Menü

03.12.2019 | 05:45

Von 45 bis 200 Prozent in vier Monaten – Kirkland Lake Gold, Osino Resources und Yamana Gold

  • Kirkland Lake Gold
  • Osino Resources
  • Yamana Gold

In unsicheren Zeiten greifen viele Privatinvestoren zum wertstabilen, physischen Gold, denn hierbei kommt es zu keinem Emittentenrisiko oder einer Währungsabwertung. Doch welche Alternativen gibt es noch gegenüber dem Sparbuch und Anleihen, gerade wenn der Investor längerfristig von steigenden Goldnotierungen ausgeht?
Im heutigen Artikel wird der Goldpreisanstieg von 15% (Juni 2019 bis heute) in Vergleich zu ausgewählten Aktien gestellt, welche einen natürlichen Hebel auf den Goldpreis besitzen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Dr. Tim Faustmann


 

Kirkland Lake Gold – Übernahme von Detour Gold

Kirkland Lake Gold ist ein kanadischer Goldproduzent mit verschiedenen Minen in Kanada aber auch in Australien. In der Spitze legte der Kurs von Juni bis Ende August 2019 über 45% zu. In den letzten drei Wochen litt der Aktienkurs von Kirkland Lake Gold jedoch sehr stark auf Grund der durchgeführten Übernahme von Detour Gold (WKN: A0LG70). Für 4,9 Milliarden CAD (ca. 3,3 Milliarden Euro) übernahm Kirkland Lake Gold mit einem Aufschlag von 25% auf den Marktpreis den kleineren Wettbewerber. Zwar erhöht sich durch die Übernahme nun die jährliche Produktion von ca. eine Millionen Unzen auf ungefähr 1,6 Millionen Unzen, aber das gefällt den Altaktionären offenbar nicht.
Sie stören sich an offenbar an den hohen AISC (Förderkosten) bei Detour Gold von ca. 1.100 USD pro Goldunze. Im Vergleich hat Kirkland Lake Gold derzeit nur 584 USD Förderkosten. Die Gewinnmarge bei Detour Gold ist bei einem Goldpreis von 1.465 USD je Unze um den Faktor 2,4 geringer.
Kirkland Lake Gold zahlte diesen Aufpreis aber anscheinend gerne, denn das Detour Lake Projekt besitzt über 15 Millionen Goldunzen an Reserven und mindestens 4 Millionen Goldunzen an Ressourcen. Damit sichert sich das Management den langfristigen Abbau von Gold für die nächsten zehn Jahre. Bei wieder anziehenden Goldpreisen dürften auch die Aktionäre die Übernahme wieder in einem anderen Licht sehen.

Osino Resources – Hochgradige Goldvorkommen

Osino Resources konnte als in Namibia tätiger Goldexplorer in den letzten Monaten neue, teils hochgradige Goldvorkommen entdecken, die über eine Länge von 800 m eine Goldmineralisierung von 0,64 g/t bis 2,69 g/t Gold vorweisen. Das erfahrene Management von Osino Resources überzeugte die Investoren sowohl mit dem richtigen Gespür von Gesteinssediment, der Analyse, der gezielten Bohrplanung als auch mit der Umsetzung und der anschließenden Bestätigung der erwarteten Ergebnisse. Bis Ende Dezember werden noch 22 weitere Bohrungen fertiggestellt und entsprechende Auswertungen bis Anfang Februar 2020 erwartet. Die bisherigen Ergebnisse waren für die Aktionäre zumindest schon sehr positiv, denn binnen vier Monaten stieg die Aktie von Anfang Juni bis Ende September 2019 um über 200%, bis Gewinnmitnahmen die Aktie auf „nur“ noch 70% Kurszuwachs bis heute zurück fallen ließen. Klares Ziel des Managements um Heye Daun ist die Wiederholung des Otjikoto Minen Verkaufs an B2Gold. Daher dürften Aktionäre die aktuellen Rücksetzer zur Aufstockung nutzen.

Yamana Gold – Zusätzliche Dividende

Yamana Gold ist ein mittelgroßer kanadischer Edelmetallproduzent mit dem Fokus auf der Gold- und Silberproduktion. Das Unternehmen hält diverse Liegenschaften und betreibt Minen in Brasilien, Chile, Argentinien und Kanada und ist dadurch nach wie vor auch als Explorer tätig. Damit sollen zum einen die bestehenden Minen länger genutzt werden können aber auch andere Liegenschaften soweit weiterentwickelt werden, um auch dort Produktionsstätten aufbauen zu können. Für das Gesamtjahr 2019 plant das Unternehmen eine Produktion von ca. 900.000 Unzen Gold, 10 Millionen Unzen Silber und 61 Millionen Pfund Kupfer.
Zusätzlich plant der Vorstand von Yamana Gold die Ausschüttung einer Zusatzdividende, denn durch den Verkauf der Chapada Gold-Kupfer-Mine an Lunding Mining (WKN: A0B7XJ) für eine Milliarde USD könnte sich die Quartalsdividende auf 4 Cent je Aktie verdoppeln.
Das dürfte die Aktionäre freuen, denn bereits von Anfang Juni bis Ende August 2019 konnte die Aktie bereits um über 80 Prozent zulegen und befindet sich kurz davor, neue Drei-Jahres-Hochs auszubilden.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die HFC Hanseatic Financial Contor GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der HFC Hanseatic Financial Contor GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:


Mega-Fusion oder Sicherer Hafen? – Credit Suisse, UBS Group, Osino Resources, Nicola Mining

Mega-Fusion oder Sicherer Hafen? – Credit Suisse, UBS Group, Osino Resources, Nicola Mining

Kommentar vom 16.09.2020 | 05:45

Durch die anhaltende Niedrigzinspolitik seit der Finanzkrise 2008, sind die Margen im Finanzsektor erodiert. Die Ausweitung der staatlichen Regulierungen und der Wettbewerb der Banken untereinander beschleunigten die Margenerosion deutlich. Selbst das Gegensteuern der Vorstände durch Filialschließungen und Mitarbeiterentlassungen, konnte das Dilemma der Finanzindustrie nicht stoppen. Doch eine andere Branche konnte von dem Niedergang der Banken profitieren - der Edelmetallsektor. Daher steht dem Vertrauensverlust in das Finanzsystem der Aufstieg der Gold- und Silberassets entgegen.

Zum Kommentar


Hidden Champions im Goldmarkt – Yamana Gold, Velocity Minerals, Polyus PJSC

Hidden Champions im Goldmarkt – Yamana Gold, Velocity Minerals, Polyus PJSC

Kommentar vom 15.09.2020 | 05:45

Der Gradmesser für das Vertrauen in die Kompetenz von Politik und Zentralbanken
ist und bleibt der Goldpreis. Manipulationen können immer wieder den Goldpreis drücken, doch das schwindende Vertrauen der Investoren in das globale Finanzsystem kann dies nicht überdecken. In allen weltweiten Währungsräumen notiert der Goldpreis auf Allzeithochs und das sollte jedem Anleger zu denken geben. Ist Gold tatsächlich ein barbarisches Delikt aus längst vergangenen Zeiten? Oder ist das nur der Zweisprech der Medien als Beruhigungspille für die breite Anlegermasse, damit diese weiter ihr Geld zur Bank und Versicherungswirtschaft tragen?
Welche Goldminenaktien heute im Fokus sind, lesen sie hier:

Zum Kommentar


Gold und Goldaktien steigen 2020 noch stärker – Barrick Gold, Osino Resources, XAUUSD Gold

Gold und Goldaktien steigen 2020 noch stärker – Barrick Gold, Osino Resources, XAUUSD Gold

Kommentar vom 30.12.2019 | 08:30

Wenn Menschen sich Angst machen lassen und Angst haben, greifen sie gerne beim wertstabilen, physischen Gold zu. Denn Gold kennt kein Emittentenrisiko oder gar eine Währungsabwertung - ein Kilogramm Gold bleibt auch in 100 Jahren ein Kilogramm Gold. Da die geopolitischen Spannungen weltweit zunehmen und bereits über $ 13.000 Milliarden negative Staatsanleihen ausstehen, sollte jeder gut diversifizierter Investor Gold sein Eigen nennen, sowie in Goldproduzenten und Goldexplorer investiert sein.
Der Goldpreis nimmt langsam Fahrt auf und konnte seit Jahresanfang 2019 bereits knapp 20 Prozent zulegen. Barrick Gold um fast 40 Prozent und Osino Resources um über 100 Prozent. Was bringt das Jahr 2020?

Zum Kommentar