren auf die Herstellung von Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis spezialisiert. Das Ziel der Gründer war es von Anfang an nicht nur eine optische Alternative zu einem Steak, Würstchen, Burger, … usw. zu erstellen, sondern auch das Geschmackserlebnis wieder zu spiegeln. Gerade der Geschmack ist neben der Optik entscheiden, ob ein Erstkäufer wiederkauft. Die Produkte von Very Good Food Company sind so gut, dass sie ihnen förmlich aus der Hand gerissen worden und regelmäßig ausverkauft sind. Die Nachfrage war deutlich höher als das Angebot und so musste das Unternehmen einen straffen Wachstumskurs eingehen, um der Anfragen Herr zu werden und mehr Umsatz und Gewinn erzielen zu können.

Mittlerweile wollen bereits über 300 Lebensmittelpartner die vegetarischen Qualitätsprodukte des Unternehmens vertreiben. Dafür hat das Unternehmen noch in 2020 zwei Lebensmittelproduktionsanlagen geleast. Eine in Vancouver, British Columbia für den kanadischen Markt und eine in Patterson, Kalifornien für den US-amerikanischen Markt. Die neue Anlage in Vancouver wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 die Produktion aufnehmen, und das Unternehmen arbeitet daran, die erste Inbetriebnahme der Anlage in Kalifornien vor Ende 2021 zu beginnen. Wenn die Produktionskapazitäten auf Bohnen und Gemüsebasis voll hochgefahren ist, kann das Unternehmen bis 61,5 Millionen kg pflanzlichen Fleischersatz p.a. herstellen. Ist das Geschehen, kann neben dem Verkauf über den Onlineshop und den Lebensmittelhändlern auch begonnen werden, Restaurant und eigene Verkaufsläden zu eröffnen. Um die Expansionspläne zu forcieren will das Unternehmen noch im April 2021 einen Kredit über 70 Mio. CAD von einem institutionellen Investor aufnehmen. Wer langfristig von dieser Wachstumsgeschichte profitieren möchte, kann die Aktien an der TSX Venture oder an der Frankfurter Börse kaufen.

Rauchen ohne Tabak

Neben Gesundheit & Sport, Gaming und Börse lebte auch der Konsum von Berauschungsmitteln wie Alkohol und Tabak auf. Was es in Europa, wenn überhaupt nur auf Rezept gibt, vertreibt TAAT Lifestyle & Wellness (WKN: A2P6PR ISIN: CA87320L1031 Ticker: 2TP2) in Kanada und den USA ganz legal - mit Cannabidiol (CBD) angereicherte Zigaretten. Dabei setzt das Unternehmen konsequent die Visionen seines Gründers Joe Deishan um, denn der wollte kein Tabak und Nikotin als Ausgangsmaterial verwendet, sondern eine Kombination verschiedener Naturprodukte wie Blumen, Hanf und Terpene, um daraus verschiedene Geschmacksrichtungen für die Konsumenten zu kreieren.
Die Produkte von TAAT Lifestyle & Wellness erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Im US-Bundesstaat Ohio hat das Unternehmen z.B. eine sehr erfolgreiche Online-Marketingkampagne getestet und durchgeführt. Dabei bekamen Raucher ab 21 Jahre bei Registrierung ihrer Daten eine Packung von TAAT Original, Smooth oder Menthol gratis. Damit kennt das Unternehmen seine Kunden und kann via Aktionen direkt den Verkauf der Ware steuern. Um aber auch den klassischen Weg über Einzelhändler zu gehen, hat das Unternehmen CROSSMARK mit der Produktplatzierung beauftragt. Mehr als 100.000 Einzelhändler können damit zukünftig mit den Produkten von TAAT ausgestattet werden und damit auch in die Sichtbarkeit der potentiellen Neukunden gelangen. Bei der damit verbundenen Hochskalierung von Werbung und gleichzeitiger flächendeckender Ausstattung der Verkaufspunkte mit den Produkten von TAAT Lifestyle & Wellness sollten die Umsätze und Gewinne in den nächsten Jahren deutlich ansteigen.

Klassisches Rauchen und Vype

Ein Klassiker an der Börse und im Vergleich zu den beiden vorgenannten Unternehmen nimmt die British American Tobacco (WKN: 916018 ISIN: GB0002875804 Ticker: BMT) schon über 119 Jahre am Wirtschaftsleben teil. Im Vergleich zu den ganzen Tech-Aktien, die in den vergangenen Jahren explodierten und teilweise mit dem 100-fachen Jahresgewinn überbewertet sind, wird British American Tobacco gerade einmal mit dem 8-fachen Jahresgewinn an der Börse gehandelt. Das ist das niedrigste KGV in den letzten 20 Jahren.

Wahrlich die letzten 4 Jahre waren für die Anleger auch nicht einfach, denn vom Juni 2017 Hoch wird der Tabakkonzern nun mit einem Abschlag von 50% gehandelt. Das ist jedoch für konservative Neuanleger wiederum spannend, denn das Unternehmen schüttet bei einem heutigen Aktienkurs (01.04.2021) von 30,09 Euro eine Dividende von umgerechnet 2,34 Euro aus. Das entspricht derzeit einer Rendite von 7,78 % p.a.. Auf dem aktuellen Niveau ist die Aktie ein Kauf, denn neben der hohen Dividendenrendite liegt der Buchwert bei ca. 30,60 Euro je Aktie.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Das Lifestylepotential wird unterschätzt - RYU Apparel, TAAT Lifestyle & Wellness, Modern Plant Based Foods

Das Lifestylepotential wird unterschätzt - RYU Apparel, TAAT Lifestyle & Wellness, Modern Plant Based Foods

Kommentar vom 26.04.2021 | 05:45

Die Lifestyletrends 2021 reichen von innovativen Designs bei der Kleidung, farblichen Veränderungen der Wohnung, besserem Essen bis hin zu genussvollerem Trinken aber auch gesünderem Rauchen. Die aktuell vorherrschenden Trends sind durch die Pandemie teilweise sogar noch einmal verstärkt worden, denn das Leben hat sich für viele Menschen der westlichen Welt grundlegend geändert. Homeoffice statt Büro, Kontaktbeschränkungen statt Party oder auch selber kochen statt Essen gehen, um nur einige eingreifende Veränderungen zu nennen. Mit diesen Aktien können sie von unterschiedlichen Trends profitieren.

Zum Kommentar


Lifestyle, Wellness & Gaming - RYU Apparel, AMC Entertainment, TAAT Lifestyle & Wellness

Lifestyle, Wellness & Gaming - RYU Apparel, AMC Entertainment, TAAT Lifestyle & Wellness

Kommentar vom 01.02.2021 | 05:40

Das Corona Virus und die Reaktionen der Regierungen weltweit haben teilweise massivste Veränderungen und Verwerfungen mit sich gebracht. Mit Ausgangssperren, Reisebeschränkungen, Geschäftsschließungen, Grundrechtseinschränkungen u.v.m. wird weltweit das komplette gesellschaftliche Zusammenleben und damit auch die Gewohnheiten jedes einzelnen verändert. Kein Stein bleibt auf dem anderen und versprochene Lockerungsmaßnahmen rücken in regelmäßigen Abständen immer weiter in die Zukunft. Solche extremen Markteingriffe hat es noch nie in so einer konzentrierten Form gegeben.
Fest steht aber schon jetzt, ein Zurück in eine alte Normalität wird es so schnell nicht geben.
Während sich ein Teil der Bevölkerung vereinsamt und deprimiert aus der Gesellschaft zurückzieht, vernetzen sich immer mehr Menschen online. Das führt teilweise zu extremen Stilblüten in allen Bereichen und so auch an den Börsen.

Zum Kommentar